Zum Inhalt springen

Invest Special Krieg in Europa schürt Angst am Krypto- und Finanzmarkt

Es herrscht Krieg in Europa. Im Interview mit Marktexperte Andreas Lipkow von comdirect sprechen Stefan und Jan über die Auswirkungen auf die internationalen Finanzmärkte sowie Bitcoin und Co.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Podcast

Ein Angriffskrieg auf europäischem Boden hat es seit 1945 nicht mehr gegeben – das sorgt auch für Verwerfungen an den Kapitalmärkten. Gemeinsam mit comdirect-Marktexperte Andreas Lipkow sprechen Jan und Stefan über Risikowerte, Safe-Haven-Assets und worauf sich Anleger nun einstellen müssen.

Außerdem sind die angekündigten Sanktionen von deutscher Seite ein Thema. Wie empfindlich treffen die von Außenministerin Baerbock angekündigten “schärfsten Sanktionen” Putins Russland? 

“Investoren sind wie scheue Rehe”

Obwohl die USA keine nennenswerten Handelsbeziehungen zu Russland pflege, wurde auch der DOW Jones massiv abverkauft. Lipkow zufolge ist das auf die generelle Unsicherheit an den Kapitalmärkten zurückzuführen. Investoren verhielten sich wie “scheue Rehe”, bei drohender Gefahr, ziehen sie sich zurück.

Setzt Russland auf Bitcoin, um Sanktionen zu umgehen?

Außerdem besprechen die drei eine mögliche Integration von Bitcoin und Co. in die russische Finanzinfrastruktur bei einem drohenden Ausschluss aus dem SEPA- und SWIFT-Zahlungssystem. Denn: in Russland bleiben Kryptowährungen weiterhin legal.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.