Bitcoin CFD kaufen

Veröffentlicht am: 23.3.2023
Aktualisiert am: 20.11.2023
Lesezeit: 5 Min.

Du willst Bitcoin CFD handeln und von den Vorteilen von Differenzkontrakten profitieren? In unserem Ratgeber erfährst du alles, was du wissen musst.

Unsere Empfehlung
Logo Bitpanda
  • BaFin (Deutschland) reguliert
  • Bitcoin, Ethereum +350 weitere Coins
  • Staking, Hebel & Sparpläne
  • Kein Ein- & Auszahlungsgebühr
Unsere Empfehlung
Logo Anycoin Direct
  • Voll reguliert (BaFin-Lizenz)
  • Welcome Bonus: 20 XRP Token
  • +100 Kryptowährungen
  • +14k Bewertungen auf Trustpilot (4,5/5)

Anzeige
Logo Coinbase
Broker
Coinbase
Nutzerbewertung
4.20
432 Bewertungen
220+ Kryptowährungen
Bis zu 10% Staking- und USDC-Rewards
Kryptoverwahrlizenz der BaFin
ab 0,15% Gebühren, Limit- & Stop-Orders, TradingView-Charts (Advanced-Modus)
Logo Coinfinity
Broker
Coinfinity
Nutzerbewertung
5.00
32 Bewertungen
Rabatt-Code: BTCECHO
Bitcoin-only
Gegründet 2014
FMA reguliert

Code nutzen und Gebühren sparen!

Logo 21bitcoin
Broker
21bitcoin
Nutzerbewertung
4.90
104 Bewertungen
Bitcoin only
Eigene virtuelle DE IBAN
Voll reguliert

Ein Bitcoin CFD (Contract for Difference, Differenzkontrakt) ist ein Finanzinstrument, mit dem du auf die Preisbewegungen von Bitcoin (BTC) spekulieren kannst, ohne den zugrunde liegenden Vermögenswert tatsächlich besitzen zu müssen. CFDs ermöglichen es dir, von den Kursbewegungen der Kryptowährung zu profitieren, sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen.

Bitcoinbtc

Tatsächlicher Betrag kann aufgrund von Gebühren variieren. Der Handel mit CFDs ist mit großem Risiko behaftet. Je nach Anbieter verlieren zwischen 80 und 90 Prozent der Anleger ihr Geld.

Bitcoin CFD (BTC) Anbieter Vergleich

Nutze unseren Broker-Vergleich um den besten Anbieter für den Bitcoin-CFD-Kauf (BTC) zu finden.

Ein CFD ist im Wesentlichen eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, in der Regel zwischen einem Käufer und einem Verkäufer. Diese Vereinbarung besagt, dass der Verkäufer dem Käufer die Differenz zwischen dem Einstiegs- und dem Ausstiegspreis des zugrunde liegenden Vermögenswerts zahlen muss.

Bei einem Bitcoin-CFD (BTC) spekulierst du also auf die Preisbewegungen von Bitcoin (BTC). Du entscheidest, ob du "long" (Kurs steigt) oder "short" (Kurs fällt) gehst, je nachdem, ob du glaubst, dass der Preis steigen oder fallen wird.

Die Haltedauer eines CFDs kann variieren. Es gibt keine feste Regel, wie lange du einen Differenzkontrakt halten darfst, solange du genügend Margin auf deinem Handelskonto hast, um die Position offen zu halten. Einige Broker bieten jedoch CFDs mit einer festen Laufzeit an, während andere es ermöglichen, die Position so lange offen zu halten, wie du möchtest.

Beim Handel mit Bitcoin-CFDs (BTC) musst du nur einen Bruchteil des gesamten Handelswertes als Margin hinterlegen. Dies ermöglicht es dir, mit Hebelwirkung zu handeln und dein Investitionspotenzial zu steigern. Die Hebelwirkung ist jedoch ein zweischneidiges Schwert, da sie sowohl deine potenziellen Gewinne als auch Verluste erhöhen kann. Denn sobald die Differenz zu hoch ist, als dass du sie begleichen könntest, wird deine Position automatisch liquidiert. Das bedeutet: Du kannst bei Bitcoin-CFD (BTC) zwar enorme Gewinne einfahren. Du kannst den Verlust deines Kapitals aber auch beschleunigen.

Da der Handel mit Bitcoin-CFDs (BTC) sowohl Chancen als auch Risiken birgt, ist es wichtig, effektive Risikomanagementstrategien anzuwenden. Dazu gehört das Setzen von Stop-Loss- und Take-Profit-Orders, um deine Positionen automatisch zu schließen, wenn bestimmte Preisniveaus erreicht werden.

  1. Flexibilität: Du kannst auf steigende und fallende Kurse setzen.
  2. Hebelwirkung: Du kannst mit einem geringeren Kapitaleinsatz höhere Gewinne erzielen.
  3. Einfacher Zugang: Du benötigst keine Wallet oder spezielle Software, um Bitcoin-CFDs (BTC) zu handeln.
  4. Schnelle Ausführung: CFD-Handelsplattformen bieten in der Regel eine schnelle und reibungslose Ausführung von Handelsaufträgen.
  5. Regulierung: Viele CFD-Broker sind reguliert und bieten einen gewissen Anlegerschutz.
  1. Hebelwirkung: Die Hebelwirkung kann auch zu höheren beziehungsweise schnelleren Verlusten führen, wenn der Markt sich gegen deine Position bewegt.
  2. Finanzierungskosten: Wenn du eine Bitcoin-CFD-Position (BTC) über Nacht hältst, können Finanzierungskosten anfallen, die sich auf deine Rendite auswirken können.
  3. Kein tatsächlicher Besitz: Beim Handel mit Bitcoin-CFDs (BTC) besitzt du die Kryptowährung nicht wirklich und kannst somit nicht direkt an der Blockchain teilhaben oder Transaktionen durchführen.

Um selbst mit dem Bitcoin CFD Handel (BTC) loszulegen, sind nur wenige Schritte notwendig:

  • Broker auswählen
  • Konto eröffnen
  • Bitcoin CFD handeln

Du kannst dich ganz einfach an unsere Empfehlung oder unseren Testsieger weiter oben auf der Seite wenden. Oder du nutzt unseren Bitcoin-CFD-Anbieter-Vergleich und verwendest die Filtermöglichkeiten, um den besten Anbieter für deine Bedürfnisse zu finden.

Danach geht es an die Eröffnung eines Kontos. Registriere dich einfach bei deinem Broker. Danach musst du in der Regel deine Identität nachweisen und gegebenfalls dein Bankkonto verifizieren. Das sollte innerhalb von wenigen Minuten erledigt sein.

Danach kann es auch schon losgehen. Suche in deinem Dashboard einfach nach "Bitcoin" und lege mit dem CFD-Handel los.

Häufige Fragen (FAQ)