Wie bekommen wir Bitcoin an den Mainstream?

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Bitcoin Satellit
BTC11,076.80 $ 1.60%

Bitcoin hat bereits eine PayPal Integration, eine internationale Bankenplattform und ein sehr ansehnliches Logo. Regulatoren haben die digitale Währung wahr genommen und eine wachsende Anzahl Händler akzeptiert Bitcoin bereits als Zahlungsmittel.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

dem Internet war es genau das gleiche. Die Menschen hatten davon gehört und nur eine ungefähre Ahnung was es wirklich ist bevor sie es letztendlich ausprobiert haben.”

Die Lernkurve

Wie kann man also die Menschen aufklären, die bisher nur von Bitcoin gehört haben aber nicht genau wissen wie die digitale Währung funktioniert? Wir befinden uns immer noch in der Spekulationsphase wo die Menschen hoffen das schnelle Geld machen zu können. Diese frühe und unreife Phase der digitalen Währungen kann sich aber zum Vorteil entpuppen, so Voorhees.

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Sukzessive Preisblasen haben einen Effekt der auch “Flut Theorie” genannt wird. Wenn die Preise anziehen werden die Menschen wach und wittern das Potential schnelles Geld machen zu können. Es mag nur eine kurzfristige Reaktion sein, aber solche Preisbewegungen ziehen jedes mal neue Anhänger mit sich.

Wenn der Preis dann wieder sinkt werden sich einige zurückziehen, aber einige werden auch bleiben und das sind diejenigen die sich mit Bitcoin beschäftigen und wissen was dahinter steckt. Mit jeder großen Preisbewegung und Blase steigt somit die Anzahl Menschen die Bitcoin zukünftig auch als Zahlungsmittel nutzen werden.

Woher kommt die Motivation?

Was ist mit den Menschen die keine Investoren sind? Ganz normale Bürger die es alleine schwer haben über die Runden zu kommen? Die Bitcoin Community hat große Probleme das Interesse dieser Leute zu wecken.

Wenn wir mal die politischen und ideologischen Argumente außen vor lassen, da sie ohnehin schwer an ausgelastete Eltern mit 3 Jobs zu kommunizieren sind, gibt es noch das “Warum sollte ich es benutzen Problem”. Viel Menschen lieben ihre Kreditkarte oder ihr Bargeld. Sie fragen sich ganz einfach wo die Vorteile liegen und warum sie mit Bitcoin zahlen sollten.

“Es gibt viele Anwendungsmöglichkeiten für Bitcoin, aber keine hat bisher die Öffentlichkeit in ihren Bann gezogen. Es gibt bisher noch keine “Killer-App”, so Voorhees.

Der neulich ernannte Direktor der Bitcoin-Foundation sagte jedoch, dass diese Anwendungen so langsam auf den Markt kommen:

“Es gibt immer mehr Blockchain Anwendung die richtige Probleme der Menschen lösen. Das wird die Akzeptanz steigern und sich positiv auf die gesamte Bitcoin-Branche auswirken.”

Das setzt natürlich voraus das ein durchschnittlicher Joe oder die durchschnittliche Jane zumindest eine vage Ahnung hat was die Blockchain ist und ein Bitcoin-Wallet ist. Das ist ein Prozess mit dem sich die Bitcoin Community soeben beschäftigt, so der “Bitcoin Jesus” Roger Ver.

Schlechte Schlagzeilen

Ein Grund für die langsame Verbreitung in der Masse könnten auch die schlechten Schlagzeilen sein, die Bitcoin lange Zeit verfolgt haben. Viele Menschen denken dass Bitcoin im letzen Februar pleite gegangen ist, scherzte Voorhees und beklagte sich, dass die Mt Gox Pleite ein herber Schlag für die gesamte Bitcoin Industrie war. Das schlimmste daran war die anhaltend schlechte Presse über Bitcoin, so Voorhees.

“Aufgrund der schlechten Berichterstattungen denken viele Menschen Mt. Gox sei Bitcoin selbst. Das ist ein riesen Problem das klargestellt werden muss. Schlagzeilen wie “Bitcoin geht unter” oder “Das Ende vom Bitcoin” sind gute Beispiele für den enormen Schaden den die digitale Währung bereits in den jungen Tagen durch die Presse erleiden musste”.

Andere Medien wiederum stürzen sich lieber auf die Silk Road Geschichten als auf die großen Vorteile des Bitcoin.
Obwohl viele behaupten, dass der Onlieschwarzmarkt zu der Bitcoin Bekanntheit beigetragen hat. Es sei ein gutes Beispiel dafür gewesen, wie gut sich Bitcoin als Währung nutzen lässt und wie einfach der Transfer ist. Zudem hatte die Schließung des Online-Drogenmarktes die Legitimität des Bitcoins für viele bestätigt.

Promoten eines dezentralen Konzepts

“Letztendlich müssen wir uns ganz einfach damit abfinden, dass Bitcoin nicht durch irgendwelche großangelegten Media-Kampagnen an Bekanntheit gewinnen wird. Bitcoin wird durch einen langwierigen Mund zu Mund Propaganda und organischen Prozess an Bekanntheit gewinnen,” so Voorhees.

Das bedeutet nicht, dass die Bitcoin Community gar nichts unternehmen kann. Was ist also das Wichtigste was die Bitcoin Community machen ? Alle Befragten hatten unterschiedliche Ideen:

Murck sagte es muss in den Kern von Bitcoin investiert werden. Voorhees verlangt größere Marketing-Budgets. Ver schlägt einen engere Zusammenarbeit mit den Finanzmärkten vor und Fenimore wünscht sich eine Mischung aus allem.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Danny Bradbury via CoinDesk

Image Source Fotolia

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany