XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1

Quelle: Shutterstock

XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1

Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen. In seinem Quartalsbericht gibt Ripple an, von Januar bis April 2019 169,42 Millionen Dollar in XRP verkauft zu haben. Der Umsatz entspricht 0,32 Prozent des weltweiten XRP-Volumens.

Ripple verkaufte im 1. Quartal dieses Jahres fast 170 Millionen US-Dollar in XRP, wie das Unternehmen in seinem Quartalsbericht vom 24. April angibt. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 31 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2018. Damals verkaufte Ripple XRP Token im Wert von 129,03 Millionen US-Dollar. Der Verkaufswert aus Q1 macht nach Angaben des Berichts 0,32 Prozent des globalen XRP-Volumens aus. Etwa 120 Krypto-Börsen weltweit listen XRP.

Drei Milliarden US-Dollar XRP-Vermögen aus Treuhand freigegeben

Insgesamt gab Ripple demzufolge drei Milliarden XRP-Token aus seiner Treuhand frei; eine Milliarde pro Monat. 2,3 Milliarden wanderten zurück in die Treuhand, während die restlichen 700 Millionen zur Unterstützung des XRP-Ökosystems weitergenutzt werden. Die zurückerlangten XRP bezog man in neue Treuhandverträge ein.

Zu den XRP-Projekten, die mit dem erwirtschafteten Geld gefördert werden, gehören indes die XRP Labs, Forte, ein Tool Provider für Game-Developer und Bolt Labs, welche besonders einfach bedienbare Bezahlsysteme entwickeln.

Ripple auf Platz drei der Kryptowährungen

Aktuell befindet sich der XRP auf Platz drei der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Diese liegt bei 12,7 Milliarden US-Dollar. Der Fokus von Ripple liegt bekanntermaßen auf Banken und Unternehmen. Das 2012 veröffentlichte Open-Source-Protokoll verspricht dementsprechend effiziente und leistungsstarke Transaktionen.

Mittlerweile kann Ripple mit seinem XRP TipBot einige Erfolge bei großen IT-Unternehmen vorweisen: Erst letzte Woche spekulierten Krypto-Medien über eine anstehende Integration des XRP in den Videotelefonie- und Messengerdienst Skype. Zahlreiche Firmen, unter ihnen Reddit, Twitter, Gmail und Microsoft Outlook, nutzen die Technologie daher bereits auf ihren Plattformen. Die Micropayment-App XRP TipBot ermöglicht kleinere Peer-to-Peer-Zahlungen in Ripples Krypto-Token.

In einem Kommentar zur Marktsituation stellt Ripple in seinem Bericht fest, dass trotz Kurs-Crash und Krypto-Winter die Bereitschaft des Finanzmarkts zunimmt, die Blockchain-Technologie in seine Strukturen einzubinden. Mobile Wallets und Cross-Border-Payments bieten Entwicklungsmöglichkeiten für diejenigen Krypto-Unternehmen, die die Krise überstanden haben.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Regierungen

Maharashtra, der zweitgrößte indische Bundesstaat, will mit einer großangelegten Initiative dem Einsatz von Blockchain-Technologien den Weg ebnen. Helfen soll dabei eine sogenannte „Regulatory Sandbox“, die innerhalb der kommenden Monate eingerichtet werden soll. Künftig will die Regierung Blockchain-Technologien unter anderem im Agrarsektor sowie in der öffentlichen Verwaltung einsetzen.

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Angesagt

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

NEO und GAS: Eine Blockchain, zwei Assets
Krypto

NEO und GAS sind die zwei Kern-Assets im NEO-Ökosystems. Welche Rolle spielt GAS bei NEO – und worin unterscheidet sich NeoGas von Ethereum Gas?

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!