Zum Inhalt springen

Gaming-Boom NFTs geben Vollgas im neuen Formel E Game

Immer mehr Games setzen auf Kryptowährungen und Blockchain. Durch den Erwerb von NFTs können die Spieler zusätzliche Features genießen und diese im besten Fall zu Geld machen.

Christian Stede
Teilen
Autorennen der Formel E

Beitragsbild: Shutterstock

Es gibt bereits mehrere Beispiele für die Anwendung von Non-Fungible-Tokens (NFTs) in der Computerspiele-Industrie. Nun ist mit Animoca Brands ein weiterer Gaming-Entwickler hinzugekommen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorliegt. Durch eine gemeinsam mit der Formel E getroffene Lizenzvereinbarung wird man ein Blockchain-basiertes Motorsportspiel auf den Markt bringen. Non-Fungible-Tokens (NFTs) werden darin eine große Rolle spielen.

Und zwar dergestalt, dass das Formel-E-Spiel Animocas REVV-Utility-Token als Währung im Spiel verwendet. Es gibt bereits eine Reihe weiterer Spiele, in denen der REVV als In-Game-Währung zum Einsatz kommt. Diese haben ebenfalls Motorsport zum Thema, handelt es sich doch um Animocas F1 Delta Time und das kommende MotoGP-Spiel.

Der Name des neuen Formel E-Spiels ist noch nicht offiziell bekannt. Fest steht jedoch, dass der Erwerb und das Sammeln Items, abgedeckt durch NFTs eine wichtige Funktion übernehmen. Die Markteinführung ist für das Jahr 2021 geplant. REVV ist derweil bereits an mehreren Börsen und auf der Website revvmotorsport.com erhältlich.

Freie Monetarisierung von NFTs ist erlaubt

Wie bei den anderen Produkten im REVV Token-Ökosystem auch, haben die Benutzer des neuen Spiels die volle Kontrolle über ihr Eigentum an Ingame-Vermögenswerten. Zudem sind sie frei, diese Vermögenswerte auf Sekundärmärkten zu handeln oder zu verkaufen. Es gibt auch Spiele, bei denen dies in dieser Form nicht der Fall ist und man lediglich eine Lizenz zur Nutzung erwirbt, ohne die Möglichkeit, diese In-Game-Vermögenswerte an anderer Stelle zu monetarisieren.

Die Formel E wurde im Jahr 2011 gegründet, das erste Rennen gab es in Peking im Jahr 2014. Die Serie wird komplett mit Elektro-Rennwagen gefahren. Dort stehen mehr Automobilhersteller am Start als in jeder anderen Rennserie. In ihrer seit immerhin sechs Saisons andauernden Geschichte hat sich die Formel E als zweckgerichteter Innovator etabliert, der eng mit den weltweit führenden Automobilherstellern und kommerziellen Partnern zusammenarbeitet. Das Ziel ist es, Elektrofahrzeuge und nachhaltige Mobilitätstechnologien zu entwickeln, die schlussendlich auch der Leistung und Effizienz von elektrischen Straßenfahrzeugen zugute kommen.

Quasi zeitgleich mit Animoca gab der Konkurrent Enjin bekannt, gemeinsam mit dem kanadischen Gaming-Studio Skymarch drei neue Spiele auf den Markt zu bringen. Hier setzen die Entwickler ebenfalls auf NFTs, “um das Kern-Gameplay zu verbessern”.

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.