Worldcore bringt Worldcore.trade & sichere Wallets für ERC-20-Token auf den Markt

Worldcore bringt Worldcore.trade & sichere Wallets für ERC-20-Token auf den Markt

Die EU-regulierte Zahlungsplattform Worldcore führt die branchenweit ersten sicheren PCI-DSS-konformen Wallets für ERC-20-Tokens ein. Worldcore folgt seiner Strategie und hat seit dem Ende von ICO über zehn neue Produkte auf den Markt gebracht.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Am 1. Juni startete Worldcore seine eigene Krypto-Excange Worldcore.trade. Die Exchange hat mit 0,01 Prozent die niedrigsten Provisionen in der Branche, einen 24/7-Live-Chat, einen E-Mail-Kundendienst und bietet sofortige Abhebungen der unterstützten Coins. Die Börse unterstützt derzeit Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, DASH, Litecoin und natürlich den WRC-Token von Worldcore. Die Exchange nutzt eine der produktivsten und innovativsten Programmiersprachen Golang (auch Go genannt), die 2009 von Google für die eigene Softwareentwicklung entwickelt wurde. Die Worldcore.trade-Website arbeitet als Single Page Application ohne Neuladen von Seiten für alle Aktionen des Kunden von der Anmeldung bis zur Auftragserteilung und Abhebung. Worldcores Krypto-Exchange wurde auf Golang entwickelt, um Millionen von Kunden ohne technische Probleme zu bedienen.

Momentan integrieren die Entwickler neue Sonderfunktionen wie die Auflistung von Tokens, Cashbacks, Airdrops und Giveaways. Das Team fügt auch neue Coins hinzu, darunter Ripple, Monero, NEO und andere. Die Marketingabteilung arbeitet daran, neue Kunden durch weltweite internationale Multi-Channel-Promotion des Produktes zu gewinnen.

Das Worldcore-Team hat Kryptowallets für Bitcoin, Ethereum und Dash und die weltweit ersten Wallets für Ethereum ERC-20-Token entwickelt, die mit PCI DSS (Payment Card Industry Data Security) kompatibel sind. Seit Mai sind die Wallets auch als iOS und Android Mobile App erhältlich. Die Wallets enthalten auch Charts und detaillierte Informationen über Tokens für den Komfort der Worldcore-Kunden. Das Team wird auch SMS-, E-Mail- und Telegramm-Benachrichtigungen integrieren, um die Kunden über Preisänderungen auf dem Laufenden zu halten und sie bei einem erfolgreicheren Handel zu unterstützen.

Lies auch:  Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW44 – Der Seitwärtstrend unter der Lupe

Das Unternehmen kündigte kürzlich auch die Integration von Ripple in die Worldcore-Zahlungsplattform an, die Worldcore in einen noch freundlicheren Zahlungsdienst für die Blockchain-Community verwandeln wird. In der nächsten Zeit können die Kunden der Worldcore.trade-Exchange an dem Airdrop der WRC-Token teilnehmen. Nächsten Monat plant das Unternehmen, den Kunden von Worldcore.trade zu ermöglichen, die Guthaben vom Worldcore-Zahlungskonto in fast zehn Fiatwährungen umtauschen zu lassen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
Sponsored

Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

Coinmerce.io: Bitcoin & Krypto für alle
Coinmerce.io: Bitcoin & Krypto für alle
Sponsored

Coinmerce.io ist eine niederländische Plattform, auf der jeder Kryptowährungen einfach kaufen, verkaufen und verwahren kann.

Die ICOs der Zukunft: Sicherheit durch Investoren-Schutzschild
Die ICOs der Zukunft: Sicherheit durch Investoren-Schutzschild
Sponsored

Die Zukunft von Kryptowährungen gestaltet sich äußerst spannend. Gerade das Jahr 2019 verspricht eine Innovation, die den Kryptomarkt wieder in Wallung bringen soll: Das sogenannte Security Token Offering.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
    Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
    Bitcoin

    Bitcoin News: CryptoCompare hat Metadaten von insgesamt 25 Blockchain-Newsseiten und 64.605 Artikeln zusammengetragen.

    Von wegen Kostenexplosion: Sinken die Bitcoin-Produktionskosten 2030 auf unter vier US-Dollar?
    Von wegen Kostenexplosion: Sinken die Bitcoin-Produktionskosten 2030 auf unter vier US-Dollar?
    Bitcoin

    Einen Bitcoin zu produzieren kostet viele tausend US-Dollar. Laut einer neuen Studie zum Stromverbrauch des gesamten Bitcoin-Netzwerkes könnte sich das jedoch bald ändern: Der Preis für die Bitcoin-Erzeugung könne demnach bis 2030 auf unglaublich klingende 3,93 US-Dollar pro BTC absinken.

    War der Ethereum-Bug monatelang bekannt? Das Meinungs-ECHO KW3
    War der Ethereum-Bug monatelang bekannt? Das Meinungs-ECHO KW3
    Kolumne

    Wie offensichtlich war die Reentrancy-Verwundbarkeit der abgeblasenen Constantinople Hard Fork?

    Krypto- und traditionelle Märkte KW3 – Bitcoin kaum zum Markt korreliert
    Krypto- und traditionelle Märkte KW3 – Bitcoin kaum zum Markt korreliert
    Märkte

    Die Antikorrelation zu allen anderen betrachteten Assets ist wieder zurückgegangen.

    Angesagt

    Das Musterportfolio Konservativ KW3: Seitwärts geht die Reise
    Invest

    Die Kryptowährungen innerhalb der Top 10 bewegten sich in dieser Woche in erster Linie seitwärts.

    Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Bitcoin

    Es ist wieder soweit: Es ist Sonntag. Je nach geographischer Lage ist es sonnig, bewölkt oder regnerisch – ähnlich wie beim Bitcoin-Kurs kann man das nie mit hundertprozentiger Genauigkeit sagen.

    R3-Konsortium: Startschuss für Blockchain-Plattform Corda Network  
    Unternehmen

    Der Startschuss für die Blockchain-Plattform Corda Network ist gefallen. Künftig soll das Krypto-Ökosystem allen Mitgliedern für Entwicklung und Datenaustausch zur Verfügung stehen und sie miteinander vernetzen.

    5 Gründe für einen Bitcoin ETF
    Invest

    Die Bestrebungen, einen Bitcoin ETF aufzusetzen, verliefen bisher im Sande.