Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin
Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin

Quelle: Shutterstock

Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin

Eine Hacker-Gruppe namens „thedarkoverlord“ verfügt angeblich über 16.000 Dokumente, die im Zusammenhang mit dem Angriff auf das World Trade Center stehen. Thedarkoverlord versucht mit den Daten, Bitcoin zu verdienen – bislang mit nur mäßigem Erfolg.

Bitcoin gegen brisante Dokumente – mit diesem „Geschäftsmodell“ versucht eine Hackergruppe mit dem prätentiösen Namen „thedarkoverlord“ auf Twitter ihre BTC-Wallet zu füllen. Konkret geht es dabei um eine verschlüsselte Veracrypt-Datei für die schrittweise – abhängig von der „gespendeten“ Summe – Schlüssel veröffentlicht werden sollen. Dabei handelt es sich offenbar zu einem großen Teil um Dokumente von Anwaltskanzleien und Versicherungen, die Rechtsstreitigkeiten („litigation“) der Anschläge vom 11. September 2001 betreffen. Auch die E-Mail-Korrespondenz von Regierungsbeauftragten soll Teil des Hacks sein. Die Dateien sollen nach „Brisanz“ in fünf Schritten gestaffelt sein.

Damit verbunden sind fünf Finanzierungsziele, die von 10.000 bis 2.000.000 US-Dollar reichen. Sollten die zwei Millionen US-Dollar zusammen kommen, will thedarkoverlord hochbrisante und streng vertrauliche Dokumente veröffentlichen. Zu den betroffenen Firmen zählen unter anderem die Versicherer Silverstein Properties, Hiscox und Lloyd’s of London.

Ausbeute: 0,159 BTC

Als „Teaser“ und Beweis, dass man nicht blufft, haben thedarkoverlord bereits einige Dokumente veröffentlicht, die jedoch nur teilweise die Anschläge betreffen. Diese enthalten bislang jedoch nichts, was die offizielle Version der Attacke infrage stellt. Der Twitter-Account von thedarkoverlord wurde mittlerweile gesperrt, selbiges gilt für Reddit, wo die Hacker ein AMA abhielten. Thedarkoverlord haben ihr Erpresserschreiben auf Pastebin hinterlegt.


Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wer seine eigenen Nachforschungen anstellen will, kann diesem Link folgen. Allerdings ist hier höchste Vorsicht geboten. Das Schreiben enthält Links zu einem bekannten Hackerforum im Darkweb sowie zu dem Filehoster Anonfile. Es ist indes dringend davon abzuraten, sich die angebotenen Dateien ohne entsprechende Sicherheitsvorkehrungen herunterzuladen – nicht nur aus Gründen der Cybersicherheit. Es findet sich in dem Schreiben auch eine Torrent-Datei zu einem 9/11-Archiv. Wer den Torrent herunterlädt, muss sich im Klaren sein, dass er gleichzeitig als Uploader agiert und sich damit zumindest theoretisch an der Verbreitung der gestohlenen Dokumente beteiligt, was einen Straftatbestand darstellen kann.

Wie die Financial Times am 2. Januar berichtet, hat thedarkoverlord in der Zwischenzeit auch das FBI auf den Plan gerufen.

Der Twitter-Account der Hacker ist gesperrt. Die Gruppe konnte bislang lediglich rund 0,159 BTC einsammeln. Die entsprechende Wallet hat thedarkoverlord am 3. Januar um 5:10 Uhr geleert.

Thedarkoverlord hat indes 2017 bereits versucht, Netflix zu erpressen. Als der Streaming-Anbieter den Forderungen nicht nachgekommen ist, veröffentlichten die Hacker zehn Folgen der Serie Orange is the New Black, die bis dato noch nicht ausgestrahlt wurden.

Man darf gespannt sein, wie sich die Geschichte weiterentwickelt – und sich wundern, warum ausgerechnet Hacker, die sich als „highly sophisticated“ bezeichnen, für ihre Erpressungstaktik ausgerechnet Bitcoin bedienen, und nicht etwa Privacy Coins, die deutlich weniger Spuren hinterlassen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin
IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Bitcoin, Hacker verkaufen angebliche 9/11-Dokumente für Bitcoin

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: