IOTA-News: Release der neuen Trinity Mobile Wallet & Kursanstieg

Quelle: Trinity Wallet via IOTA

IOTA-News: Release der neuen Trinity Mobile Wallet & Kursanstieg

Die IOTA-Foundation bringt mit der Beta-Version der Trinity Mobile Wallet eine neue Wallet heraus. Damit ist es möglich, die Kryptowährung für das Internet der Dinge per App auf dem Handy zu speichern.

Zu Beginn des Jahres gab es in der Welt von IOTA Probleme mit online-generierten Seeds und dem damit verbundenen Diebstahl der Kryptowährung. Das machte einmal mehr deutlich: Man braucht eine sichere Möglichkeit, die Kryptowährung aufzubewahren. Dem nahm sich nun die IOTA-Community an.

So hat das Team der IOTA-Foundation rund um Dominik Schiener, David Sønstebø und Sergey Ivanchelo nun eine neue Wallet herausgebracht. Laut offizieller Ankündigung soll die neue Wallet benutzerfreundlich und an die Bedürfnisse der IOTA-Nutzer angepasst sein. Ursprünglich wurde das Projekt der Trinity Mobile Wallet von der Community gestartet. Schließlich nahm sich die IOTA-Foundation dem Projekt an und entwickelte es (weiter). Dabei band man die Community jedoch weiter ein und arbeitete gemeinsam an der neuen Version der Wallet.

Was bietet die Trinity Mobile Wallet?

Die Beta-Version der Trinity Mobile Wallet verspricht eine erhöhte Sicherheit durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Ferner ist es damit möglich, mehrere Accounts mit einem Passwort zu verwalten. Zudem verspricht die IOTA-Foundation schnelle Transaktionen. Außerdem bietet die Wallet, die Möglichkeit, den IOTA-Kurs und Ausschnitte des Marktes zu beobachten.

Hier das offizielle Video:

IOTA-Kurs reagiert positiv

Der IOTA-Kurs reagierte umgehend auf die neue Möglichkeit, seine IOTA aufzubewahren. Mit einem derzeitigen Kurs von 1,36 Euro stieg der IOTA-Kurs innerhalb der letzten 24 Stunden um 12,39 Prozent an. Daher steht er auch in der wöchentlichen Entwicklung nur noch bei einem Verlust von 1,45 Prozent. Dahingegen sieht es im Monatsvergleich schon etwas anderes aus: Hier liegt er bei einem Verlust von 16,05 Prozent.

Doch auch die „großen“ Kurse verzeichnen am heutigen Tag grüne Zahlen. So liegt der Bitcoin-Kurs bei einem Anstieg von 4,34 Prozent innerhalb der letzten 24 Stunden. Außerdem bewegt sich der Ethereum-Kurs aufwärts. Mit 6,81 Prozent konnte der Wert für einen Ether in den letzten 24 Stunden auf 483,84 Euro ansteigen (Stand 30. Mai, 12:00 Uhr).

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Coinbase: Händler können Zahlungen mit USDC akzeptieren
Coinbase: Händler können Zahlungen mit USDC akzeptieren
Altcoins

Die US-Exchange Coinbase nutzt das Ethereum Update „Constantinople”, um für ihre Kunden Transaktionen in Kryptowährungen bereitzustellen. Tausende Händler auf der ganzen Welt können dank des USD Stable Coin (USDC) ohne die Gefahr von Volatilität Zahlungen entgegennehmen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Angesagt

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!