Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof

Max Halder

von Max Halder

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Max Halder

Max Halder kaufte 2011 seinen ersten Bitcoin. Er studierte Chemie und Pharmakologie an der Universität Regensburg und graduierte 2016 mit einem Master of Science. Seither setzt er sich als Pädagoge und freiberuflicher Dozent in einer Suchtklinik und in Förderzentren für Aufklärung und Bildung ein.

KleanLoop: Blockchain gegen die globale Vermüllung (Symbolbild)

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC35,652.00 $ -9.46%

Ein kanadisches Unternehmen hat eine dezentralisierte Anwendung (dApp) entwickelt, die das Konzept des „Waste Mining“ populär machen soll. Mit KleanLoop soll zunächst das Problem alter Autoreifen angegangen werden. Doch die Visionen von Klean Industries Inc. gehen noch weit darüber hinaus.

Die blockchainbasierte Plattform KleanLoop soll künftig Unternehmen, Konsumenten und Regierungen einen transparenten Marktplatz für Wertstoffe zur Verfügung stellen. Durch Tokenisierung von Abfall mithilfe des „KleanCoins“ soll ein Anreiz geschaffen werden, damit sich der Umgang mit Müll, die Wiedergewinnung von Rohstoffen und der Energieverbrauch verbessert. Die Aufgabe der Plattform bestehe in der Automatisierung von Datenflüssen und Transaktionen, wofür Smart Contracts zum Einsatz kommen sollen. Damit verbunden sei nicht nur eine Kostensenkung für alle beteiligten Parteien. Darüber hinaus soll diese Vorgehensweise natürliche Ressourcen schonen. Ganz im Sinne der zirkularen Prozesse, ähnlich wie bei einer Permakultur, könnten so die Müllberge die Rolle der Natur als unendliches Lager einnehmen. Hierzu Jesse Klinkhammer, CEO von Klean Industries Inc.:

Nur mit Daten können wir die globale Müllkrise in unserer zunehmend regulierten Industriewelt in den Griff bekommen. Die Industrie benötigt wahrheitsgetreue und verlässliche Daten. Es ist von enormer Bedeutung, dass die Industrie nachhaltiger und verantwortungsbewusster wird und genau dafür brauchen wir KleanLoop. Dieses System kann mehr Transparenz in die gesamte Versorgungskette bringen. Wir sind zuversichtlich, dass diese Innovation das Potential zu einer wirklichen Lösung hat. […]


Einen ersten konkreten Use Case kann Klean bereits vorweisen: das Recycling von gebrauchten Autoreifen. Doch auch die Bekämpfung der Vermüllung der Weltmeere steht auf der Agenda von KleanLoop:

Als ersten Schritt gehen wir das globale Problem ausrangierter Autoreifen an. Die Lösung dieses Problems könnte zum schillernden Beispiel der zirkulären Wirtschaft per se werden […]. Dadurch würden nicht länger Milliarden dieser Reifen pro Jahr unseren Planeten belasten. Zusätzlich wird Klean auch […] eine Lösung für die Plastikproblematik finden, die unsere Meeresbewohner vernichtet. Die Lösung [dieser] heutigen Probleme erfordert ein Umdenken und schließlich die Nutzbarmachung der verfügbaren Technologien.

KleanLoop: Müll hat einen Wert

Die Technologien, die Klinkhammer zur Lösung vorschweben, sind die geflügelten Worte der Tech-Industrie: Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Neural Networks. In Fall von Klean Industries Inc. sind diese Schlagworte im bereits aufgesetzten System „Arnold“ realisiert. Damit lassen sich große Datenmengen auswerten und so neue Erkenntnisse über die Abfallwirtschaft gewinnen, so Klinkhammer. Für die geplante „Müllaustauschplattform“ gibt es zumindest bereits einen Slogan: „KleanLoop Will Ensure That All Waste Has Value“ (= „KleanLoop wird sicherstellen, dass jeder Müll einen Wert hat“).


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY