Bloomberg-Report Steigende Nachfrage wird Bitcoin-Kurs 2020 beflügeln

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen

Quelle: Shutterstpcl

BTC13,089.43 $ -3.85%

Bloomberg sieht eine bullishe Tendenz für den Bitcoin-Kurs 2020. Zwar gehen die Experten nicht davon aus, dass Bitcoin als Währung auf absehbare Zeit eine Rolle spielen wird. Seine Wertspeicherfunktion in Verbindung mit einer wachsenden Verbreitung stelle jedoch die Weichen für eine positive Kursentwicklung im laufenden Jahr.

Das US-amerikanische Nachrichtenportal Bloomberg entwirft einen optimistischen Ausblick für den Bitcoin-Kurs 2020. In einem jüngst veröffentlichten Krypto-Report zeichnet das Magazin ein Bild einer wachsenden Adaption von Bitcoin, der von Investoren immer mehr für seine Qualitäten als Wertspeicher geschätzt werde.

Die Tatsache, dass ein Wertaufbewahrungsmittel mit begrenztem Angebot und zunehmender Akzeptanz mit größerer Wahrscheinlichkeit an Wert gewinnen wird, wird Bitcoin unserer Ansicht nach auch 2020 unterstützen, während die primären Trends von 2019, die die erstgeborene Kryptowährung gegenüber den Konkurrenten begünstigen, anhalten.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Nach Einschätzung der Bloomberg-Analysten wird sich der Bitcoin-Kurs 2020 in etwa im Kanal von 2019 bewegen: zwischen 3.300 US-Dollar und 14.000 US-Dollar. Allerdings mit einer bullishen Tendenz:

Ein weiteres Jahr in der Handelsspanne ist für Bitcoin wahrscheinlich, jedoch mit einer größeren Neigung zu Gewinnen, wie wir meinen. Die Preise dürften sich eher dem Hoch von etwa 14.000 US-Dollar im Jahr 2019 nähern,

spekuliert Bloomberg.

Bitcoin-Kurs 2020: Wertspeicherfunktion als Kurstreiber

Die Adaption von Bitcoin sei demnach vor allem mit seiner Eignung als Wertspeicher verbunden. Das Narrativ von Bitcoin als „Gold 2.0“ bleibe der dominante Kurstreiber.

Obwohl es als „Peer-to-Peer-Electronic-Cash-System“ konzipiert ist, gewinnt Bitcoin – wie Gold – vor allem als Wertaufbewahrungsmittel an Zugkraft.

Dass Bitcoin hier auf absehbare Zeit von einem Altcoin vom Sockel gestoßen wird, halten die Experten für unwahrscheinlich:

Unser Fazit ist einfach: Bitcoin gewinnt das Adaptionsrennen, insbesondere als Wertaufbewahrungsmittel in einem Umfeld, das eigenständige Quasi-Währungen bevorzugt.

Dass sich Bitcoin beharrlich seinen Weg in den Mainstream bahnt, dafür spreche auch die steigende Beliebtheit von Bitcoin Futures. In Verbindung mit der auf 21 Millionen Einheiten limitierten Bitcoin-Anzahl, stiegen die Chancen für einen starken Bitcoin-Kurs 2020.

Die zunehmende Beteiligung von Futures an der ersten Kryptowährung ist ein Zeichen für die Reifung und das institutionelle Engagement. Geringere Volatilität und ein gestärkter Kurs-Boden sind unsere primären Erwartungen. Zunehmende Akzeptanz ist eine Schlüsselmetrik für [Bitcoin], der bei begrenztem Angebot mehr zur Wertaufbewahrung denn als Quasi-Währung dient. Futures verkörpern die Migration in Richtung des Mainstreams,

glauben die Analysten von Bloomberg, die auch dem klassischen Wertspeicher Gold ein starkes Jahr 2020 prophezeien.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter