Wochenrückblick: Bitcoin-Preis und Volumen im Aufwärtstrend

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC17,281.20 $ -3.47%

Der Bitcoin-Kurs nimmt allmählich an Fahrt auf und konnte allein in der vergangenen Woche um 15 Dollar an Wert zulegen. Im Vergleich zum 02. März ist das ein Wachstum von 6%. Der größte Kursanstieg ereignete sich zu Beginn der Woche als der Bitcoin-Preis ein neues Hoch von 286,28 US-Dollar erreichen konnte. An diesem Tag stieg der Preis pro BTC um 19,24 Dollar.
Das Handelsvolumen steigt

Das Handelsvolumen steigt

Gestützt wurde der positive Trend durch einen rapiden Anstieg im Handelsvolumen. Zum Ende der vergangenen Woche haben insgesamt 3.67 Millionen BTC den Besitzer gewechselt. Das spiegelt einen Anstieg von 55% im Vergleich zur vorherigen Woche wider.


Das größte Wachstum konnte an den Bitcoin-Börsen Bitfinex und Bitstamp beobachtet werden, hier stieg das Volumen um 106 bzw. 54 Prozent. Die chinesischen Bitcoin Börsen Huobi und OKCoin verzeichneten ein Wachstum von 95 bzw. 83 Prozent.

Den Rekord an gehandelten Bitcoins in der letzten Woche hält BTC China, gefolgt von OKCoin.

Bemerkenswert ist das deutlich gestiegene Handelsvolumen an der im Januar gegründeten regulierte Bitcoin-Börse Coinbase. Coinbase konnte mittlerweile der Marktführer Bitstamp einholen.

Die News der letzten Wochen waren überschaubar. Ein Highlight der Woche war die US-Marshal Bitcoin Auktion die mit 14 Teilnehmern deutlich mehr Interesse auf sich gezogen hat als die vergangene Auktion im Dezember.

Die Aussage eines Regulators aus der US-Finanzbranche könnte ebenfalls einen Beitrag zu dem positiven Kursverlauf geleistet haben. Er beschrieb digitale Währungen als “revolutionär” und bezeichnete sie zudem als eine Bereicherung für das globale Finanzsystem.

Der Markt wartet auf seriöse liquide Mittel

Marktbeobachter diskutieren noch immer den Bitcoin Investment Trust der in der vergangenen Woche die FINRA Zulassung erhalten hat. Arthur Hayes von der Börse BitMEX bezeichnete den BIT in einem Newsletter eher als “ETF Halfway House” als einen realen, börsengehandelten Fonds. Seiner Meinung nach könnte der geplante Winkelvoss ETF für einen wahren Boom auf dem Bitcoin-Markt sorgen.

Während der BIT Handel auf dem US-Markt beginnt, bringt er nur Liquidität für bereits bestehende BIT Aktionäre, denn nur sie können ihre Anteile auf dem jetzt zugänglichen OTC (Over The Counter) Markt verkaufen. Einen wirklichen Beitrag zum Wachstum kann der BIT nur leisten, wenn er neue Anteile für seine akkreditierten Aktionäre freigibt.

Der Winkelvoss ETF hingegen sorgt mit seinen Anteilen für eine direkte Bitcoin-Nachfrage am Markt. Jeder Anteil am Winkelvoss ETF wird mit 0,2 BTC bewertet werden.

Hayes:

“Der BIT wird nur einen geringen Einfluss auf die Liquidität haben, ein echter ETF hingegen wird für einen massiven Boom sorgen.”

Auch wenn der BIT ein großer Schritt für den Bitcoin-Markt ist, so wird erst der Winkelvoss- oder ein vergleichbarer Fonds für einen gewaltigen Zufluss an liquiden Mitteln und einen steigenden Preis sorgen.

[wysija_form id=”2″]
BTC-Echo

Englische Originalfassung von Joon Ian Wong via CoinDesk

Image Source: CoinDesk

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter