Zum Inhalt springen

Justin Sun geht leer aus  Jack Dorsey verkauft ersten Tweet als NFT für 2,9 Millionen US-Dollar

Die erste Kurznachricht der Twitter-Geschichte hat für 2,9 Millionen US-Dollar einen neuen Besitzer gefunden. Den Erlös aus der NFT-Auktion spendet Jack Dorsey an wohltätige Zwecke.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Jack Dorsey

Quelle: Shutterstock

An NFT führt zurzeit kein Weg vorbei. Seitdem Werke von Künstlern wie Beepl Millionenbeträge erzielt haben, sind Non-fungible Token der neueste Schrei unter Anlegern. Twitter- und Square-CEO Jack Dorsey hat es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, auf der Welle mitzureiten. Seit Ende 2020 konnten Investoren auf den ersten Tweet der Twitter-Geschichte in NFT-Form bieten. Gestern endete die Versteigerung auf Valuables. Dabei ging der NFT für etwas mehr als dem Erstgebot von einem US-Dollar über den Tisch.

Showdown bei NFT-Auktion

Als Jack Dorsey die erste Twitter-Nachricht vor 15 Jahren in die Welt setzte, hätte niemand daran gedacht, dass sich daraus mal das große Geld machen ließe (mal abgesehen von der Plattform selbst, die Dorsey und Kumpanen Milliarden einbringen sollte). Kryptowährungen waren maximal die dunkle Vorahnung einiger weniger Computernerds und für das Bitcoin Whitepaper sollte sich Satoshi Nakamoto noch zwei Jahre Zeit nehmen. Mittlerweile hat der Tweet Kultstatus erlangt und in NFT-Form nun einen neuen Besitzer gefunden.

Nach einem zögerlichen Start ging die Auktion auf der Handelsplattform Valuables Anfang März in die heiße Phase über. Binnen kürzester Zeit schossen die Angebote bereits in die Hunderttausende. Zuletzt war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Tron-Gründer Justin Sun und Bridge Oracle CEO Sina Estavi, der das Duell der Superreichen mit einem finalen Angebot von 2,9 Millionen US-Dollar für sich entscheiden konnte. Den Erlös spendet Dorsey an das Wohltätigkeitsprojekt “GiveDirectly”.

Was genau hat Estavi da gekauft?

Mit dem NFT erhält Estavi die Besitzrechte an Dorsey’s erstem Tweet. Der Tweet selbst bleibt auf Twitter erhalten. Laut Valuables erhält Estavi somit ein “digitales Zertifikat des Tweets, das einzigartig ist, weil es vom Ersteller signiert und verifiziert wurde”. Dieses Zertifikat werde nur einmal auf Valuables ausgestellt und kryptografisch signiert. Dadurch enthält es die Metadaten des ursprünglichen Tweets wie Datum, Textinhalt und eine digitale Signatur von Dorseys Wallet-Adresse. Valuables zufolge sei der NFT vergleichbar mit “einem Autogramm auf einer Baseballkarte”.

Ein teurer Spaß. Der weitere Nutzen erstreckt sich im Grunde auf zwei Alternativen: weiterverkaufen oder behalten. Ob Estavi den Tweet aus Prestige-Gründen oder als Investition erworben hat, bleibt sein Geheimnis. Wo sonst als auf Twitter gibt Estavi aber eine Einschätzung ab:

Das ist nicht nur ein Tweet! Ich denke, Jahre später werden die Leute den wahren Wert dieses Tweets erkennen, so wie das Gemälde der Mona Lisa.

Der Vergleich zum berühmtesten Gemälde der Welt mag vielleicht etwas hochgegriffen wirken. Dass die erste Twitter-Kurznachricht aber einen besonderen Wert für die Internetkultur darstellt, steht außer Frage.

Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.