Plus500 Test und Erfahrungen: Einfach Bitcoin, Ethereum & Co. handeln

Der Broker Plus500 zählt mit 300.000 Kunden zu den weltweit größten Anbietern für Finanz-Derivate. Auf der Plattform werden ausschließlich Differenzkontrakte (Contract For Differences, kurz: CFDs) gehandelt. Du fragst dich, ob der Broker der richtige Weg ist, um von Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP) oder IOTA (MIOTA) zu profitieren? Oder möchtest du dein Portfolio mit Aktien, Rohstoffen oder Devisen erweitern?

Plus500 im ausführlichen Test: Welche Gebühren fallen an? Welche Möglichkeiten gibt es, um sich mit der Trading-Plattform und beispielsweise einem 40.000 Euro Demokonto vertraut zu machen? Das und vieles mehr erfährst du im großen Plus500 Check.

Quelle: Screenshot der Plus500 Startseite

Handelbare Investment-Kategorien auf Plus500

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin handeln auf Plus500

Trotz aller Höhen und Tiefen der letzten Jahre ist Bitcoin (BTC) die Kryptowährung Nummer 1. Die älteste und bekannteste Kryptowährung besitzt neben ihrer Währungsfunktion auch als Wertspeicher ein enormes Potential. Oft wird Bitcoin daher als das digitale Gold bezeichnet – inflationsgeschützt, da auf 21 Millionen Einheiten begrenzt. Doch wie kann man Bitcoin unkompliziert erwerben? Was für günstige und seriöse Dienstleister gibt es?

BITCOIN TRADING - BTC KAUFEN UND VERKAUFEN

1 BTC = 8.216,31

BTC
Kontoeröffnung in 15 Minuten
PayPal und Kreditkarten Einzahlungen
Mobiles Trading
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Quick-Check: Plus500-Handelsplattform

Handelsmöglichkeiten: Mit Blick auf die Handelsmöglichkeiten richtet sich das CFD-Plattformangebot von Plus500 an Trader, die an Anlageklassen, wie beispielsweise dem Krypto-Markt, partizipieren wollen. Der Handel läuft über die hauseigene Plus500-CFD-Handelsplattform. Hier hat der Nutzer Zugriff auf das gesamte Portfolio (Kryptowährungen, Rohstoffe, Devisen etc.) und kann dieses schnell und einfach handeln. Direkthandels­partner gibt es auf der Plattform nicht.

Einstieg / Demokonto: Damit sich die Anleger zunächst einmal mit der Plattform vertraut machen können, stehen jedem Nutzer ein Demokonto mit 40.000 Euro Spielgeld zur Verfügung.

» Demokonto eröffnen

Gebühren: Bei den Gebühren zählt Plus500 zu den günstigsten CFD Brokern. Es gibt beispielsweise keine Flat-Fee, wie bei anderen Brokern. Stattdessen wird die Handelsgebühr über den Spread abgerechnet. Eine Mindestgebühr und eine Transaktionsgebühr gibt es nicht. Eine Gebühr (Overnight-Fee) fällt nur bei Positionen an, die über Nacht gehalten werden. Es gibt jedoch eine Inaktivitäts-Gebühr in Höhe von 10 US-Dollar, wenn sich Kunden drei Monate nicht einloggen.

Fazit: Das Plus500-Angebot richtet sich an Trader. Positiv: Plus500 bietet ein breites Portfolio an handelbaren CFDs wie Kryptowährungen, Rohstoffen und Aktien. Dank der niedrigen Gebühren zählt Plus500 zu den günstigsten Anbietern am Markt.

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Pro und Kontra Plus500

Welche Faktoren sprechen für oder gegen einen Handel auf Plus500?

Pro

  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Niedrige Gebühren
  • Kostenloses Demokonto
  • Umfangreiches Portfolio
  • Einzahlung per PayPal, Kreditkarte und SEPA
  • Mobiles Trading per App

Kontra

  • Keine echten Coins im eigenen Wallet
  • Gebühr nach 3 Monaten Inaktivität
  • Keine Fondsspar- oder Aktien­sparpläne
  • Keine Zertifikate

Das Angebot auf Plus500

Das Angebot erstreckt sich über ein breites Spektrum von Basiswerten: Rohstoffe, Aktien, Indizes und ETFs sind nur einige Beispiele aus dem umfangreichen CFD-Angebot von Plus500. Natürlich dürfen auch Kryptowährungen im Angebot nicht fehlen: Hebelprodukte für Bitcoin, Ethereum, Ripple & Co. sind auf Plus500 ebenso vertreten.

Handelbar

  • Kryptowährungen
  • Aktien
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Devisen
  • Optionen

Nicht handelbar

  • Anleihen
  • ETCs
  • Fonds
  • Optionsscheine
  • Zertifikate
80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Kryptowährungen handeln auf Plus500

Auf Plus500 können Anleger aktuell 12 Kryptowährungen + den Krypto 10 Index mit CFDs handeln. Es besteht eine 2-fache Hebelmöglichkeit. Folglich kann mit einem Eigenkapital von 500 Euro eine Hebelwirkung von 1.000 Euro erzielt werden.

Das bedeutet der Anleger kann zwar doppelt von den Kursbewegungen profitieren, handelt aber CFDs und besitzt selbst keine echten Coins.

Hebel: x2

Verfügbare Kryptowährungen

  • Bitcoin (BTC)
  • Ethereum (ETH)
  • Ripple (XRP)
  • IOTA (MIOTA)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Cardano (ADA)
  • EOS
  • Litecoin (LTC)
  • Monero (XMR)
  • NEO
  • Stellar (XLM)
  • Tron (TRX)
80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Aktien CFDs handeln auf Plus500

Plus500 ermöglicht neben dem Handel von Kryptowährungen auch den Handel von Aktien z.B. aus den USA, dem Vereinigten Königreich oder Deutschland. 

Einige der beliebtesten Aktien sind die von Facebook, Tesla, Apple, Amazon oder Alphabet. Alleine am deutschn Markt können mehr als 100 Aktien gehandelt werden.

Hebel: x5

Rohstoff CFDs handeln auf Plus500

Auch Rohstoffe sind auf Plus500 einfach handelbar. Mit einem bis zu 20-fachen Hebel sind insbesondere Gold, Benzin, Silber, Platin oder Öl beliebte Rohstoffe auf der Plattform. 

Hebel: x20

Gebühren Plus500

Neben dem Trading-Angebot spielen die Gebühren eine zentrale Rolle bei der Wahl eines Brokers. Auch hier kann Plus500 punkten: So erhebt der Broker einerseits – im Gegensatz zu vielen anderen CFD-Anbietern – keine Pauschalgebühren für das Ausführen von Trades. Stattdessen verfolgt Plus500 ein flexibles Preismodell bei den Ordergebühren, das sich nach dem Spread einer Order richtet. Die Höhe des Spreads ist unter anderem von der Handelszeit abhängig. Dabei fallen weder Transaktionskosten noch eine Mindestgebühr an. Eine Ausnahme bilden Positionen, die am Ende eines Handelstages noch offen sind: hier kann eine eine Overnight-Gebühr anfallen. Auch wird eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 10 US-Dollar erhoben, wenn ein Händler sich drei Monate lang nicht auf der Plattform angemeldet hat. 

Kostenlos sind dagegen:

  • Orderlimits
  • Teilausführungen
  • Orderstreichung
  • Transaktionen

Compliance und Sicherheit

Da sich im Internet nicht nur seriöse Broker finden, ist Compliance mit den Regulierungsbehörden die Basis für ein sicheres Trading-Erlebnis. Plus500 wird unter anderem durch die Financial Conduct Authority (FCA), die zypriotische CySEC sowie die Australian Securities and Investments Commission (ASIC) reguliert. Das gesamte Kundenvermögen wird auf gesonderten Bankkonten verwaltet, gemäß den Vorgaben der Britischen Finanzaufsichtsbehörde.

Auch technologisch ist der CFD-Handel auf Plus500 abgesichert. Neben dem Login mit E-Mailadresse und Passwort, wird jede Transaktion zusätzlich mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung, beispielsweise per Fingerabdruck, abgesichert. Ferner werden Zahlungen ausschließlich auf hinterlegte Konten ausgeführt.

Konto Erstellen auf Plus500

Wer kann ein Depot eröffnen? Bei Plus500 können sowohl EU- wie Nicht-EU-Bürger ein Depot eröffnen.

Die Kontoeröffnung auf Plus500 ist recht einfach und schlank gehalten. Zunächst muss sich der Nutzer für ein Echtgeld- oder Demokonto entscheiden.

Demomodus: 

Wer das CFD Trading bei Plus500 risikofrei in der Praxis erproben will, dem sein das kostenlose Demokonto der Handelsplattform ans Herz gelegt. Hier können sich auch weniger erfahrene Trader beim Derivate-Handel von Rohstoffen, Devisen, ETFs und Co. ausprobieren. Mit einem „Spielgeld“ in Höhe von 40.000 Euro können Trader im Demomodus die Chancen und Risiken des CFD-Handels erkunden.

Echtgeld:

Interessenten, die sich für ein Echtgelddepot entscheiden, füllen einen Online-Antrag aus. Anschließend laden Interessierte die zur Freischaltung erforderlichen Dokumente in der Desktop oder in der mobilen Version hoch; anschließend werden sie für den Handel bei Plus500 freigeschaltet.

80,5% aller CFD Kleinanleger verlieren Geld.

Trading per App oder Desktop

Die Handelsplattform von Plus500 ist sowohl über den Desktop als auch per Trading App für iOS und Android erreichbar. Dabei stellt die Plattform folgende Orderzusätze zur Verfügung: Market Order, Entry Order, Take Profit, Stop Loss, Trailing Stop, Garantierter Stop

Ferner bietet Plus500 mit dem Webtrader die Möglichkeit, auch unterwegs und ohne zusätzliche Installation zu traden. Bei Hebelprodukten bietet Plus500 Privatanlegern die Möglichkeit, mit bis zu 30x Leverage zu handeln. Professionelle Anleger können mit einem Hebel von bis zu 300x traden.

Handeln auf Plus500

Das nachfolgende Video gibt einen guten Überblick, wie der Handel auf Plus500 funktioniert:

Anschrift und Support

Anschrift Hauptsitz:
Plus500 LTD
Andrei Sakharov 9, Building 25, MATAM
Haifa, 3508409
Israel

Support-Kontakt: Plus500 Kontaktformular 

Antworten auf häufig gestellte Fragen findet der Nutzer hier: FAQ-Liste.