Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?

Der Bitcoin-Kurs korrigierte in der Nacht auf den 17. Mai auf knapp 7.250 US-Dollar. Der drastische Kurssturz von zehn Prozent erfasste den gesamten Krypto-Markt. So verloren auch die Altcoins an Stärke, bis auf wenige Ausnahmen sanken alle Altcoins in den Top 100.

Wer hätte das gedacht? Nach den starken Kursanstiegen der letzten Wochen rudert der Bitcoin-Kurs zurück und liegt derzeit bei 7.250 US-Dollar. Damit verlor er innerhalb der letzten 24 Stunden knapp zehn Prozent. Auf dem Krypto-Handelsplatz Bitstamp sank der Kurs zwischenzeitlich besonders stark; dort kratzte er an der 6.100-US-Dollar-Marke.

Dahingehend scheint eine große Anzahl von Sell Walls auf jener Börse für den Kursverlauf verantwortlich zu sein, die insgesamt einer einzigen Wallet-Adresse zugewiesen wird. Damit – so die Theorie – kann jener „Bitcoin Wal“ in der laufenden Korrektur wieder günstiger BTC akkumulieren. Eine Form der Gewinnmitnahme, wie sie im Krypto-Space nicht unüblich ist.

Zudem, so eine weitere Theorie, handelt es sich beim aktuellen Bitcoin-Kurs um ein Ergebnis von Spoofing. Dieses ist eine Form der Marktmanipulation, wie sie an regulierten Finanzmärkten verboten ist. Dabei sendet ein Marktakteur eine oder mehrere im Verhältnis zum gewöhnlichen Handelsvolumen große Verkaufs- oder Kaufaufträge, nur um sie kurz vor der Ausführung wieder zurückzuziehen.

Dadurch werden letztlich wieder andere Marktteilnehmer beeinflusst, Sell und Buy Orders werden gleichermaßen ausgelöst. Jene Marktteilnehmer, die dadurch also Spoofing betreiben, erhalten so die Möglichkeit, günstig einzukaufen bzw. ihre Kryptowährungen zu hohen Preisen zu veräußern.

Bitcoin-Kurs zieht Altcoins mit

Wie so oft im Krypto-Markt riss der Sturz des Bitcoin-Kurses den gesamten Krypto-Markt mit sich. Dementsprechend verlor der Ethereum-Kurs bzw. der Ether Token knapp neun Prozent und dotiert aktuell bei 239 US-Dollar.

Besonders hart traf es auch den Ripple-Kurs bzw. den XRP-Token. Selbiger sank in der Nacht auf den 17. Mai um knapp 15 Prozent und dotiert aktuell bei 0,38 US-Dollar.

Darüber hinaus bleibt anzumerken, dass solche Korrekturen im Krypto-Markt nichts Ungewöhnliches sind. Die sowohl geschätzte als auch gefürchtete Volatilität ist jedenfalls zurück, mit weiteren Kursbewegungen darf man rechnen.

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
Bitcoin

Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
Bitcoin

Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Kursanalyse

    Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen.

    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Unternehmen

    Die Bitcoin-Börse Kraken hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen gestartet. Die Anteile können indes online erworben werden.

    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereum

    Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln.

    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Bitcoin

    Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

    Angesagt

    Erfolgreicher Startschuss für Finledger – Deutsche Banken testen Schuldschein-Plattform
    Blockchain

    Ein Zusammenschluss der Helaba, DekaBank, dwpbank und der DZ Bank verkündet in dieser Woche den erfolgreichen ersten Test seiner Blockchain-Plattform Finledger. 

    „Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
    Regulierung

    Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

    Die Linke will Bitcoin verbieten – wieso das nicht gelingen wird
    Kommentar

    Die Partei Die Linke will nach Inhalt des Wahlprogramms zur Europawahl Bitcoin verbieten.

    Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
    Bitcoin

    Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

    ×

    Happy Bitcoin Pizzaday

    25% Rabatt auf alle Shop-Produkte

    Gutscheincode: PIZZA

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide