Zum Inhalt springen

Eine harte Nuss Überspringt der Bitcoin-Kurs (BTC) heute die 10.000-US-Dollar-Marke?

Der Bitcoin-Kurs (BTC) bewegt sich Richtung Norden. Mit einem 24-Stunden-Anstieg von knapp vier Prozent bewegt sich die Kryptowährung auf die 10.000 US-Dollar-Marke zu.

Phillip Horch
 | 
Teilen
Stabhochspringer nimmt Anlauf

Beitragsbild: Shutterstock

Bitcoin-Kurs: Corona-Tief überwunden

Es ist wieder diese Zeit des Jahres: Der Bitcoin-Kurs tänzelt um die 10.000er-Marke. Mit aktuell 9.782 US-Dollar verbucht er ein 24-Stunden-Plus von 3,8 Prozent. Innerhalb der letzten sieben Tage konnte die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung um über 11 Prozent zurücklegen.

Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Betrachtet man den Kurs hingegen im Monatschart, wird deutlich, dass Kryptogroßvater BTC wieder einiges an Land gewinnen konnte, was im Zuge des Corona-Crashs zerstört worden war. Hier freut sich der Kurs aktuell über ein Plus von knapp 40 Prozent.

Bitcoin-Kurs im Monatschart

Seit seinem diesjährigen Tiefpunkt ist der Bitcoin-Kurs indes um knapp 50 Prozent gestiegen. Diesen markierte der 12. März mit knapp 4.900 US-Dollar. Auf manchen Börsen sank er im Zuge des Corona-Crashs sogar auf unter 4.000 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs von 10.000 US-Dollar: Eine harte Nuss

Ob der Bitcoin-Kurs die 10.000 US-Dollar nun nachhaltig knacken kann, bleibt jedoch ungewiss. Schließlich gilt die 5-Stellige Kursmarke seit jeher als harte Nuss. BTC ist bekannt dafür, immer wieder an der 10.000er-Grenze abzuprallen, auch wenn sie kurzzeitig gerissen wird.

Dr. Julian Hosp hält ein nachhaltiges Durchschreiten der Marke für unwahrscheinlich. Gegenüber BTC-ECHO erklärt der Krypto-Guru:

Bisher konnte BTC die 10.000er-Marke nicht nachhaltig durchdringen (also länger als nur ein paar Wochen darüber bleiben). Auch wenn die Lage derzeit sehr bullish ist, glaube ich auch bei diesem Versuch nicht dran. Müsste ich eine Wette abgeben, so denke ich, dass dies nachhaltig erst nach ca. 90-100 Tagen nach dem Halving passieren wird. Bis dorthin gehe ich von einem Auf-Ab zwischen 7.600 und 10.400 US-Dollar aus. Es erinnert mich an die Rückeroberung der 1.000er-Marke 2017 – das hat auch ein wenig gedauert. Ich bin BTC long – ich freue mich also, wenn es schneller passiert, aber ich rechne erst in circa 3 Monaten damit. Schauen wir, ob meine Glaskugel3000 Recht hat oder nicht!

Dr. Julian Hosp

Ethereum, Ripple, IOTA & Co. im Plus

Auch die Altcoins können vom Aufwind beim Bitcoin-Kurs derzeit profitieren. So notiert der Ether-Kurs (ETH) mit einem Plus von 6 Prozent bei 214 US-Dollar. Der Ripple-Kurs (XRP) liegt bei 0,20 US-Dollar mit einem Anstieg von 0,76 Prozent. Auch der IOTA-Kurs (MIOTA) konnte mit 1,44 Prozent auf knapp 0,20 US-Dollar ansteigen. Alles zu den aktuellen Kurszielen rund um die genannten Coins findet ihr in unserer aktuellen Altcoin-Marktanalyse.

Bitcoin-Transaktionsgebühren steigen an

Das BTC-Netzwerk verzeichnet indes einen Anstieg der Gebühren. Vor allem im Zuge des Halvings vergangener Woche stiegen die Gebühren für BTC-Transaktionen immens an.

Durchschnittliche BTC-Gebühr. Quelle: Bitinfo-Charts.

Innerhalb von einem Monat stiegen die Kosten der BTC-Transaktionen um knapp 800 Prozent an. Das verweist letztlich auf den Umstand, dass die Kryptowährung nach wie vor wenig als Zahlungsmittel denn viel mehr als Wertaufbewahrungs- und Spekulations-Asset verwendet wird.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.