Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag
Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag

Quelle: Shutterstock

Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag

2019 ist angebrochen, Trace Mayer ruft zum Proof of Key auf und wir blicken auf zehn Jahre Bitcoin zurück. 

Am 3. Januar wird Bitcoin zehn Jahre alt. 2009 startete Satoshi Nakamoto die Bitcoin Blockchain, die seither – durchschnittlich alle zehn Minuten – ein Lebenszeichen in Form eines Blocks von sich gibt. Der Geburtstag Bitcoins ist auf der einen Seite ein positives Zeichen für Investoren. Schließlich lässt der Umstand auf zehn weitere, erfolgreiche Jahre hoffen. Auf der anderen Seite ist es ein Anlass, sich auf die fundamentalen Werte und Ideale von Bitcoin zu besinnen.

Mit Bitcoin zur finanziellen Unabhängigkeit

Satoshi vermerkte im Genesis-Block, dem ersten Block in der Blockchain, bereits die Manipulierbarkeit des herkömmlichen Finanzsystems. Bitcoin hingegen sollte die Antithese zu der schwer regulierten Bankenwelt bilden. Mit Bitcoin kann jeder seine eigene Bank sein. Im Lichte dessen ruft Bitcoin-Legende Trace Mayer zum Proof of Key auf. Mit anderen Worten: Die Nutzer sollen den 3. Januar als Bitcoin-Feiertag ansehen und sich ihrer Private Keys bemächtigen. Das heißt, die eigenen Bitcoin von den Börsen abziehen und auf einer eigenen Wallet speichern. Denn nur wer seine Private Keys kontrolliert, besitzt – technisch gesprochen – Bitcoin.

Scheinbar jeden Tag gibt es etwas Neues in der Bitcoin-Welt. So wirkt es verrückt, dass die Erfindung selbst gerade einmal zehn Jahre her ist. Mittlerweile ist Bitcoin von einem Nischenprodukt im Internet auf den Radar der globalen Tech-Industrie und auch von Regierungen gesprungen. Es ist zu erwarten, dass die Rate der Innovationen innerhalb Bitcoins weiter zunimmt.


Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Nicht nur die Technologie Bitcoins, sondern auch die Dokumentation hat sich verbessert. Anders gesagt ist es heutzutage viel leichter, sich über die Technologie zu informieren und auf dem Laufenden zu halten. Am besten lernt man natürlich, indem man selbst tut, deswegen ist der Proof-of-Key-Tag eine Idee, die Phil und ich voll unterstützen, mehr dazu in unserem Geburtstags-Podcast.

Wenn du Fragen zu dieser Folge oder sonstigen Krypto-Angelegenheiten hast, schreib uns doch eine E-Mail. Falls du mit uns und der BTC-ECHO-Redaktion chatten möchtest, stehen dir auch die Türen des BTC-ECHO Discords jederzeit offen.

Wir freuen uns von dir zu hören und wünschen dir ein erfolgreiches Jahr 2019!

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag
Bären-Futter: Bitcoin shorten an der Börse Stuttgart
Krypto

Der Krypto-Markt ist für seine Volatilität berüchtigt. Auf rasante Kurs-Rallyes folgt häufig ein herber Abverkauf. Bitcoin Futures und Optionen bieten bereits eine Möglichkeit, sich gegen Kurseinbrüche abzusichern. An der Börse Stuttgart gibt es nun einen weiteren Weg, auf einen fallenden Bitcoin-Kurs zu spekulieren: Ein neues börsengehandeltes Produkt (ETP) bildet die Kursentwicklung von BTC ab – allerdings umgekehrt.

Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag
IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag
Tassenformation verspricht Bitcoin-Kurs von 13.000 US-Dollar
Märkte

Die Bären sind aus ihrem Winterschlaf erwacht und nehmen den Krypto-Markt in die Mangel: Long-Positionen im Volumen von 17 Millionen US-Dollar fielen dem Bärenangriff zum Opfer. Nichtsdestotrotz liegen die Bullen noch auf der Lauer: Der Bitcoin-Kurs bildet ein vielversprechendes Cup-and-Handle-Muster. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag
Bären-Futter: Bitcoin shorten an der Börse Stuttgart
Krypto

Der Krypto-Markt ist für seine Volatilität berüchtigt. Auf rasante Kurs-Rallyes folgt häufig ein herber Abverkauf. Bitcoin Futures und Optionen bieten bereits eine Möglichkeit, sich gegen Kurseinbrüche abzusichern. An der Börse Stuttgart gibt es nun einen weiteren Weg, auf einen fallenden Bitcoin-Kurs zu spekulieren: Ein neues börsengehandeltes Produkt (ETP) bildet die Kursentwicklung von BTC ab – allerdings umgekehrt.

Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag
JPMorgan: Blockchain noch Jahre von Mainstream entfernt
Blockchain

Der Durchbruch und die flächendeckende Anwendung von Blockchain-Technologien im Finanzsektor könnte bereits in drei bis fünf Jahren Gestalt annehmen. Zu diesem aussichtsreichen Fazit gegenüber dem derzeitigen Entwicklungsstand kommt der jüngste Bericht des US-Bankenriesen JPMorgan.

Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag
CME Bitcoin Futures erreichen Tiefstwert
Märkte

Nachdem das Handelsvolumen der Bitcoin Futures an der Chicago Mercantile Exchange letzte Woche auf ein neues Allzeithoch zusteuerten, ist das Volumen kurzerhand auf einen neuen Tiefstwert abgestürzt. Die Ausbrüche könnten jedoch auf eine Normalisierung der Märkte hindeuten.

Angesagt

Decentraland startet Virtual-Reality-Spiel auf der Ethereum Blockchain
Blockchain

Eine neue virtuelle Welt auf der Ethereum Blockchain ging vergangene Woche live. In Decentraland kauft man Land und Objekte in Form von Krypto-Collectibles, mit denen man spekulieren kann.

„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Proof of key, Podcast: Proof of Key zu Bitcoins Geburtstag

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: