Zum Inhalt springen

Invest So verdient ihr passives Einkommen durch Stablecoins

In Zeiten von Inflation und niedrigen Zinsen locken Stablecoins Anleger mit Renditen von bis zu 20 Prozent. Doch wie hoch ist das Risiko?

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Talerbox
Podcast

Anlagemöglichkeiten für Sparer

Erst kam Corona, dann der Russland-Ukraine-Krieg und jetzt erleben wir die höchste Inflation seit vierzig Jahren. Immer neue Krisen stellen unsere Gesellschaft auf eine harte Probe. Sie verunsichern auch den Markt.

Viele Investoren fragen sich in diesen Zeiten: Wohin mit meinen Ersparnissen? Denn noch ist das Zinsniveau für Unternehmen und Sparer niedrig. Aktien sind riskant geworden. Der Kryptomarkt aufgrund seiner Volatilität ist es sowieso. Können sogenannte Stablecoins eine lukrative und sichere Alternative für Anleger sein?

Das sind Kryptowährungen, die an den Wert von FIAT-Geld gebunden sind, beispielsweise den Euro oder Dollar. Mit Investments in Stablecoins kann man Zinsen verdienen, einen sogenannten Yield – bis zu 20 Prozent. Wie das funktioniert und welche Risiken damit verbunden sind, erklärt Bassti von Talerbox.

Marktupdate zum Oster-Hack bei Beans

Im Marktupdate mit Stefan Lübeck sprechen Jan und Stefan über die Ankündigungen seitens der EZB vom 14.04.2022 und werfen einen Blick auf die recht ernüchternde Marktentwicklung in den vergangenen sieben Tagen. Außerdem geht es um den 80 Millionen Dollar Hack beim Beans Protokoll.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.