Leonard Dorlöchter von peaq Was ist dran am Hype um DePIN?

DePIN ist eines der heißesten Themen in 2024. Über die vielversprechendsten Use Cases, das kurz- bis mittelfristige Hype-Potential sowie die Pläne der Layer-1-Blockchain peaq.

Sven Wagenknecht
BTC-ECHO Experts Podcast

Beitragsbild: BTC-ECHO

Podcast

Vor wenigen Monaten konnte noch niemand etwas mit dem Begriff DePIN anfangen. Inzwischen hat sich ein regelrechter Hype um Projekte wie Helium (HNT), Filecoin (FIL) oder Akash (AKT) gebildet. Unter dem Narrativ Decentralized Physical Infrastructure Networks (DePINs) entstehen neue realwirtschaftliche Geschäftsmodelle auf der Blockchain. 

DePIN und die Economy of Things

Ganz gleich, ob Sensoren von Bosch oder Autos von Tesla: die Zukunft basiert auf der Economy of Things. Was es damit auf sich hat, erklärt Leonard Dorlöchter, Co-Founder von peaq. 

Das aufstrebende Blockchain-Projekt kooperiert mit bekannten Industrievertretern wie Bosch, Airbus oder dem Fraunhofer-Institut, um bereits heute DePIN in die Realität umzusetzen. 

Für eine dezentrale Governance darf natürlich auch kein eigener Coin fehlen. Im Podcast verrät Dorlöchter daher, wann wir mit dem Token Sale rechnen können und wie die weiteren Pläne des DePIN-Pioniers aussehen.