Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe
Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Wal BitFinex Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe

Nachdem die Rallye am Krypto-Markt abgeflaut ist, werden große Coin-Bewegungen vermeldet. Jüngst hat die Bitcoin-Börse BitFinex BTC im Wert von über einer Milliarde US-Dollar verschoben – Wasser auf die Mühlen jener, die BitFinex eine Manipulation des Krypto-Markts unterstellen.

Die Bitcoin-Kurs-Manipulationswürfe gegenüber der Krypto-Börse BitFinex und ihrer Schwesterfirma Tether Limited sind nach wie vor nicht aus der Welt geräumt. Tether Limited soll demnach unkontrolliert Einheiten des Stable Coins Tether (USDT) gedruckt haben. Damit habe sie dann gezielt Kaufaufträge an Börsen platziert, um den Bitcoin-Kurs künstlich in die Höhe zu treiben. Dadurch, so der Verdacht, sollen beide Unternehmen Einfluss auf den Bitcoin Bull Run von 2017 sowie auf dessen anschließenden Niedergang gehabt haben.

Auch von diesem, so der Inhalt der Klage, der sich die Exchange gegenüber sieht, soll das Unternehmen profitiert haben. Durch den für BitFinex und Tether vorhersehbaren Crash des Bitcoin-Kurses sollen sie in der Platzierung von Terminkontrakten (Bitcoin Futures) die Möglichkeit genutzt haben, auch von diesem zu profitieren. Das Unternehmen streitet jegliche Manipulationsvorwürfe ab.

Die Transaktion

Nun, kurz nachdem die Anklageschrift gegen die Unternehmen erneuert worden ist und der Krypto-Markt sich einer kurzfristigen Rallye gegenüber gesehen hatte, bewegt BitFinex wieder große Mengen an Bitcoin.


Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

So vermelden die Blockchain-Analysten von Whale Alert eine Transaktion in der Höhe von 123.447 BTC-Einheiten, umgerechnet 1,097 Milliarden US-Dollar.

War der Ursprung der Transaktion zuvor noch unbekannt, sollte er kurze Zeit später BitFinex zugeordnet werden. Demnach handle es sich um eine interne Transaktion der Bitcoin-Börse.

Auswirkung auf den Bitcoin-Kurs?

Zu Redaktionsschluss liegt der Bitcoin-Kurs bei knapp 8.659 US-Dollar. Während einige Altcoins bereits ein Minus im 24-Stunden-Verlauf zeigen, liegt die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung zwar noch im Plus. Im Vergleich zum 7-Tages-Hoch von 8.820 US-Dollar ist der Kurs jedoch bereits etwas zurückgegangen. Seit Jahresbeginn konnte der Bitcoin-Kurs indes um knapp 20 Prozent zulegen.

Falls sich nun die Bitcoin-Börse dazu entschließen sollte, die transferierten Bitcoin zu verkaufen, könnte es zu einem Einfluss auf den Bitcoin-Kurs kommen.

Mit gezielten Verkaufsaufträgen könnte die Bitcoin-Börse Verkäufe am Krypto-Markt auslösen. Damit würde der Bitcoin-Kurs letztlich wieder sinken.

Mehr zum Thema:

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe
Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe
Bitcoin-Kurs: Diese Marke wird nun wichtig
Märkte

Der Bitcoin-Kurs notiert über der 10.000-US-Dollar-Marke. Beim Ethereum-Kurs (ETH) sieht es derzeit bullish aus, der Ripple-Kurs (XRP) sucht Unterstützung. Der IOTA-Kurs muss sich unterdessen beweisen. Die Krypto-Marktübersicht.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin-Kurs, Skandal-Börse verschiebt BTC in Milliardenhöhe