Bitcoin Halving – Zeichen des Untergangs oder der Blütezeit?

Bitcoin Halving – Zeichen des Untergangs oder der Blütezeit?

Bitcoin Halving - erwarten wir einen Segen oder eine Katastrophe? Verschiedene Stimmen haben sich dazu geäussert.

Mit der kommenden Halbierung des Mining Rewards haben viele Bitcoin Enthusiasten die Hoffnung, dass dies den Preis von Bitcoin zu neuen Höhen verhilft.

Es gibt jedoch auch besorgte Stimmen: Ein Miner hat die ernsthafte Sorge geäußert, dass dieses Bitcoin Halving eine Reihe von Ereignissen auslösen wird, die zwangsläufig zu einer hard fork führen müssen.

Chandler Guo ist Gründer von Bitbank, einer chinesischen Firma, die für die größten Miningtätigkeiten weltweit verantwortlich ist. Durchschnittlich ist BW für 10% der gesamten Hashrate verantwortlich.

Falls der Preis von Bitcoin nicht dramatisch vor oder direkt nach dem Bitcoin Halving ansteigt befürchtet Guo, dass zu viel Hashrate durch nicht mehr profitables Mining verloren geht, was dazu führen würde, dass die Bestätigung einer Transaktion quasi unmöglich wird.

“Wenn der Preis nicht schnell um einen Faktor zwei ansteigt wird das zum Abschalten vieler älterer Maschinen führen.”

Bitcoin Halving ist ein Ereignis, das grob alle vier Jahre eintritt. Dabei wird die Neugenerierung von Bitcoin halbiert. 2009, als Bitcoin von Satoshi Nakamoto erfunden wurde, war der Block reward bei 50 BTC. Ungefähr vier Jahre später fiel dieser Reward auf 25 BTC. So wird garantiert, dass Bitcoin begrenzt ist.

Dennoch: die plötzliche Reduzierung des Rewards kann Minern durch Verringerung der Marge Probleme bereiten. Laut Guo werden Miner, die weniger effiziente Hardware nutzen, gezwungen sein, ihre Maschinen auszumachen.

“Die 300 Petahash-Maschinen und ältere Modelle wird man sofort vom Netz nehmen – es wird sich einfach nicht mehr lohnen Maschinen wie Avalon A3 oder Bitminer S3 werden bestenfalls ihre eigenen Stromkosten als Reward erhalten.”

Difficulty erzwingt Hardfork

Je größer die Hashing Power ist, die ein Miner besitzt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er auf einer regulären Basis Gewinn macht.

Damit das kein Selbstläufer wird, ist im Bitcoin Protokoll festgelegt, dass die Schwierigkeit des Minings, die Difficulty, alle 2916 Blocks auf der Basis der Hashrate des Netzwerks berechnet wird. Im letzten Jahr ist diese Difficulty mit der Menge an leistungsfähiger Hardware im Netz extrem angestiegen.

Diese im Protokoll festgelegte Zeit zur Neuberechnung der Difficulty ist Grund für die Sorgen von Guo. Wenn man dem System einen signifikanten Teil der Hashing Power nimmt würde das zu einer dramatischen Verlangsamung des Netzwerks führen – was wiederum zur Folge hätte, dass eine Neukalkulation der Difficulty lange auf sich warten ließ.

“Ohne Anpassung der Difficulty wird eine dramatische Verringerung der Hashrate kein neuer Block gebildet werden – die Blockchain wird also, wenn der Preis von Bitcoin nach dem Bitcoin Halving nicht hoch geht, sondern sogar fällt, zu einem Stillstand kommen.”

Im schlimmsten Fall würde dies zu einem extremen Vertrauensverlust in Bitcoin führen, was zu einem digitalen Äquivalent des Bank runs führen könnte: Leute würden versuchen, ihr Bitcoin so schnell wie möglich einzutauschen und dadurch den Preis nach unten drücken. Der sinkende Bitcoin-Preis könnte seinerseits zu einem weiteren Ausstieg anderer Miner aus dem Netz und damit zu einem Teufelskreis führen.

Laut Guo wird es eine hard fork brauchen, um diese Difficulty zu resetten.

“Die Hard Fork wird kommen und der Preis von Bitcoin wird wieder fallen”, so Guo

Bitcoin Halving – doch heißer gekocht als gegessen?

Nicht jeder sieht die Zukunft so pessimistisch wie Guo. In den Augen der Optimisten wird auch dieses Bitcoin Halving positiv enden – immerhin hat Bitcoin entsprechendes schon einmal durchgemacht ohne daran Schaden zu nehmen.

Eric Lombrozo, einer der Contributors zum Bitcoin Core dev Team und Gründer von Ciphrex sagte dazu:

“Meiner Meinung nach wird das Bitcoin Halving nicht den dramatischen Impact haben, den manche hineindenken. Wir hatten schon früher ein Bitcoin Halving und haben schon früher abrupte Kursfälle im Bitcoin erlebt – in beiden Fällen führte das zu einem geringeren Gewinn für die Miner. Eine dramatische Senkung der Hashrate blieb in beiden Fällen aus.“

Leute wie Lombrozo, die nicht das Ende von Bitcoin bzw das Kommen einer Hard Fork mit dem Bitcoin Halving verbinden, berufen sich darauf, dass die Miner genügend finanzielle Reserven haben um einen abrupten Gewinnrückgang verschmerzen und die Zeit überbrücken zu können, in der der Markt einen neuen Wert für Bitcoin festlegen will.

Bobby Lee, der CEO von BTCC stimmt zwar Guo zu, dass es einen Rückgang der Hashrate geben wird, aber er denkt nicht, dass es derart dramatisch sein wird, wie es Guo befürchtet.

“Vermutlich wird die Hash Rate um fünf bis zehn Prozent fallen, im allerschlimmsten Fall vielleicht bis zu 30%. Bei anderen Kryptowährungen konnte man sehen, dass die Hashrate mit einem Block Halving fällt, es ist also was ganz normales.”

Lee kann keine existentielle Krise für Bitcoin sehen und verglich die Situation mit der aktuellen amerikanischen Politik: “Leute, die Trump nicht mögen, sehen in der aktuellen Entwicklung eine große Krise. Aber nach einigen Wochen werden sich die apokalytischen Stimmen auch beruhigen.”

BitFury geht noch einen Schritt weiter und sagt, dass sie bezüglich des Bitcoin Halvings überhaupt nicht besorgt sind:

“Wichtig ist zu betonen, dass ein Rückgang der Hashrate nicht heißt, dass die Sicherheit des Netzwerkes in Gefahr ist. Wir glauben fest daran, dass das kommende Bitcoin Halving für die Industrie wichtig ist. Es wird Bitcoin-Unternehmen zur Innovation drängen.”

Mit diesen Innovationen denkt Valery Vavilov, der CEO von BitFury an das Lightning Network, an Segregated Witness und an Sidechains.

Andere Stimmen sind hoffnungsvoll, dass nach dem Bitcoin Halving schnell die Hashrate ansteigen wird. Terrence Thurber, Co-Founder und CEO von Oregon Mines sagte, dass die Hashrate direkt nach dem Bitcoin Halving um 10% fallen könnte und kurzfristig sogar 30% Rückgang zu erwarten seien. Langfristig sollte aber neues Mining Equipment den Rückgang kompensieren.

“Neues Mining Equipment wie Bitmains Modell S9 kann schnell dem Netzwerk Hashrate zur Verfügung stellen, was dazu führen würde, dass ältere Miner sich nicht mehr lohnen würden. ”

Wenn der Preis steigt ist alles gut

All die Sorgen von Guo und die Startschwierigkeiten nach dem Bitcoin Halving hängen Start davon ab, wie sich der Bitcoin Preis vor und direkt nach dem Bitcoin Halving entwickelt. Wenn der Wert von Bitcoin ohnehin hoch genug ist, wird die Halbierung des Rewards kein so dramatischer Einschnitt sein, dass es unangenehm für Miner werden würde.

Laut Thurber sollte der Wert von Bitcoin mit dem Rückgang des Angebots ansteigen – ähnliches ist bei anderen Wertanlagen zu sehen.

“Im Blickwinkel klassischer Wirtschaftstheorie sollte die Kombination vom Preis von Bitcoin und der Difficulty sich gegenseitig ausgleichen. Man wäre dann nach dem Bitcion Halving ungefähr dort, wo wir jetzt sind. Bei konstanter Difficulty sollte also der Preis um einen Faktor zwei steigen.”

Diese Hoffnung steht und fällt natürlich damit, ob Bitcoin wirklich mit klassischen Wertanlagen zu vergleichen ist und so schließt er ab:

“Natürlich ist Bitcoin eine Wertanlage, wie es sie noch nicht vorher gab, man muss also sehen, inwieweit die Kryptowährung mit traditioneller Wirtschaftstheorie Beschreibbar ist.”

Kommentar des Autors (Philipp Giese):

Ich denke, beim Bitcoin Halving gilt vor allem erstmal eines: Ruhe bewahren. Man sollte nicht panisch alles verkaufen, wenn es nach dem Bitcoin Halving erstmal abwärts geht. Generell gilt ohnehin bei Bitcoin dasselbe wie beim Aktiengeschäft: Investiere nie mehr, als Du verlieren kannst. Und wenn man sich daran hält, dann hat man Geduld. Selbst wenn Bitcoin erstmal einbrechen sollte – das tat Bitcoin schonmal.

BTC-Echo
Quelle: Will Bitcoin’s Block Rewards Halving Bring Crisis or Consistency? via CoinDesk

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin

Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Bitcoin

Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Angesagt

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.