Datenbasierte Investmentstrategien  On-Chain-Analyse: Auf diese Krypto-Metriken kommt es an

Wie Investoren Metriken und On-Chain-Analysen nutzen, um erfolgreich am Krypto-Markt zu agieren, erklärt Maksim Balashevich von Santiment im Podcast.

Sven Wagenknecht
BTC-ECHO Experts Podcast

Beitragsbild: BTC-ECHO

Podcast

Kursbewegungen frühzeitig antizipieren und verstehen, warum sich Bitcoin und Co. so bewegen, wie sie es tun. Genau das ist das Wunschdenken vieler Trader und Investoren. Um diesen Wunsch ein Stück weit Realität werden zu lassen, hilft unter anderem die On-Chain-Analyse.

Krypto-Markt deuten dank Metriken 

Kaufen gerade Wale größere Bestände an Bitcoin oder sind es eher Kleinanleger, die zugreifen? Eine typische Frage und vor allem wichtige Metrik findet Maksim Balashevich. Der Gründer und Geschäftsführer der Krypto-Analyse-Firma Santiment versucht alle Daten auszuwerten, die er abgreifen kann. 

Dabei geht es nicht nur um die tatsächlichen Transaktionen am Markt, sondern auch um die Stimmung in den sozialen Medien. Besonders das Sentiment auf Twitter ist wichtig zu analysieren, betont Balashevich. Kombiniert mit anderen Metriken ergeben sich daraus die wertvollen Investmentstrategien, nach denen Anleger suchen. 

Welche Metriken für ihn am wichtigsten sind und welche Strategien sich daraus ableiten lassen, erklärt er unter anderem im Podcast.