Uniswap (UNI) kaufen - Ratgeber & Anbietervergleich 2021

Einfach und sicher  Uniswap (UNI) kaufen und in die digitale Währung direkt investieren.  Uniswap gehört zu den Vorzeigeprojekten der dezentralen Finanzwelt (DeFi). Mittlerweile kann die dezentrale Exchange (DEX) in Sachen Handelsvolumen selbst mit großen, zentralisierten Anbietern mithalten. Kein Wunder also, dass auch der plattformeigene Uniswap-Token (UNI) seit seiner Einführung im Jahr 2020 deutlich an Wert gewonnen hat. Wir erklären dir schnell und einfach, wie du Uniswap kaufen kannst und worauf du beim Investieren achten solltest.

Inhaltsverzeichnis

Uniswap kaufen - wie geht das?

Um Uniswap zu kaufen und zu verkaufen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Für Einsteiger und Investoren, die an einem einfachen Investment in Kryptowährungen interessiert sind, stellen in der Regel Broker die beste Lösung dar. Für fortgeschrittene Investoren und professionelle Trader kommen Börsen und CFD Broker infrage. Ausschlaggebend für die Wahl des für dich am besten geeigneten Handelsplatzes ist auch, ob du direkt in Uniswap oder in ein auf UNI basierendes Finanzprodukt wie zum Beispiel CFDs, Fonds oder Zertifikate investieren möchtest.

1. Finde direkt den richtigen Uniswap Handelsplatz

Sobald du weißt, ob du eher einen Broker oder eine Börse für den Handel mit Uniswap verwenden möchtest und ob Zertifikate oder CFDs für dich infrage kommen, gilt es den richtigen Anbieter zu finden. Auf Grundlage deiner individuellen Bedürfnisse solltest du neben den angebotenen Kryptowährungen und Finanzprodukten einen prüfenden Blick auf die Gebühren, verfügbare Zahlarten und weitere Produkteigenschaften wie beispielsweise Sicherheitsfeatures, Support oder den Standort des Unternehmens werfen.

2. Erstelle einen Trading-Account

Nachdem du den richtigen Anbieter für dich gefunden hast, musst du einen Account erstellen und dich registrieren. Dies ist bei den meisten Anbietern binnen weniger Minuten erledigt und geht einfacher als das Eröffnen eines Bankkontos. Damit die Registrierung und vor allem das angeschlossene Identifikationsverfahren reibungslos vonstattengehen, solltest du deinen Ausweis griffbereit haben.

3. Kaufe und verkaufe Uniswap

Nach der erfolgreichen und vollständigen Registrierung kannst du loslegen. Deinem ersten Kauf steht nun nichts mehr im Wege und du kannst damit beginnen, dein Portfolio aufzubauen und so von der Wertsteigerung von Uniswap und anderen Kryptowährungen profitieren.

UNI

Tipps zum Handel mit UNI

Der Kauf von Kryptowährungen ist im Grunde ganz einfach, allerdings gilt es vor allem nach dem Kauf einige wichtige Dinge zu beachten. Dazu gehört zum Beispiel die sichere Verwahrung und die steuerliche Aufbereitung deiner Trades für das Finanzamt.

Hardware Wallet Test & Vergleich

Wir stellen dir die besten und sichersten Hardware Wallets für Bitcoin & Co. vor und erklären dir, worauf du achten solltest.

Tipps und Tools für deine Steuererklärung

Wir erklären dir, was du zu Freigrenze, Haltefrist & Co. wissen solltest und stellen dir die besten Krypto-Steuer-Tools vor.

Wo kaufe ich Uniswap (UNI)?

Uniswap Broker

Broker eignen sich besonders für Einsteiger und Investoren, die einfach nur Kryptowährungen kaufen wollen ohne direkt zu professionellen Tradern zu werden.

Uniswap Börse (Exchange)

Krypto-Börsen (Exchanges) eignen sich vor allem für Anleger, die an aktivem Trading von Kryptowährungen mit umfangreichen Tools interessiert sind. 

Uniswap CFDs

CFDs zählen zu den Finanzderivaten und ermöglichen es den Händlern mit Hebel (Multiplikator) auf die Kursentwicklung von Bitcoin und andere Kryptowährungen zu wetten.

Anbietervergleich: Uniswap Broker & Börsen

binance logo

Binance

4.5/5

Positiv

Negativ

kraken exchange logo

Kraken

4.4/5

Positiv

Negativ

Bitpanda

4/5

Positiv

Negativ

Uniswap Sparplan, PayPal & Kreditkarte

Über Uniswap

Was ist Uniswap?

Uniswap gehört zu den Vorzeigeprojekten der dezentralen Finanzwelt (DeFi). Mittlerweile kann die dezentrale Exchange (DEX) in Sachen Handelsvolumen selbst mit großen, zentralisierten Anbietern mithalten. Kein Wunder also, dass auch der plattformeigene Uniswap-Token (UNI) seit seiner Einführung im Jahr 2020 deutlich an Wert gewonnen hat. Uniswap Version V1 wurde im November 2018 aus der Taufe gehoben – doch die Idee, den Tausch von Kryptowährungen dezentral zu organisieren, ist schon älter: Niemand geringeres als Ethereum-Gründer Vitalik Buterin formulierte im Jahr 2016 bereits den Vorschlag, ein automatisiertes Market Maker Protokoll (AMM) zu entwickeln. Der Ethereum-Entwickler Hayden Adams hat sich später der Sache angenommen und mit Uniswap das erste dezentrale AMM-Protokoll entwickelt. Zunächst waren nur Trades zwischen ETH und einzelnen ERC-20 Token möglich. Mit Uniswap V2 wurde die Funktionalität (und Sicherheit) von Uniswap im September drastisch erhöht – und der UNI-Token war geboren.

Der aktuelle Entwicklungsstand von Uniswap

Uniswap hat sich mittlerweile zu einer Vorzeige-DEX entwickelt. Der UNI Token spielt dabei eine zentrale Rolle bei der Governance des Protokolls. Wohin Uniswap steuert, liegt nun in der Hand der Community: 60 Prozent des Supplys wurden bei der Genese von UNI an die Community ausgeschüttet. Dieser Anteil soll sich in den kommenden zehn Jahren durch die Inflation des Protokolls auf über 67 Prozent erhöhen. Seit V2 setzt Uniswap auf dezentrale Kurs-Quellen, zuvor bestand hier noch Manipulationsgefahr. Vor allem unterstützt Uniswap V2 jedoch Wrapped Ether, also ETH in Form eines ERC-20 Token. Dadurch wurde die DEX deutlich flexibler, was die Handelspaare angeht, denn ERC-20 Token lassen sich untereinander unkompliziert austauschen.

Lohnt sich ein Investment in Uniswap?

Uniswap gehört zu den größten Profiteuren vom DeFi-Trend, der 2020 richtig an Fahrt aufgenommen hat. Viele Top-DeFi-Coins aus dem Ethereum-Sektor konnten zunächst nur auf Uniswap gehandelt werden. Bislang sieht es nicht danach aus, als würde die DeFi-Welle so schnell versiegen – wovon UNI weiter profitieren könnte.