Nasdaq indexiert Bitcoin-Kurs und Ethereum-Kurs

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC13,770.76 $ 2.02%

Bitcoin und Ethereum an der Börse: Nasdaq wird bald den Bitcoin- und Ether-Kurs indexieren. Dementsprechend plant sie, Kursinformationen zu den Kryptowährungen in Echtzeit auf ihrem Nasdaq Global Index Data ServiceSM anzuzeigen.

Nasdaq will ab dem 25. Februar Indizes für den Bitcoin-Kurs und den Ethereum-Kurs listen. Damit sendet die größte elektronische Börse der USA ein wichtiges Signal. Indem die National Association of Securities Dealers Automated Quotations die beiden größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung in ihre Anzeige aufnimmt, stellt sie sie indirekt in die Reihe „akzeptierter Unternehmen“.

Nasdaq will Kursinformationen in Echtzeit liefern


Wie das Unternehmen offiziell mitteilt, wird sie die Informationen über den Bitcoin-Kurs und Ethereum-Kurs extern beziehen. Für den Bitcoin Liquid Index (BLX) und den Ethereum Liquid Index (ELX), die die jeweiligen Kurse in Echtzeit abbilden sollen, bezieht Nasdaq ihre Informationen vom Blockchain-Analyse-Unternehmen Brave New Coin aus Neuseeland. Die Kursindizes sollen alle 30 Sekunden erneuert werden. Die Börse teilt außerdem mit, dass sie ihre Informationen immer von den Exchanges mit der höchsten Liquidität bzw. Handelsvolumen beziehen wollen.

Ihr Partner Brave New Coin bietet selbst verschiedene Krypto-Dienstleistungen an. Neben der Blockchain- und Krypto-Datenanalyse verfügt das Unternehmen laut Homepage über einen eigenen Portfolio-Manager sowie einen Newsfeed. Das Unternehmen besteht seit 2014 und will für eine größere Transparenz am Krypto-Markt sorgen.

Nasdaq plant außerdem Bitcoin Futures

Nasdaq ist im Bereich Krypto kein unbeschriebenes Blatt und wird in Zukunft offenbar noch mehr Signale an die Öffentlichkeit liefern. So kündigte die elektronische Börse im November 2018 an, noch im ersten Quartal 2019 Bitcoin Futures zu listen. Dafür steht das Unternehmen offenbar in engen Verhandlungen mit der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC. Ob und inwiefern die Securities and Exchange Commission sich bisher zu den Plänen geäußert hat, ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter