Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche

Quelle: Shutterstock

Newsflash Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche

Bitcoin anonym kaufen, das Zweistufenmodell der Europäischen Zentralbank und die BTC-Versteigerung der Kölner Staatsanwaltschaft – diese Themen bewegten die Krypto-Welt in der vergangenen Woche. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Die Bitcoin- und Blockchain-News-Woche im Rückblick. Diese Themen haben unsere Leser am meisten interessiert.

Steigende Nachfrage wird Bitcoin-Kurs 2020 beflügeln

Bloomberg bleibt bullish. Das Analyseteam des Medienunternehmens erwartet für dieses Jahr eine steigende Nachfrage nach Kryptowährungen – vor allem nach Bitcoin. Seine Wertspeicherfunktion, durch die das digitale Asset mitunter als „digitales Gold“ bezeichnet wird, lässt Bitcoin als besonders attraktiv erscheinen. Das Adaptionsrennen soll die Kryptowährung obendrein gewinnen – und sich damit gegenüber all den Altcoins durchsetzen.

Behörden warnen Investoren vor EXW Global

Kaufe Token, werde reich. So lässt sich das Anreizmodell hinter dem Projekt von EXW Global herunterbrechen. Investoren, denen bei dieser Formel noch nicht die Alarmglocken angehen, wurde nun von Behörden nachgeholfen. Denn sowohl die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als auch die österreichische Finanzmarktaufsicht warnten jüngst vor dem Krypto-Projekt. Mit einem scheinbar hocheffizienten (aber nicht näher ausgeführten) Tradingbotsystem lockten die Betreiber Anleger mit dem Versprechen hoher Gewinne. Das Hauptproblem für die Behörden: fehlende Lizenzen.

EZB entwirft Zweistufenmodell einer digitalen Zentralbankenwährung


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch wenn ihr Erfolg bezweifelt wird: die digitalen Zentralbankenwährungen (CBDC) kommen. Aktuell feilt unter anderem die Europäische Zentralbank (EZB) an der digitalen Ausgabe des Euros. Nachdem sie bereits vor einigen Wochen den Proof of Concept dafür kommuniziert hat, nimmt das Konzept allmählich Gestalt an. In einem aktuellen Paper diskutiert Ulrich Bindseil, Generaldirektor für Marktinfrastrukturen und Zahlungsverkehr der EZB, die Vorteile und Risiken einer CBDC für den europäischen Währungsraum. Dabei entwirft er das Modell eines zweistufigen CBDC-Systems.

Justiz verhökert beschlagnahmte Bitcoin im Wert von 600.000 Euro

Krypto-Verwahrung und Bitcoin-Handel mal anders: Keine geringere Institution als die Kölner Staatsanwaltschaft verkauft Bitcoin. Und nicht wenige: Auf einem Auktionsportal will die Behörde BTC im Wert von 600.000 Euro verkaufen. Das Vermögen soll von Cyber-Kriminellen beschlagnahmt worden sein und nun an die Öffentlichkeit verkauft werden. Ob die Staatsanwaltschaft das anstehende Halving abwartet, ist indes unklar.

Bitcoin anonym kaufen – Ist das noch möglich?

Fleißige BTC-ECHO-LeserInnen und Kryptonauten wissen es bereits: Bitcoin ist nicht anonym. Aufgrund der Transparenz der dezentralen Blockchain-Technologie spricht man hier viel eher von Pseudonymität. Denn wer wirklich anonym sein möchte, greift viel eher zu Privacy Coins. Doch wie ist es um die Möglichkeit bestellt, die größte aller Kryptowährungen ohne KYC, Registrierung und sonstigem Daten-Striptease zu kaufen? Erklären wir hier.

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin entkoppelt: „Der ultimative Pump wird kommen“
Bitcoin entkoppelt: „Der ultimative Pump wird kommen“
Kolumne

Schafft es der Bitcoin-Kurs, sich von DAX, Dow Jones & Co. zu entkoppeln? Und hat die ehemalige Bakkt-Chefin ihren Posten als Senatorin ausgenutzt, um aus der Corona-Krise Profit zu schlagen? Das und mehr im Meinungs-ECHO.

Die Top Bitcoin und IOTA News der Woche
Die Top Bitcoin und IOTA News der Woche
Kolumne

In der vergangenen Woche ist mehr passiert als der Krypto-Crash. Die Top Bitcoin und IOTA News der Woche im Newsflash.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Angesagt

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Ripple warnt vor Giveaway Scams
Ripple

Im Internet kursieren allerlei Scams, die mit XRP-Geschenken locken. Ripple hat sich nun ausdrücklich von den unseriösen Angeboten distanziert.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: