Zum Inhalt springen

BSDEX Börse Stuttgart Digital Exchange auf Expansionskurs

Seit kurzem listet die Börse Stuttgart Digital Exchange nun auch Bitcoin Cash (BCH). Das neue Listing ist nur ein kleiner Schritt auf dem Weg Richtung Expansion.

Sponsored Post
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Börse Stuttgart

Beitragsbild: Börse Stuttgart

Der 26. Januar markierte einen kleinen Meilenstein für Bitcoin-Cash-Fans. Denn seit diesem Datum ist der Coin auf der Börse Stuttgart Digital Exchange (BSDEX) handelbar. Dort findet er sich mit Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Ripple (XRP) in bester Gesellschaft.

Bitcoin Cash (BCH) gilt in Teilen der Krypto-Szene immer noch als Underdog. Denn mit der Segregated-Witness-Technologie (SegWit) im Rücken macht sich der “kleine Bruder” Bitcoins daran, jene Probleme zu lösen, die noch ausstehen – zum Beispiel die Kapazität des Netzwerkes.

Bitcoin Cash setzt auf eine höhere Blockgröße, was ursprünglich auch der Grund für die Abspaltung (Hard Fork) von der Ursprungsversion von Bitcoin war. So sollten schnellere und günstigere Transaktionen ohne weiteres möglich werden.

Doch die Listung von BCH auf der BSDEX war wohl nur der Anfang von einigen Neuerungen. Denn die Zeichen stehen in Stuttgart ganz klar auf Expansion. Bis Ende des Jahres soll das Team von aktuell 40 auf insgesamt 100 Mitarbeiter wachsen. Man darf gespannt sein, was uns bis dahin noch erwartet.

BSDEX: Niedrige Gebühren, hoher Komfort

In puncto Gebühren gibt sich die BSDEX nicht nur transparent, sondern auch moderat. So schlägt die Maker-Order mit gerade 0,20 Prozent des Transaktionsvolumens zu Buche. Bei der Taker-Order sind es hingegen 0,35 Prozent Gebühren. Die Kryptoverwahrung sowie Transaktionen in Euro sind außerdem gebührenfrei.

Bereits im September 2019 hat die zweitgrößte deutsche Börse den Sprung auf das Krypto-Parkett gewagt. Mit der BSDEX können Investor:innen ohne zwischengeschalteten Broker direkt Euro gegen Kryptowährungen tauschen. In Zusammenarbeit mit der Solarisbank kann der süddeutsche Anbieter seinen Kund:innen dabei stets die nötige Sicherheit gewähren. Denn diese sorgt dafür, dass die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung mit einer Obergrenze von 100.000 Euro eingehalten wird. Auf der anderen Seite sorgt die blocknox GmbH, eine Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart, für die Aufbewahrung der Krypto-Einlagen.

Für die notwendige Liquidität ist auf der BSDEX auch gesorgt. So spendet die EUWAX AG gemeinsam mit anderen Marktteilnehmern stets ausreichend finanzielle Mittel, dass zu jedem Zeitpunkt ein reibungsloser Handel stattfinden kann.

Alles in allem bietet die BSDEX damit einen sicheren, aber komfortablen Zugang für die wichtigsten Assets im Krypto-Space.

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von eToro können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.
Sponsored Post
Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.