Zentralbank Singapur erwägt bei Token Sales ähnliche Regulierung wie US-Wertpapieraufsicht

Quelle: smiley businessman holding his hand near brow and looking up at stone mountain via Shutterstock.com

Zentralbank Singapur erwägt bei Token Sales ähnliche Regulierung wie US-Wertpapieraufsicht

Die Zentralbank von Singapur (Monetary Authority of Singapore – MAS) äußerte sich zur Regulierung von Token Sales und gab bekannt, dass diese in Teilen wie bei Wertpapieren gehandhabt werden sollen.

So sollen je nach Kontext der Emittierung und des entsprechenden Basiswertes Token nach Wertpapierrichtlinien reguliert werden. Ein Regulierungsbestreben, das sehr an die erlassenen Richtlinien zu Token Sales seitens der US-Wertpapieraufsicht (U.S. Securities and Exchange Commission – SEC) erinnert.

In der Veröffentlichung der MAS heißt es:

“Die MAS hat beobachtet, dass die Funktionen von digitalen Token weit über die von virtuellen Währungen hinausgehen können. So können digitale Token ein Eigentumsverhältnis an Wertpapieren oder sonstigen Eigentümern verbriefen. Zu diesem Zwecke können solche Token im Rahmen ihrer Ausgestaltung unter die Wertpapier und Future Richtlinien fallen. Darüber hinaus können Token auch als Schuldverhältnis bzw. als Schuldverschreibung unter die Richtlinien des Securities and Futures Act fallen.”

Entsprechende Token Sales müssten demnach, genau wie andere Finanzprodukte oder Wertpapiere, einen Wertpapierprospekt herausgeben, bevor es zum Token Sale kommt. Zudem müssten Lizenzierungen eingeholt werden, um beispielsweise den Handel mit Token legal anzubieten. Bei Verstößen bzw. Nicht-Lizenzierung ist mit Strafen zu rechnen, so die Zentralbank.

Abschließend fordert die MAS in ihrem Statement alle an Token Sales oder Exchange-Plattform beteiligten Akteure dazu auf sich rechtliche Beratung einzuholen, um die erforderlichen Richtlinien zu erfüllen.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Das Regulierungs-ECHO KW51: e-krona und Petro-Zwang
Das Regulierungs-ECHO KW51: e-krona und Petro-Zwang
Krypto

In den USA setzt die SEC ihren Kreuzzug gegen Krypto-Scams fort, während die CFTC Ethereum unter die Lupe nimmt.

AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
Regulierung

Als die letzte Boom-Phase von Bitcoin gerade abebbte, begann die SEC verstärkt damit, in der ICO-Szene um sich zu greifen.

Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
Krypto

Bald werden Krypto-Börsen in den Niederlanden eine Lizenz benötigen, um ihre Dienste anzubieten.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
    Cambridge: Zweiter Krypto-Report zum globalen Blockchain-Ökosystem
    Krypto

    Die Elite-Universität Cambrige hat ihre zweite Studie zum globalen Krypto-Markt veröffentlicht.

    So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
    So röstet die Ripple-Community Western Union auf Twitter
    Altcoins

    Auf Twitter verkündet Western Union stolz, dass sie bereit für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Ethereum & Co.

    Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
    Bitcoin erobert das All – mit Blockstream-Satelliten
    Bitcoin

    Bitcoin im All: Blockstream hat ihren Satellitenservice nun auf den asiatisch-pazifischen Raum ausgedehnt.

    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Bitcoin-Kurs und Altcoins steigen – Grünes Licht am Ende des Tunnels?
    Märkte

    Der Bitcoin-Kurs kämpft nach wie vor mit der 3.500-US-Dollar-Marke. Der Ripple-Kurs konnte bisweilen um 14 Prozent zulegen, selbst Ethereum und IOTA konnten zulegen.

    Angesagt

    Malaysia: Erste physische Blockchain-Bank der Welt geplant
    Blockchain

    In Malaysia ist die weltweit erste physische Blockchain-Bank gegründet worden.

    Coinbase-IPO: Börse Hongkong gibt sich skeptisch
    Märkte

    Die starke Abhängigkeit vom Bitcoin-Markt könnte den geplanten Börsengang vom Mining-Giganten Bitmain gefährden.

    Podcast: Der große Jahresrückblick 2018 mit Dr. Julian Hosp
    Bitcoin

    Das ging wieder mal ruckzuck: 2018 neigt sich dem Ende zu.

    Bitcoin Anzahl – Wie viele Bitcoin gibt es?
    Bitcoin

    Die höchste Anzahl an Bitcoin ist auf knapp unter 21 Millionen Bitcoin begrenzt (genau: 20.999.999,9769 BTC).