Bitcoin kaufen bei der Sparkasse: So einfach geht`s bei deiner Hausbank

Veröffentlicht am: 23.11.2023
Aktualisiert am: 23.11.2023
Lesezeit: 3 Min.

Wenn du daran interessiert bist, Bitcoin bei der Sparkasse zu kaufen und ein Sparkassen-Konto besitzt, dann ist dieser Leitfaden genau das Richtige für dich. Wir werden dir zeigen, wie du Bitcoin mit deinem Sparkassen-Konto kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest.

Gerade für den Einstieg in die Welt der digitalen Währungen kann der Kauf und Verkauf von Bitcoins (BTC) bei der Sparkasse eine gute Alternative zur klassischen Bitcoin-Börse ein.

Unsere Empfehlung
Logo Bitpanda
  • BaFin (Deutschland) reguliert
  • Bitcoin, Ethereum +300 weitere Coins
  • Staking, Hebel & Sparpläne
  • Kein Ein- & Auszahlungsgebühr
Unsere Empfehlung
Logo Anycoin Direct
  • Voll reguliert (BaFin-Lizenz)
  • Welcome Bonus: 20 XRP Token
  • +100 Kryptowährungen
  • +14k Bewertungen auf Trustpilot (4,5/5)

Tatsächlich ist es nicht möglich, Bitcoin direkt bei der Sparkasse zu kaufen. Es ist jedoch möglich, Bitcoin bei einem Broker oder einer Börse zu kaufen, die die Bezahlung per Banküberweisung unterstützt.

Folgende Schritte sind dazu nötig:

  • Sparkassen-Konto eröffnen
  • Bei einer Börse oder einem Broker anmelden
  • Sparkassen-Konto mit der Börse oder dem Broker verbinden
  • Bitcoin mit deinem Sparkassen-Konto kaufen

Der aktuelle Bitcoin-Kurs beträgt 51.754,00 $. In den letzten 24 Stunden ist er um 0,51 % Prozent gestiegen. Im Wochenverlauf verzeichnet er ein Minus von -0,068 % Prozent. Innerhalb des vergangenen Monats ist der Kurs um 23,3 % Prozent gestiegen.

Das Allzeithoch von Bitcoin wurde am 10.11.2021 erreicht und liegt bei 69.045,00 $. Aktuell ist der Bitcoin-Kurs davon -25,1 % Prozent entfernt.

Um Bitcoin bei der Sparkasse zu kaufen, benötigst du zunächst ein Konto bei der Bank. Falls du noch kein Konto hast, kannst du online oder in einer Filiale ein Konto eröffnen. Stelle sicher, dass dein Konto für den Online-Banking-Zugang aktiviert ist, damit du den Kauf von Bitcoin später bequem von zu Hause aus durchführen kannst.

Um Bitcoin kaufen zu können, musst du dich bei einer Bitcoin-Börse anmelden. Am besten verwendest du einfach unsere Empfehlung oben auf der Seite.

Nach der Anmeldung bei einer Bitcoin-Börse musst du dein Sparkassen-Konto mit der Börse verknüpfen. Dies kann je nach Börse unterschiedlich sein, in der Regel musst du jedoch deine Bankverbindung angeben und gegebenenfalls eine Verifizierung durchführen.

Nachdem du dein Sparkassen-Konto mit der Bitcoin-Börse verknüpft hast, kannst du Bitcoin kaufen. Die genauen Schritte können je nach Börse variieren, aber im Allgemeinen musst du den Betrag angeben, den du investieren möchtest, und dann den Kauf bestätigen.

Eine Alternative zum Bitcoin-Kauf via Sparkassen-Konto ist ein Krypto-Investment über den S Broker. Denn beim Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe ist es möglich, indirekt in Kryptowährungen zu investieren. So können Anleger in verschiedene Zertifikate, ETFs und Einzelaktien kaufen, um von Bitcoin und der Blockchain-Technologie zu profitieren.

So ist es über den Sparkassen Broker auch möglich, via Optionsscheine mit einem Hebel in Bitcoin zu investieren. Dabei kann man sowohl von einem positiven Kursverlauf (Call) als auch von einem negativen Kursverlauf (Put) profitieren. Diese Optionsscheine lassen sich beim S-Broker beispielsweise auf Krypto-ETP (Exchange Traded Products) anwenden.

FAQ - Bitcoin kaufen mit Sparkasse