Zum Inhalt springen

Bitcoin-ETFs, -ETNs & -Zertifikate So kommt das institutionelle Geld in den Kryptomarkt – mit Richard Dittrich

In der heutigen Folge sprechen wir darüber, wie institutionelles Geld in den Kryptomarkt fließen kann. Dazu haben wir uns gefragt, was ETFs, ETNs, Zertifikate und Derivate damit zu tun haben und schauen uns den jüngsten Short-ETF für Bitcoin von ProShares an. Kann ein Short-Produkt sogar bullish gesehen werden?

Peter Büscher
 |  Lesezeit: 1 Minuten
BTC-ECHO Invest Podcast

Beitragsbild: BTC-ECHO

Podcast

Es ist ein zwiespältiges Thema: institutionelles Geld im Kryptomarkt. Von vielen Menschen im Krypto-Space werden diese Investoren traditionell als Gegner betrachtet, von denen man sich unabhängig machen möchte.

Auf der anderen Seite möchten alle, dass der Preis von Bitcoin und Co. steigt. Dabei sind diese “Gegner” wiederum extrem hilfreich, weil sie über enorm viel Kapital verfügen und der breiten, bisher noch nicht investierten Masse, den Weg in Krypto-Assets ebnen können.

Regulierung: das A und O am Kryptomarkt

Allerdings können Banken, Kreditinstitute und Hedgefonds nicht einfach wie Privatpersonen nach Lust und Laune in jedes beliebige Asset investieren, sie benötigen eine gewisse Regulierung oder Produkte, die bereits reguliert sind.

Wir beleuchten daher mit Richard “Richy” Dittrich von der Börse Stuttgart, auf welchen Wegen institutionelles Geld den Weg in den Kryptomarkt finden kann und welche unterschiedlichen Produkte es auch für Privatanleger gibt.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.