IOTA kaufen – unkompliziert und schnell

IOTA kaufen und verkaufen – unkompliziert und schnell

Die Kryptowährung IOTA basiert im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum nicht auf einer Blockchain. Stattdessen nutzt IOTA ein so genanntes Tangle, eine spezielle Infrastruktur, die eine besonders schnelle und günstige Transaktionsausführung ermöglicht. Aus genau diesem Grund wird IOTA auch als die Kryptowährung für das Internet der Dinge bzw. die Industrie 4.0 gesehen und hat insbesondere in Deutschland eine große Community. IOTA kooperiert mit mehreren deutschen Konzernen wie Bosch oder der Deutschen Telekom. Als Investor stellt man sich daher die Frage, wie man einfach von dem Potential der Kryptowährung profitieren kann. Wie man IOTA am besten kauft und welche Dienstleister seriös sind, zeigen wir Ihnen hier:

IOTA TRADING - MIOTA KAUFEN UND VERKAUFEN

1 MIOTA = 0,209388

MIOTA
Kontoeröffnung in 15 Minuten

PayPal und Kreditkarten Einzahlungen

Mobiles Trading

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

IOTA kaufen und verkaufen – Diese Möglichkeiten gibt es

IOTA kaufen und verkaufen: Es gibt verschiedene Wege am IOTA-Kurs zu partizipieren. Zum einen können IOTA direkt erworben und in einer IOTA-Geldbörse, einer so genannten Wallet, sicher aufbewahrt werden. Wer hingegen keine Wallet einrichten möchte, kann über klassische Finanzprodukte an der Kursentwicklung teilhaben.

  1. Möglichkeit: CFD Broker. Besonders einfach können Sie über einen CFD am IOTA-Kurs teilnehmen. Hier eignet sich unter anderem der bekannte CFD Broker Plus500*, der sich durch Benutzerfreundlichkeit, zahlreiche Einzahlungsmethoden (u.a. PayPal oder Kreditkarte) und gute Konditionen auszeichnet. Weitere Anbieter wie eToro* sind in unserem Krypto-Broker-Vergleich gelistet.
  2. Möglichkeit: Zertifikate. Aktuell gibt es noch keine klassischen Zertifikate, die den Basiswert IOTA abbilden. Dies sollte sich allerdings zeitnah ändern.
  3. Möglichkeit: Broker und Börsen. Wer nicht nur am IOTA-Kurs partizipieren, sondern auch „echte“ IOTAs kaufen oder verkaufen möchte, kann dies über Krypto-Broker oder Börsen tun.

 Nicht vergessen: Wer IOTA besitzt, sollte sich auch um deren sichere Aufbewahrung im eigenen Wallet kümmern. Besonders sicher sind hier Hard­ware-Wallets.

*CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, ihr Geld zu verlieren. Stand: 08.02.2019, alle Angaben ohne Gewähr.

1) Schnell und einfach am IOTA-Kurs teilnehmen: CFD Broker

Wer sich das Einrichten einer Wallet sparen möchte und nur an der Wertentwicklung des IOTA-Kurses interessiert ist, dem empfiehlt sich der Handel mit IOTA CFDs. Anbieter wie Etoro oder Plus500 bieten hier eine besonders bequeme Möglichkeit, schnell in den IOTA-Handel einzusteigen. 

Der Vorteil: Anleger können auch bei fallenden Kursen mit CFDs Gewinn machen. Sollten Sie von einem negativen Kursverlauf ausgehen, dann können Sie auf eine „Short-Position“ setzen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ihr eingesetztes Kapital zu hebeln. So können Sie ihr eingesetztes Kapital um den Faktor Zwei erhöhen und folglich noch mehr von den Kursschwankungen profitieren.

Ein CFD-Konto ist fix eröffnet. Einzahlungen können einfach via Kreditkarte, PayPal oder Banküberweisung vorgenommen werden.