Top Performer Dieser Altcoin könnte in Solanas Fußspuren treten – Kursfeuerwerk voraus?
Elias H.

von Elias H.

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Fußspuren im Sand

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC47,957.00 $ -0.25%

Investoren suchen bereits seit einiger Zeit nach einem Ethereum-Konkurrenten. So entzündete Solana bereits ein beeindruckendes Kursfeuerwerk. Könnte dieser Altcoin in den großen Fußspuren von Solana folgen?

Vor einem Jahr lag der Kurs von Cosmos (ATOM) noch bei 5,15 US-Dollar. Heute muss man für einen ATOM bereits 32,45 US-Dollar bezahlen. Damit legte Cosmos eine beeindruckende Kurs-Rallye von 630 Prozent in einem Jahr hin. Allein im letzten Monat konnten sich Cosmos-Investoren über ein grünes Kursfeuerwerk von über 113 Prozent in ihrem Portfolio freuen. Damit gehört ATOM zweifellos zu den derzeitigen Top-Performern im Krypto-Markt.


Dabei ging es für den Cosmos-Kurs seit der Mai-Korrektur eher seitwärts. Dann brach Bitcoin jedoch wieder nach oben aus und zog als Leitpferd auch den ganzen Altcoinmarkt hinter sich her. Auch für ATOM ging es dann wieder merklich nach oben. Durch die jüngste Kurs-Rallye konnte das im Mai markierte Allzeithoch geknackt werden.

Cosmos Kurs

Was ist Cosmos eigentlich?

Das erklärte Ziel von Projekten wie Polkadot und auch Cosmos ist es, verschiedene Blockchains interoperabel miteinander zu machen und ihnen den Austausch zu ermöglichen. Passend dazu bezeichnet sich Cosmos auf Twitter selbst als “das Internet der Blockchains”.

Auf der Cosmos-Website wird das Ziel des Projektes so beschrieben:


Cosmos stellt sich vor, dass die interoperable Blockchain-Technologie die Weltwirtschaft durch Dezentralisierung widerstandsfähiger, durch Transparenz rechenschaftspflichtiger und durch programmierbare Werte effizienter macht. Die zukünftige Wirtschaft besteht aus über einer Million miteinander verbundener Blockchains, die zum Austausch digitalisierter realer Werte und nachweislich knapper digitaler Werte verwendet werden.

Von “über einer Million” Blockchains sind wir zwar noch ein gutes Stück entfernt. Doch sollte sich der aktuelle Trend um digitale Vermögenswerte, NFT und die DLT weiter fortsetzen, dann bietet Cosmos (ATOM) eine maßgeschneiderte Lösung für dieses Szenario. Was sich auch im Kurs widerspiegeln dürfte.

Einige große Unternehmen und Projekte setzen bereits heute auf das “Internet der Blockchains”. So basiert beispielsweise das Regen Network auf der Cosmos-Infrastruktur. Und das hat indessen erst im Januar 2021 eine Kooperation mit Microsoft verkündet. Damit will Microsoft seine hauseigene und ambitionierte CO₂-Agenda vorantreiben.

Auf den Spuren Solanas

Indessen hat Cosmos eine Marktkapitalisierung von 9 Milliarden US-Dollar und befindet sich auf Rang 21 der Kryptowährungen. Vor nicht allzu langer Zeit befand sich auch Solana noch in der Nähe des 20. Ranges. Dann entzündete der Ethereum-Herausforderer seine Raketen, lieferte eine Kursexplosion und liegt am 13. September, mit einer Marktkapitalisierung von 47 Milliarden US-Dollar, auf Platz vier der größten Kryptowährungen. Einige Krypto-Investoren sehen den Kursanstieg von Solana damit begründet, dass ein würdiger Ethereum-Konkurrent benötigt wird. Denn Ethereum hat nicht für alle Probleme eine passende Lösung parat. Dadurch haben andere Blockchain-Projekte nun die Chance, die Lücken von Ethereum zu schließen und dem Markt bessere Lösungen anzubieten. Neben Solana ist Cosmos definitiv ein heißer Kandidat für diese Aufholjagd auf das nächste Ethereum.

Weiteres über Cosmos könnt ihr in unserer BTC-ECHO-Akademie oder im folgenden Artikel nachlesen:



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY