Welche Faktoren treiben den Bitcoin Kurs nach oben?

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Max Kops

Teilen
Different way

Quelle: © patpitchaya - Fotolia.com

BTC10,629.73 $ -0.62%

Der Bitcoin Kurs hatte in dieser Woche einen Anstieg von knapp zehn Prozent erreicht. Ein Push, der deutlich über den Erwartungen lag, die Experten vorher aufgrund der bullishen Signale prognostiziert hatten.
600$ Marke letzte Woche überschritten

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

600$ Marke letzte Woche überschritten

Am Sonntag, 4. September, hatte man die 600$ Marke überschritten, ohne dabei auch nur nennenswerte Pullbacks zu registrieren.

Petar Zivkovkski, Entscheidungsträger beim Wahleclub, glaubt, dass viele Leute sich nicht trauen, gegen den Anstieg des Bitcoin Kurses zu wetten. Er analysiert die aktuelle Situation wie folgt:

Neue Short Positionen befinden sich auf einem Allzeit-Tief. Das deutet auf einen weiteren Anstieg im Markt an.


Tim Enneking, Chairman des Investmentmanagers EAM für Kryptowährungen, ist sich sicher: “Die Stimmung ist generell bullish”.

Rasanter Start, bullishe Stimmung

Vom zweiten auf den dritten September war eine Zunahme um 4,9% beim Bitcoin-Dollarkurs zu beobachten. Kurz darauf konnte man am Sonntag, 4. September, die psychologische Marke von 600$ überschreiten.

Weiterhin bullishe Signale waren bei der Investor Confidence zu beobachten. Die Confidence, wörtlich das Vertrauen, gibt an, wie sicher sich Investoren in ihrer Entscheidung sind und wie sehr sie Risiken eingehen. Die Confidence betrug laut CoinDesk mit Bezug auf Daten vom Wahleclub am 4. September 87% und zeigt damit, dass eine Schwarmbewegung für den bullishen Trend zu beobachten war.

Nachdem der Kurs in der Dreimonats-Betrachtung durchaus Rückschläge durch bekanntgewordene Hacks auf Bitcoin Plattformen hinnehmen musste, hielt er sich in den vergangenen Wochen relativ konstant. In dieser Zeit waren Bitcoins als Tradinggegenstand eher für institutionelle Anleger interessant, die durch ihre großen Transaktionsvolumina auch mit kleineren Margen arbeiten können. Viele Anleger wetteten in ungefähr gleichem Verhältnis auf einen Anstieg und einen Rückgang des konstanten Kursverlaufs.

Transaktion mit 600 BTC war Trigger für den Kursanstieg

Die Wetten waren spekulativ angelegt und es sei kein konkreter Trend zu erkennen gewesen, erklärt CoinDesk. Daraus folgte – gemeinsam mit den geringen Transaktionsvolumina im gesamten Markt – eine unsichere Stimmung. Als einer der Marktteilnehmer allerdings eine Transaktion mit einem Volumen von ca. 600 Bitcoins durchgeführt hatte, löste er damit einen Trigger aus und begann die Lawine, die den Bitcoin Kurs anschließend in die Höhe trieb.

In den folgenden Tagen der aktuellen Woche konnte man nach BPI Daten einen Kurs zwischen 600 und 615$ halten. Eine mit 84.3% recht hohe Confidence weckte ebenfalls große Hoffnungen unter Tradern.

Höchstkurs am Donnerstag erreicht

Am Donnerstag erreichte der Bitcoin Kurs mit $628.75 (BPI Daten) seinen Höchststand. Wieder handelte es sich bei dem Anstieg um ein Resultat aus unter anderem den geringen Tradingvolumina, erklärt Zivkovski.

Das habe nun auch dazu geführt, dass viele Trader, die zuvor short gegangen waren, unsicher wurden. Viele schlossen ihre short Positionen mit einem Verlust und eröffneten gleich darauf neue long Positionen, um dem Trend zu folgen.

Vorsicht vor mächtigen Tradern

Aufgrund der aktuellen Illiquidität des Markts warnt man dennoch vor der Macht größerer und institutioneller Anleger. “[Sie] könnten die Richtung des Markts nach ihrer Laune ändern”, warnt Zivkovski. Ihnen wäre es möglich, mit geringem Aufwand einen großen Anteil am insgesamten Volumen des Marktes zu erreichen.

Originalbeitrag Two Big Factors Are Driving Up Bitcoin Prices via CoinDesk

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine subjektive Einschätzung des Analysten.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany