Zum Inhalt springen

Kehrtwende Dieser Ethereum-Co-Gründer kehrt dem Krypto-Space den Rücken

Ethereum-Mitbegründer Anthony Di Iorio verkauft sein Start-up Decentral und kappt nahezu alle Verbindungen zur Krypto-Szene. Dafür macht er in erster Linie Sicherheitsbedenken verantwortlich.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Ethereum

Quelle: Shutterstock

Diese Nachricht kann man mit Fug und Recht als Paukenschlag bezeichnen. Anthony Di Iorio, ein Mitbegründer des Ethereum-Netzwerks, kündigte an, der Krypto-Szene den Rücken kehren zu wollen. Wie es in einem Bloomberg-Artikel heißt, gibt er für diesen Schritt vor allem Bedenken in puncto persönlicher Sicherheit an.

Es gibt ein Risikoprofil, von dem ich nicht allzu begeistert bin. Ich fühle mich nicht unbedingt sicher in diesem Raum.

So der 48-jährige Di Iorio in einem Statement. Er hat schon seit mehreren Jahren eine Schar von Bodyguards um sich, ohne die er kaum das Haus verlässt. Über die Höhe seines Privatvermögens macht er selbst keine Angaben. Im Februar 2018 schätzte das Magazin Forbes sein Nettovermögen auf bis zu eine Milliarde US-Dollar. Seit dieser Schätzung ist der Preis von Ether, dem nativen Token des von Di Iorio mitgegründeten Ethereum-Netzwerks, um mehr als das Doppelte gestiegen. Die Marktkapitalisierung der Kryptowährung liegt derzeit bei etwa 225 Milliarden US-Dollar.

Di Iorio gründete 2014 den Jaxx-Anbieter Decentral

2014 gründete Di Iorio ein Start-up, das heute als Decentral firmiert. Es ist ein Softwareentwicklungsunternehmen mit Fokus auf dezentralisierten Technologien. Von Decentral stammt Jaxx, eine Wallet mit etwa einer Million Neukunden alleine in diesem Jahr. Di Iorio kündigte nun den Verkauf von Decentral an. Er habe mit potenziellen Investoren gesprochen und glaubt, dass das Start-up mit “mehreren hundert Millionen” bewertet werden wird. Er möchte das Unternehmen entweder für Fiatgeld verkaufen oder gegen eine Beteiligung eines anderen Unternehmens. Es werde jedoch definitiv keines aus der Kryptoszene sein:

Ich werde Krypto verwenden, wenn es nötig ist, aber oft ist es das nicht.

Diese Aussage deutet schon eine deutliche Kehrtwende an. Anthony Di Iorio sorgte 2018 für Schlagzeilen, als er in Kanada eine luxuriöse Eigentumswohnung erstand und diese teilweise mit Kryptowährung bezahlte. Er kaufte das dreistöckige Penthouse für umgerechnet 22 Mio. USD. Der Kanadier plant überdies, sich mit der Zeit von anderen Start-ups, an denen er beteiligt ist, zu trennen. Weitere Beteiligungen an Blockchain-Projekten plane er nicht. Stattdessen möchte er seinen Fokus auf philanthropische Ziele lenken. 

Ich möchte nicht nur ein Krypto-Typ sein, sondern ein Typ, der komplexe Probleme anpackt

, so Di Iorios Eigenverständnis. Unter anderem ist er am Projekt Arrow beteiligt, das von einem Freund aus High-School-Zeiten geleitet wird und ein emissionsfreies Fahrzeug entwickelt.

Sorare: Digitale Fußballkarten sammeln auf der Blockchain
Sammle digitale Fußballkarten in limitierter Auflage, verwalte dein Team und verdiene dir erstklassige Preise.
Zu Sorare
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.