Zum Inhalt springen

Scam Mavixbtc muss Geschäftsbetrieb einstellen

Das US-Krypto-Unternehmen Mavixbtc hat eine Unterlassungsanordnung von der zuständigen Aufsichtsbehörde, der Missouri Securities Division, erhalten. Mavixbtc hatte fälschlicherweise behauptet, über hinreichende Geschäftslizenzen für Finanzdienstleistungen zu verfügen.

David Scheider
 | 
Teilen
Mavixbtc

Beitragsbild: Shutterstock

55 Prozent in nur sechs Tagen. Solche Traumrenditen klingen zu gut, um wahr zu sein – und genau das sind sie in den meisten Fällen. Gerade im unzulänglich regulierten Krypto-Space machen Meldungen über betrügerische Unternehmen immer wieder die Runde. Jüngst ist den Ermittlungsbehörden mit Mavixbtc ein Krypto-Unternehmen ins Netz gegangen, das gerade einmal seit September dieses Jahres existiert.

Bei Mavixbtc handelte es sich um ein Krypto-Service-Unternehmen, das interessierten Anlegern Investments in Krypto-Finanzprodukte angeboten hatte. Dabei versprach das Unternehmen Traumrenditen in Höhe von bis zu 55 Prozent in nur sechs Tagen.

Am 27. Dezember hat die zuständige Aufsichtsbehörde, die Missouri Securities Division, indes eine Unterlassungsaufforderung gegen das Unternehmen, das in St. Louis registriert ist, ausgesprochen. Dieser ist Mavixbtc allem Anschein auch nachgekommen. Denn bis Redaktionsschluss war die Website des mutmaßlichen Betrugsunternehmens nicht erreichbar.

Die Behörde wirft Mavixbtc allen voran vor, nicht über die notwendigen Lizenzen für seine Broker-Dienste verfügt zu haben. Obwohl der regionalen Securities Division keine Lizenz vorlag, warb Mavixbtc mit offiziellen Registrierungen bei der Financial Industry Regulatory Authority und der Securities Investor Protection Corporation auf seiner Website.

Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, die die Missouri Securities Division am 27. Dezember lanciert hatte.

Laut amtlicher Mitteilung hat die Behörde ein Bußgeld in Höhe von 31.000 US-Dollar gegen Mavixbtc ausgesprochen.

Scammer verwenden häufig professionell aussehende Websites, um immense Investitionsrenditen zu versprechen, aber lassen Sie sich nicht täuschen. Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es wahrscheinlich auch so,

sagte der Generalsekretär der Missouri Securities Division David M. Minnick.

USA: Krypto-Regulation ist Ländersache

Junge Branchen wie der Krypto-Sektor stellen Behörden immer wieder vor Herausforderungen. In den USA stellt sich die Situation allerdings besonders kompliziert dar. Schließlich verfügt jeder Bundesstaat über unterschiedliche Regularien in der Handhabe von Krypto-Unternehmen.

Während etwa New Hampshire Krypto-Unternehmen wie Exchanges denselben Regularien wie traditionelle Zahlungsdienstleister unterwirft, behandelt New York die Krypto-Branche mit der BitLicense besonders streng. Bisher konnten lediglich 10 Firmen eine der begehrten BitLicenses von der zuständigen Aufsichtsbehörde, dem New York Department of Financial Services, erhalten.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.