Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?
Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?

Der Bitcoin-Kurs korrigierte in der Nacht auf den 17. Mai auf knapp 7.250 US-Dollar. Der drastische Kurssturz von zehn Prozent erfasste den gesamten Krypto-Markt. So verloren auch die Altcoins an Stärke, bis auf wenige Ausnahmen sanken alle Altcoins in den Top 100.

Wer hätte das gedacht? Nach den starken Kursanstiegen der letzten Wochen rudert der Bitcoin-Kurs zurück und liegt derzeit bei 7.250 US-Dollar. Damit verlor er innerhalb der letzten 24 Stunden knapp zehn Prozent. Auf dem Krypto-Handelsplatz Bitstamp sank der Kurs zwischenzeitlich besonders stark; dort kratzte er an der 6.100-US-Dollar-Marke.

Dahingehend scheint eine große Anzahl von Sell Walls auf jener Börse für den Kursverlauf verantwortlich zu sein, die insgesamt einer einzigen Wallet-Adresse zugewiesen wird. Damit – so die Theorie – kann jener „Bitcoin Wal“ in der laufenden Korrektur wieder günstiger BTC akkumulieren. Eine Form der Gewinnmitnahme, wie sie im Krypto-Space nicht unüblich ist.

Zudem, so eine weitere Theorie, handelt es sich beim aktuellen Bitcoin-Kurs um ein Ergebnis von Spoofing. Dieses ist eine Form der Marktmanipulation, wie sie an regulierten Finanzmärkten verboten ist. Dabei sendet ein Marktakteur eine oder mehrere im Verhältnis zum gewöhnlichen Handelsvolumen große Verkaufs- oder Kaufaufträge, nur um sie kurz vor der Ausführung wieder zurückzuziehen.

Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?

Dadurch werden letztlich wieder andere Marktteilnehmer beeinflusst, Sell und Buy Orders werden gleichermaßen ausgelöst. Jene Marktteilnehmer, die dadurch also Spoofing betreiben, erhalten so die Möglichkeit, günstig einzukaufen bzw. ihre Kryptowährungen zu hohen Preisen zu veräußern.

Bitcoin-Kurs zieht Altcoins mit

Wie so oft im Krypto-Markt riss der Sturz des Bitcoin-Kurses den gesamten Krypto-Markt mit sich. Dementsprechend verlor der Ethereum-Kurs bzw. der Ether Token knapp neun Prozent und dotiert aktuell bei 239 US-Dollar.

Besonders hart traf es auch den Ripple-Kurs bzw. den XRP-Token. Selbiger sank in der Nacht auf den 17. Mai um knapp 15 Prozent und dotiert aktuell bei 0,38 US-Dollar.

Darüber hinaus bleibt anzumerken, dass solche Korrekturen im Krypto-Markt nichts Ungewöhnliches sind. Die sowohl geschätzte als auch gefürchtete Volatilität ist jedenfalls zurück, mit weiteren Kursbewegungen darf man rechnen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?
Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?
Craig Wright lässt die Balken biegen – Bitcoin SV stürzt ab
Altcoins

Craig Wright hat die Keys zum Tulip Trust empfangen – dachten alle. Bis er jüngst vermeldete, die Keys zum neun Milliarden US-Dollar schweren Bitcoin-Vermögen doch nicht erhalten zu haben. Nach einem kurzen Höhenflug nahm Bitcoin SV die Meldung enttäuscht zur Kenntnis und rutscht weiter ab.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?
Britische Steuerbehörde plant Tracking Tool von Bitcoin-Transaktionen
Steuer

Diejenigen, die ihr Vermögen in vermeintlich anonymer Krypto-Form an den wachsamen Dienern Eurer Majestät vorbeimanövrieren wollen, könnten schon bald eines Besseren belehrt werden. Denn die britische Steuerbehörde rüstet im Bitcoin-Tracking technisch auf.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?
Größer, besser, Bitcoin SV?
Kolumne

Craig Wright und sein Team versuchen mit aller Gewalt, ihre Vision durchzusetzen. Dabei haben sie den Anspruch, Bitcoin in seiner Reinform zu vertreten. Obendrein will Wright der wahre Satoshi Nakamoto sein. Von Konsens keine Spur. Die Lage am Mittwoch.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Angesagt

Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Bitcoin-Kurs sinkt – Was ist passiert?