Marktupdate Bitcoin-Kurs zurück im Rallye-Modus: Grayscale kauft neuen Supply leer
Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Bitcoin-Münze vor einem Chart

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC61,991.00 $ 1.46%

Nur kurz geriet Bitcoin unter Verkaufsdruck. Institutionelle Investoren heizen mit ihren Kapitalzuflüssen die Rallye wieder an.

Pünktlich zum Wochenende hat der Bitcoin-Kurs (BTC) den Vorwärtsgang eingelegt und klettert mit einem Tagesplus von 3,7 Prozent auf aktuell 32.440 US-Dollar. Seit dem Kursrutsch unter die 30.000er Marke am Mittwoch bereiten Nachkäufe allmählich den Weg zurück zur nächst höheren Zehntausendermarke vor. Eine 24-stündige Schwankungsbreite von rund 3.500 US-Dollar zeigt, dass der Handel wieder deutlich an Fahrt aufnimmt.


Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Dass sich der Markt nach zwischenzeitlichen Verwerfungen wieder mit Liquidität vollsaugt, zeigt sich an der zuletzt rasch gestiegenen Marktkapitalisierung. Der Gesamtwert aller Bitcoin konnte im gestrigen Handelsverlauf wieder die Marke von 600 Milliarden US-Dollar bezwingen. Zu Redaktionsschluss steigt die Bitcoin-Marktkapitalisierung auf 610 Milliarden US-Dollar.

Bitcoin-Marktkapitalisierung

Grayscale unersättlich

Unter allen institutionellen Investoren, die sich als wesentlicher Motor der Bitcoin-Rallye erweisen, sticht Grayscale klar hervor. Der Vermögensverwalter hält bereits 3 Prozent der gesamten Bitcoin-Umlaufmenge und sorgt mit steten Zukäufen in den Bitcoin Trust für eine konstante Abnahme großer BTC-Mengen.

Diese übersteigen laut Rafael Schultze-Kraft, CEO der On-Chain-Datenplattform Glassnode, bereits den von Minern neu generierten Supply. Während Miner in 2021 bislang 26.000 Bitcoin “geschürft” haben, belaufen sich die Ausgaben von Grayscale bereits auf über 40.000 BTC. Oder mit den Worten von Rafael Schultze-Kraft: “Das ist derjenige, an den Sie verkaufen, wenn Sie jetzt verkaufen”.


Insgesamt verwaltet Grayscale laut bitcointreasuries nun über 616.000 BTC. Bei aktuellem Wechselkurs beläuft sich der Gegenwert des Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) somit auf knapp 20 Milliarden US-Dollar. Wie der Vermögensverwalter im jüngsten Quartalsbericht offen legt, betrugen die Bitcoin-Zuflüsse allein in Q4 2020 knapp 194 Prozent aller geminten Bitcoin, wobei institutionelle Kunden 93 Prozent der Kapitalzuflüsse ausmachten. Selbst nach vorsichtigen Schätzungen, die die über die Jahre verlorengegangenen Bitcoin unberücksichtigt lassen, hält Grayscale rund 3 Prozent der gesamten Umlaufmenge.

Bitcoin-Wale im Anmarsch

Das Beispiel Grayscale zeigt: Auch in diesem Jahr setzen Großinvestoren ihre aggressive Einkaufspolitik fort und akkumulieren erhebliche BTC-Bestände. Wie die nachfolgende Grafik von Glassnode zeigt, wächst die Anzahl der Investoren, die 1.000 oder mehr BTC halten, beständig. Aktuell zählt das BTC-Ökosystem 2.461 Exemplare der Gattung Wal, die zurzeit mindestens 32 Millionen US-Dollar in BTC halten.

Dabei zeigt sich, dass mit Einsetzen der Bitcoin-Rallye auch der Anteil vermögender Investoren rasant gestiegen ist. Seit dem 26. Dezember, und damit in nur etwas mehr als einem Monat, ist der Walbestand um 10 Prozent gewachsen. Ein gutes Indiz: Das Vertrauen in den Markt und die BTC-Wertentwicklung scheint ungebrochen.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY