Kein Besteck #2: Was ist eine Soft Fork?

Quelle: Hart ist die Gabel, weil sie explizite Zustimmung erfordert - sonst lebt man in einem Paralleluniversum. via Shutterstock

Kein Besteck #2: Was ist eine Soft Fork?

Der Begriff „Fork“ läuft einem in der Krypto-Welt früher oder später über den Weg. Da gibt es „harte“ und „softe“ Gabeln – aber was ist das genau? Dieser Zweiteiler erkundet sowohl die Hard Fork als auch die Soft Fork und verdeutlicht diese an einem kulinarischen Beispiel.

Im ersten Teil erfuhren wir, dass Hard Forks „nicht rückwärts-kompatible Änderungen in den Konsensregeln“ sind. Die Teilnehmer einer Hard Fork müssen aktiv ihre Software updaten, um an dem neuen Regelwerk zu partizipieren.

Dementgegen erfordert eine Soft Fork keine explizite Zustimmung. Eine Soft Fork – einfach gesprochen – ist eine rückwärts-kompatible Änderung in den Konsensregeln. Was heißt das genau?

Vegetarier zu Veganer = Soft Fork

Verdeutlichen wir diese Definition mit unserem vorausgegangenen Beispiel – der Gruppe Vegetarier. Die Konsensregel ist recht simpel: „Wir essen kein Fleisch“. Jetzt ändert ein Teil der Gruppe seine Meinung und möchte vegan leben, das heißt er verzichtet auf bestimmte vegetarische Produkte. Das Regelwerk wird strikter. Aus Perspektive der Vegetarier halten sich die Veganer nach wie vor an die Regel, kein Fleisch zu essen. Mit anderen Worten: Die Veganer können immer noch im Konsenssystem der Vegetarier existieren – alle veganen Nahrungsmittel sind auch für Vegetarier erlaubt. Das bedeutet der Wandel von Vegetarier zu Veganer ist rückwärts-kompatibel. Im Gegensatz dazu können Fleischesser nicht im Konsenssystem der Vegetarier existieren.

Eine Soft Fork teilt die gleiche Blockchain


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Während eine Hard Fork die Blockchain spaltet, benutzt eine Soft Fork die gleiche Blockchain wie das „alte System“. Das heißt auch, dass die Nutzer nicht ihre Software upgraden müssen. In den meisten Fällen bieten die Änderungen einer Soft Fork zwar Erweiterungen für das Netzwerk, allerdings wird es den Teilnehmern überlassen, ob sie diese Änderungen tatsächlich nutzen wollen. Wer die Neuerung nutzen möchte, gibt seine Zustimmung – wie bei der Hard Fork – in Form einer aktualisierten Software.

Weil sich die Blockchain bei einer Soft Fork nicht gabelt (sondern lediglich eine Ebene dazu bekommt), gibt es hier auch keine duplizierten Coins.

Bekanntes Beispiel für Soft Fork

Im Jahr 2017 erlebte das Bitcoin-Netzwerk eine Soft Fork – Segregated Witness (kurz: SegWit). SegWit schloss eine Lücke in Bitcoin – die Transaction Malleability. Damit wurde unter anderem die Implementierung sogenannter Second-Layer-Technologie (das Lightning Netzwerk) ermöglicht.

SegWit speichert die Signaturen (Witnesses) der Transaktionen – also der Teil einer Transaktion, der verifiziert, dass der Sender über das Geld verfügt – nicht mehr im Block-Body, sondern separat (Segregated). Eine Transaktion in SegWit ist deswegen kleiner – und daher günstiger.

Alle Bitcoin-Netzwerk-Teilnehmer, die nicht auf SegWit upgedated haben, können immer noch am Konsens teilhaben und Blöcke verifizieren. Damit ist SegWit rückwärts-kompatibel; ein Paradebeispiel für eine Soft Fork.

Die harte und die weiche Gabel

Vegetarier können auch vegane Kost speisen – für Fleisch bedarf es allerdings einer Hard Fork der Konsensregeln.

Um Hard Forks und Soft Forks zu verstehen, merken wir uns:

“In einer Hard Fork wird etwas vorher Unerlaubtes erlaubt.” 

“In einer Soft Fork wird etwas vorher Erlaubtes unerlaubt.”

Hart ist die Gabel, wenn sie explizite Zustimmung erfordert – sonst lebt man in einem Paralleluniversum. Weich ist die Gabel, wenn die Teilnahme optional ist.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin als soziales Konstrukt
Bitcoin als soziales Konstrukt
Kolumne

In Sachen Transaktionsgeschwindigkeit schlagen Zahlungsnetzwerke wie PayPal oder Visa Bitcoin um Längen. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist BTC das am schnellsten wachsende dezentrale Zahlungsnetzwerk der Welt. Woran liegt das?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Ölgigant Saudi Aramco schließt sich Blockchain-Plattform VAKT an
Ölgigant Saudi Aramco schließt sich Blockchain-Plattform VAKT an
Unternehmen

Saudi-Arabiens staatlicher Ölkonzern Saudi Aramco schließt sich der blockchainbasierten Handelsplattform VAKT an. Die größte Erdölgesellschaft der Welt investiert fünf Millionen US-Dollar in das Unternehmen und wird seinen Handel künftig über die Plattform abwickeln.

Bitcoin mit neuem Jahreshoch, bullishe Tendenz setzt sich fort
Bitcoin mit neuem Jahreshoch, bullishe Tendenz setzt sich fort
Kursanalyse

Der Gesamtmarkt nimmt wieder Fahrt auf. Die bullishe Bewegung bei Bitcoin sorgt gleichsam für eine Stabilisierung der Bitcoin-Dominanz.

Englisches Cricket-Team setzt gesamten Ticketverkauf auf Blockchain
Englisches Cricket-Team setzt gesamten Ticketverkauf auf Blockchain
Krypto

Die Blockchain-Technologie steht im Allgemeinen für Fälschungssicherheit und Vertrauen. Auch eine von Englands beliebtesten Sportarten könnte bald schon von diesen Vorzügen Gebrauch machen.

Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat die 9.000-US-Dollar-Marke erfolgreich hinter sich gelassen. Während der Krypto-Markt insgesamt gut performt, lässt IOTA alle hinter sich. Mit 16 Prozent Plus legt der Token für das Internet der Dinge eine der besten Performances der Top 30 hin.

Angesagt

Singapur führt Lizenzen für Krypto-Dienstleister ein
Regulierung

In Singapur tritt eine neue Gesetzgebung in Kraft, laut der Zahlungsdienstleister künftig eine Lizenz beantragen müssen. Die neue Regelung betrifft auch im Inselstaat ansässige Krypto-Unternehmen.

Asien bekommt seinen ersten Bitcoin-Indexfonds
Invest

Stack hat den ersten Bitcoin-Indexfonds im asiatischen Raum eingerichtet. Der Indexfonds ermöglicht Investoren die Integration von Bitcoin in ihr Anlageportfolio und stößt auf eine steigende Nachfrage an klassischen Finanzprodukten im Anlagebereich digitaler Assets.

Tron: Ex-Angestellte verklagen Justin Sun
Szene

Zwei Ex-Angestellte reichen ein 70-seitiges Gerichtsdokument beim kalifornischen Gericht ein. Die Vorwürfe? Belästigung, Sabotage, Drohung, Diskriminierung und willkürliche Kündigungen – um nur einige wenige zu nennen. Dies geht aus dem veröffentlichten Bericht hervor.

Ditto Music setzt auf Blockchain
Blockchain

Die Online-Musikvertriebsfirma Ditto Music will den Umgang mit ihren Künstlern fairer gestalten. Die Blockchain-Technologie soll dabei helfen.