Kurs-Update Ripple: XRP-Kurs weiterhin in Schwierigkeiten

In der Kursanalyse wirft Bastian (Bitbull) einen Blick auf Ripple (XRP) und erklärt, welche Kursmarken jetzt wichtig sind.

Bastian (Bitbull)
Teilen
Chris Larsen Ripple XRP

Beitragsbild: Shutterstock

| Ripples XRP scheint einfach nicht von der Stelle zu kommen, woran liegt es?

XRP wird derzeit bei 0,52 US-Dollar gehandelt. Seit dem Gerichtsurteil scheint das Interesse an XRP etwas nachgelassen zu haben. Der große Supportbereich zwischen 0,4691 und 0,4233 US-Dollar (grünes Feld im Chart) konnte halten und wurde nicht erneut getestet. XRP befindet sich somit weiterhin in einer starken Konsolidierungsphase. Der Abwärtstrend wurde nach oben durchbrochen, jedoch fehlte die notwendige Stärke, sodass XRP in eine Akkumulationsphase überging.

Ein starker Widerstand liegt über dem aktuellen Kurs. Der 800-EMA stellt seit geraumer Zeit eine große Herausforderung dar. Dieser wurde mehrfach getestet, konnte jedoch nicht durchbrochen werden. Sollte der Kurs auf das Niveau des 800-EMA ansteigen, ist erneut mit Widerstand zu rechnen.

Trotzdem sieht XRP nicht allzu bearish aus. Es wurden keine weiteren Tiefs erreicht, und es zeichnet sich ein leichter Aufwärtstrend ab, was einen Ausbruch nach oben wahrscheinlicher gestaltet. Sollte der Aufwärtstrend im 4-Stunden-Chart brechen, könnte der Kurs auf das Niveau von 0,50 US-Dollar zurückkehren. Es ist wahrscheinlich, dass die Bullen dieses Preisniveau verteidigen möchten.

XRP 4-Stunden-Chart (Quelle: TradingView)

XRP: Indikatoren mit bearishen Trend

Dieser bearishe Trend ist auf die geringe Bewegung bei XRP zurückzuführen. Der MACD (Moving Average Convergence/Divergence) befindet sich im negativen Bereich mit negativem Momentum. Der RSI (Relative Strength Index) liegt im neutralen Bereich.

Lerne Krypto-Trading im Videokurs
In der BTC-ECHO Academy erklärt dir Bastian (Bitbull), worauf es beim Krypto-Trading ankommt und mit welchen Strategien er selbst erfolgreich ist.
Jetzt reinschauen

Das Handelsvolumen ist seit dem Ausbruch von Bitcoin weiterhin sehr gering.

Indikatoren: MACD, Volumen und RSI (Quelle: TradingView)

Solange bei Bitcoin und Ethereum keine signifikanten Bewegungen stattfinden, werden auch bei XRP keine größeren Kursgewinne erwartet.

Über den Autor

Bastian Keller (Bitbull) agiert seit 2015 eigenständig im Forex-Markt und ist seit 2018 hauptberuflicher Trader im Krypto-Markt. Diese Expertise teilt er aktiv auf verschiedenen Social-Media-Plattformen, insbesondere auf seinem YouTube-Kanal “Bitbull Trading“, mit mehr als 60.000 Abonnenten.

Lerne Krypto-Trading im Videokurs
In der BTC-ECHO Academy erklärt dir Bastian (Bitbull), worauf es beim Krypto-Trading ankommt und mit welchen Strategien er selbst erfolgreich ist.
Jetzt reinschauen