Zum Inhalt springen

Recap In diesem Land in Afrika kannst du jetzt mit Bitcoin bezahlen

Der Präsident der Zentralafrikanischen Republik, Faustin-Archange Touadéra, äußert sich erstmals zu Bitcoin. Das Land tritt in die Fußstapfen El Salvadors als zweites Land im Bitcoin Standard.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Podcast

Nach El Salvador führt nun ein weiteres Land Bitcoin als legales Zahlungsmittel ein. Die Rede ist von der Zentralafrikanischen Republik. Das Parlament des Landes verabschiedete am 26. April einstimmig ein entsprechendes Gesetz. Ob BTC, ähnlich wie in El Salvador, zum gesetzlichen Zahlungsmittel mit Annahmezwang für Unternehmen wird, ist unklar. Mittlerweile hat sich jedoch auch der Präsident des Landes, Faustin-Archange Touadéra, geäußert. Auf Twitter schrieb er:

“Mathematik ist die Sprache des Universums. BTC ist universelles Geld.” Ist hier ein Bitcoiner am Werk? Das besprechen Sven und David in dieser Folge des BTC-ECHO Recap Podcast.

Elon Musk kauft Twitter: Dogecoin-Kurs bricht aus

Er hat es wirklich getan. Für 44 Milliarden US-Dollar kauft Elon Musk den Kurznachrichtendienst Twitter. Damit ist klar: es stehen Veränderungen an im schwer zu monetarisierenden Unternehmen.

Und wieso schießt Dogecoin (DOGE) eigentlich schon wieder durch die Decke?

Außerdem im Angebot: Die Ukraine ändert ihre Krypto-Politik.

Dies und mehr in Folge 111 des BTC-ECHO Podcast.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.