Wyoming, Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain

Quelle: West Wyoming, Wyoming, USA. Rugged landscape of the prairie with sagebrush, rocks, and arid land in the heart of the prairie near West Wyoming, Wyoming, USA. via shuttertock

Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain

Mit Wyoming meldet sich der zweite US-Bundesstatt in dieser Woche zu Wort, der für die Akzeptanz von Kryptowährungen und die Blockchain-Industrie einen legalen Boden bereiten will. In zwei Gesetzesentwürfen fordern die Initiatoren unter anderem, Kryptowährungen zu legalisieren.

Und noch ein Staat, indem die Adaption von Bitcoin & Co vorangetrieben wird. So haben Befürworter von Bitcoin & Co in der letzten Woche zwei Gesetzesentwürfe eingereicht, die die Adaption der Blockchain-Technologie zum Thema haben.

Die beiden Gesetzesentwürfe wurden vom Repräsentantenhaus weitergereicht und sind nun auf dem Weg zum Senat. Wenn die Entwürfe dort genehmigt werden, gehen sie weiter zum Gouverneur. Der erste Gesetzesentwurf bezieht sich auf die Legalität von Aktivitäten in Verbindung mit Kryptowährungen. In dem Entwurf fordern die Intitiatoren zunächst eine legale Grundlage für den Kryptohandel.

Im ersten Entwurf fordern sie dazu auf, im Geldsendegesetz eine Ausnahme für Kryptowährungen einzufügen. Sie fordern, dass Kryptowährungen als „digitale Repräsentationen von Wert“ als „Medium zum Austausch“ und „Wertspeicherungsmedium“ anerkannt werden.

Der zweite Gesetzesentwurf bezieht sich auf die Implementierung der Blockchain-Technologie in der Infrastruktur des Staates. Damit soll es für Unternehmen möglich werden, ihre Dokumente auf der Blockchain zu speichern.

Wyoming, die neue Blockchain-Hauptstadt der Welt

Einer der Intitiatoren gab sich optimistisch:
„Wir könnten innerhalb von ein paar Jahren die Blockchain-Hauptstadt der Welt werden – das ist ein sehr realistischer Ausblick. Allein in Anbetracht der zahlreichen Anzahl an Unternehmen, die uns allein in der letzten Woche kontaktiert haben. Ich weiß nicht, ob es eine Antwort auf die Probleme von Wyoming ist – aber schaden wird es nicht.“


Wyoming, Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ob Tyler Lindholm damit recht behalten wird, bleibt abzuwarten. Schließlich ist Wyoming nicht der erste Staat, der sich mit der Verbreitung der Blockchain-Technologie beschäftigt. Erst kürzlich berichteten wir über ganz ähnliche Vorstöße in Arizona. Den Boden für eine Akzeptanz der Blockchain-Technologie zu bereiten, ist jedoch sicher keine verkehrte Idee – schaden wird es nicht.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Wyoming, Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain
BIZ ernennt Libra-Kritiker Benoît Cœuré zum Vorsitzenden ihrer neuen FinTech-Abteilung
Regulierung

Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat den Weckruf von Libra erhört und bemüht sich nun, FinTech-Lösungen für die Verbesserung des globalen Finanzsystems zu untersuchen. Dazu hat die BIZ einen eigenen „Innovation Hub“ gegründet – und mit dem Zentralbanker Benoît Cœuré einen ausgemachten Libra-Skeptiker zum Chef der neuen Abteilung gemacht.

Wyoming, Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain
Tunesiens Zentralbank gibt digitale Währung „E-Dinar“ heraus
Altcoins

Tunesiens Zentralbank hat die Einführung einer digitalen Währung bekannt gegeben. Die Blockchain-Plattform, auf der der E-Dinar gehandelt wird, wird vom russischen Unternehmen Universa bereitgestellt. Als erste digitale Währung wird der E-Dinar von einer Zentralbank herausgegeben. Andere Zentralbanken stehen jedoch bereits in den Startlöchern und könnten bald nachziehen. 

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Wyoming, Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain
Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.

Wyoming, Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain
McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Wyoming, Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain
Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Wyoming, Wyoming: Gesetzesentwürfe für Kryptowährungen & Blockchain
Südkorea: 16 Jahre Haft für Bitcoin-Börsenchef von Coinup
Sicherheit

Südkoreanische Behörden versuchen schon länger, die Krypto-Szene im eigenen Land unter Kontrolle zu bekommen. Nun hat ein Gericht mit hohen Haftstrafen gegen Führungskräfte der Bitcoin-Börse Coinup ein warnendes Beispiel gesetzt.

Angesagt

Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.

Blockchain sei Dank: Vietnam soll Smart City bekommen
Blockchain

Blockchain-Technologie für den Ausbau der smarten Stadt von Morgen zu nutzen, ist keine neue Idee. Ganze vorne mit dabei: Ho-Chi-Minh-Stadt. Dass allerdings ausgerechnet das krypto-skeptische Vietnam zu den Vorreitern in Sachen Blockchain-Anwendungen werden könnte, überrascht. 

Bitcoin-Optionen: Bakkt legt vor, CME zieht nach
Bitcoin

Die Chigagoer Börse CME hatte noch vor Bakkt angekündigt, Optionen auf ihre Bitcoin-Derivate anbieten zu wollen. Mittlerweile wurde CME dabei von dem neuen Player überholt. Nun hat die CME einen konkreten Starttermin für ihr Derivat bekannt gegeben.

Bitcoin-Kurs im Spannungsfeld – Die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Der Blick auf den Bitcoin-Kurs und das Blockchain-Ökosystem eröffnet ein Spannungsfeld zwischen langfristiger Innovation und kurzfristiger Spekulation. Wie sind die Aussichten auf lange Sicht?