VeChain (VET) kaufen - schnell und einfach erklärt

VeChain (VET) einfach und sicher kaufen und in die digitale Währung investieren. VeChain ist der Name eines Unternehmens und  Krypto-Projekts, das sich ganz dem Billionen-Markt des globalen Lieferketten-Managements verschrieben hat. Im Gegensatz zu öffentlich zugänglichen und verwalteten Blockchains wie Ethereum kommt bei VeChain eine hybride Lösung zum Einsatz, die sowohl über zentralisierte, als auch über dezentralisierte Eigenschaften verfügt: VeChain Thor. VeChain konnte bereits einige hochkarätige Partner aus Industrie und Finanzwirtschaft gewinnen. Der Kurs von VET, einem der beiden plattformeigenen Token, konnte 2020 über 200 Prozent zulegen und pulverisierte im Frühjahr 2021 seine alten Rekordstände.

Inhaltsverzeichnis

VET kaufen - wie geht das?

Um in VeChain zu investieren und VET zu kaufen und zu verkaufen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Für Einsteiger und Investoren, die an einem einfachen Investment in Kryptowährungen interessiert sind, stellen in der Regel Broker die beste Lösung dar. Für fortgeschrittene Investoren und professionelle Trader kommen Börsen und CFD Broker infrage. Ausschlaggebend für die Wahl des für dich am besten geeigneten Handelsplatzes ist auch, ob du direkt in VET oder in ein auf VET basierendes Finanzprodukt wie zum Beispiel CFDs, Fonds oder Zertifikate investieren möchtest.

1. Finde direkt den richtigen VeChain Handelsplatz

Sobald du weißt, ob du eher einen Broker oder eine Börse für den Handel mit VET verwenden möchtest und ob Zertifikate oder CFDs für dich infrage kommen, gilt es den richtigen Anbieter zu finden. Auf Grundlage deiner individuellen Bedürfnisse solltest du neben den angebotenen Kryptowährungen und Finanzprodukten einen prüfenden Blick auf die Gebühren, verfügbare Zahlarten und weitere Produkteigenschaften wie beispielsweise Sicherheitsfeatures, Support oder den Standort des Unternehmens werfen.

2. Erstelle einen Trading-Account

Nachdem du den richtigen Anbieter für dich gefunden hast, musst du einen Account erstellen und dich registrieren. Dies ist bei den meisten Anbietern binnen weniger Minuten erledigt und geht einfacher als das Eröffnen eines Bankkontos. Damit die Registrierung und vor allem das angeschlossene Identifikationsverfahren reibungslos vonstattengehen, solltest du deinen Ausweis griffbereit haben.

3. Kaufe und verkaufe IOTA

Nach der erfolgreichen und vollständigen Registrierung kannst du loslegen. Deinem ersten Kauf steht nun nichts mehr im Wege und du kannst damit beginnen, dein Portfolio aufzubauen und so von der Wertsteigerung von VeChain und anderen Kryptowährungen profitieren.

VET

Tipps zum Handel mit VET

Der Kauf von Kryptowährungen ist im Grunde ganz einfach, allerdings gilt es vor allem nach dem Kauf einige wichtige Dinge zu beachten. Dazu gehört zum Beispiel die sichere Verwahrung und die steuerliche Aufbereitung deiner Trades für das Finanzamt.

Hardware Wallet Test & Vergleich

Wir stellen dir die besten und sichersten Hardware Wallets für Bitcoin & Co. vor und erklären dir, worauf du achten solltest.

Tipps und Tools für deine Steuererklärung

Wir erklären dir, was du zu Freigrenze, Haltefrist & Co. wissen solltest und stellen dir die besten Krypto-Steuer-Tools vor.

Wo kaufe ich VET?

VeChain Broker

Broker eignen sich besonders für Einsteiger und Investoren, die einfach nur Kryptowährungen kaufen wollen ohne direkt zu professionellen Tradern zu werden.

VeChain Börse (Exchange)

Krypto-Börsen (Exchanges) eignen sich vor allem für Anleger, die an aktivem Trading von Kryptowährungen mit umfangreichen Tools interessiert sind. 

VeChain CFDs

CFDs zählen zu den Finanzderivaten und ermöglichen es den Händlern mit Hebel (Multiplikator) auf die Kursentwicklung von VeChain und andere Kryptowährungen zu wetten.

Anbietervergleich: VeChain Broker & Börsen

binance logo

Binance

4.5/5

Positiv

Negativ

kraken exchange logo

Kraken

4.4/5

Positiv

Negativ

Bitpanda

4/5

Positiv

Negativ

VeChain Sparplan, PayPal & Kreditkarte

Über VeChain

Was ist VeChain?

Das VeChain-Projekt wurde 2015 von Sunny Lu gegründet. Zuvor war Lu Chief Investment Officer bei Louis Vuitton China. Zunächst war das Projekt auf Ethereum beheimatet, der ursprüngliche VeChain Token “VEN” ging als einer von vielen ERC-20 Token an den Start. 2018 lancierte das Projekt mit VeChain Thor jedoch seine eigene Blockchain, aus VEN wurde im Zuge dessen das native VeChain-Asset VET. Im selben Jahr brachte VeChain mit seiner “ToolChain” eine Art “Blockchain-Baukasten” an den Start, der besonders Unternehmen den Einstieg in VeChain ermöglichen soll (Stichwort: Blockchain-as-a-Service).

Der aktuelle Entwicklungsstand von VeChain

Als Proof-of-Stake-Netzwerk sind bei VeChain die Holder von VET für das Bestätigen von Transaktionen verantwortlich. Konkret fällt die Aufgabe 101 “Authority Masternodes” (AM) zuteil. Die Betreiber von AM müssen nicht nur eine große Menge VET im Netzwerk hinterlegen, sondern sich auch bei VeChain (dem Unternehmen) identifizieren. Für ihre Dienste erhalten AM-Betreiber VeChain Thor Power (VTHO), der auch für das Bezahlen der Netzwerkgebühren dient. VeChain konnte mittlerweile rund 40 Partner aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen an Land ziehen. Darunter befinden sich Hochkaräter wie BMW, LVMH – dem Mutterkonzern des Modelabels Louis Vuitton – sowie die beiden „Big Four“Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deloitte und PwC. Mit PwC hat VeChain sogar eine strategische Partnerschaft beschlossen. Insgesamt zählt VeChain 5 Unternehmen – drei davon aus China – zu seinen strategischen Partnern.

Lohnt sich ein Investment in VeChain?

Die Corona-Krise hat gezeigt, dass beim globalen Lieferketten-Management einiges im Argen liegt – vom Toilettenpapier über PPE bis zum Impfstoff. VeChain zeigt eine interessante, semi-dezentralisierte Alternative zum bestehenden System auf. Für den großen Durchbruch braucht es nun starke Partner und eine größere Verbreitung. Die Grundlagen dafür scheinen zumindest gelegt.