Wikipedia, Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe

Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe

Coinbase veröffentlichte den Spenden-Meilenstein in einem Blog-Post und teilte den Lesern mit, dass bereits 140.000 USD (ca. 237 BTC) gespendet wurden. Coinbase deutete das Spendenvolumen einer Woche als klares Zeichen dafür, dass Bitcoin und die Open-Source Webseite weiterhin beweisen werden eine starke Kombination zu sein.

>

Die Nachricht folgte eine Woche nach der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Coinbase, dem verantwortlichen Zahlungsabwickler der Bitcoin-Spenden. Wikipedia akzeptiert Bitcoin seit dem 30. Juli. Der Schritt wurde in der Bitcoin Szene als richtungsweisende Entscheidung gefeiert und sollte das Potential von Bitcoin für gemeinnützige Unternehmen unter Beweis stellen.

Coinbase veröffentlichte den Spenden-Meilenstein in einem Blog-Post und teilte den Lesern mit, dass bereits 140.000 USD (ca. 237 BTC) gespendet wurden. Coinbase deutete das Spendenvolumen einer Woche als klares Zeichen dafür, dass Bitcoin und die Open-Source Webseite weiterhin beweisen werden eine starke Kombination zu sein.

Coinbase sagte:

“Wir waren sehr gespannt darauf, der Wikimedia Foundation Bitcoin-Spenden zu ermöglichen. Wir denken die dezentralisierte Natur von Wikipedia passt ganz gut zu Bitcoin und wir wollen der Bitcoin-Community bei der Demokratisierung von Informatioenn helfen.”


Wikipedia, Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Bevor Bitcoin die Entscheidung, Bitcoin als Spenden zu akzeptieren endgültig gefallen war, hatte die Wikimedia Foundation die Bitcoin-Akzeptanz zuvor über Monate hinweg heiss diskutiert.

Bemerkenswerterweise gab Coinbase nur einen Tag später, am 01. August bekannt, dass das Unternehmen auf alle Transaktionskosten für Wohltätigkeitsorganisationen verzichte.

Zeichen des Erfolgs

Die Bitcoin-Akzeptanz und die Fähigkeit solch große Summen zu sammeln, beweist einmal wieder die Kraft der digitalen Währungen als Spendenmedium. Besonders die Steuervorteile und die extrem niedrigen Transaktionskosten machen die Währungen so interessant.

In der Vergangenheit hatte die Wikimedia Foundation gesagt, dass die Entscheidung erst nach einer starken, internen Debatte über die rechtlichen und finanziellen Auswirkungen gefallen ist.

Das Unternehmen sagte zuvor:

“Mit Coinbase an unserer Seite haben wir jetzt die Möglichkeit, mit dem geringsten technischen Aufwand Bitcoin direkt in USD einzutauschen. Auch haben wir jetzt ein klares Verständnis darüber, wie wir die ganze Angelegenheit rechtlich verwalten müssen.”

 

Aber nicht nur die ganz Großen akzeptieren Bitcoin Spenden. Wenn du  BTC-Echo unterstützen willst, hast du hier die Möglichkeit dazu. Schnell und unkompliziert. Vielen Dank!

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Stan Higgins via Coindesk
Image Source: Fotolia

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Wikipedia, Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Wikipedia, Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe
My Two Sats: Wie robust ist das Stock-to-Flow-Modell?
Bitcoin

Das Stock-to-Flow-Modell hat in der Bitcoin-Welt hohe Wellen geschlagen. Wohl nicht zuletzt aufgrund seiner bullishen Kursaussichten: Im Zuge des nächsten Halvings soll der Bitcoin-Kurs demnach auf 100.000 US-Dollar klettern. Doch wie verlässlich sind die Kursaussichten?

Über die Effizienzmarkthypothese und wieso die Halvings eben doch nicht eingepreist sind.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Wikipedia, Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe
Bitcoin-Dominanz wird weiter ansteigen – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 2)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Wikipedia, Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Wikipedia, Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Wikipedia, Wikipedia: Bitcoin-Spenden schlagen ein wie eine Bombe
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Angesagt

Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.