WeTrust ICO: So hat sich der Wert des Tokens verdreifacht

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Max Kops

Quelle: https://tokenmarket.net/blockchain/ethereum/assets/wetrust/

Teilen
BTC48,902.00 $ 5.23%

Im März hatten wir über den ICO des Projekts WeTrust berichtet. Das Token, mit dem später Kredit- und Lendingsysteme umgesetzt werden sollen, hat sich seitdem verdreifacht. Ein kurzer Rückblick.

Hier findet ihr die detaillierte ICO-Analyse von WeTrust.

Was ist WeTrust?


Rekapitulieren wir ganz kurz: WeTrust war das Projekt, das u.a. von zwei Ex-Googlern gegründet wurde. Ziel ist es, den “Unbanked” eine Möglichkeit zu geben, einfach Kredite aufzunehmen und ohne bürokratischen Aufwand sogenannte Lending Circles zu bilden. Diese Lending Circles macht aus, dass man sich mit mehreren Personen zusammenschließt, die man i.d.R. kennt. Unter den Personen werden dann Gelder ausgetauscht. So erhält ein Teilnehmer bspw. 30 Euro in Periode 1 und zahlt anschließend in den nächsten drei Perioden jeweils 12€ ein. Der andere Teilnehmer zahlt hingegen in den ersten drei Runden jeweils 10€ und erhält am Ende 36€. Das genaue Prinzip, was hier nur vereinfacht erwähnt sein soll, wird in unserer ICO-Analyse genau erklärt.

Wertentwicklung des Trustcoins

Die Tokens, die Investoren beim ICO erwerben konnten, hießen Trustcoins und sind ein klassischer EC-20 Ethereum-Token. Auch ich habe testweise ein wenig investiert, weil ich das Projekt überzeugend fand. Nun aber zu den finanziellen Aspekten:

Wer in der Anfangsphase investierte, erhielt für umgerechnet 12€ (damals ca. 0.1 BTC) 270 Time Tokens. Das entspricht einem Preis von 4,45 Cent pro Token. Seitdem die Tokens handelbar waren, betrug der Wert zu Beginn ca. 8 Cent, ging kurzzeitig auf 6 Cent herunter und durchlief anschließend erneut einen Höhenflug: 18,4 Cent erreichte der Trustcoin laut BitInfoCharts bspw. am 26.04. Heute, am 29.04, pendelte sich der Preis bei ca. 17,4 Cent ein. Das ist 3,9 mal so viel, wie man am Anfang für diese Menge Trustcoins investieren musste. Wer also Ende März (am 31.03 veröffentlichten wir die Analyse) investierte, konnte sein Investment innerhalb von ca. 4 Wochen verdoppeln.

kryptokompass

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Zukunftsprognose für WeTrust

Natürlich: Auch bei ICO’s gehört etwas Glück dazu. Sie sind so reizvoll, weil sie ein hohes Risiko mit sich bringen und daher ein großes Wertsteigerungspotenzial bieten. Ersterem sollte man sich stets bewusst sein, denn es gibt längst nicht nur erfolgreiche ICO’s.

Zur Zukunft des Trustcoins lässt sich im Allgemeinen nur schwer eine Aussage treffen. Nachfolgend möchte ich aber zwischen zwei Wertbetrachtungen differenzieren: Dem “wahren” Wert der Tokens und dem Marktwert der Tokens.

Der wahre Wert der Trustcoins ist – je nach Definition des Wortes “Wert” – kaum bis gar nicht bestimmbar. Er hängt letztlich davon ab, wie das System zukünftig in der Realität genutzt wird und welche Renditen damit erzielt werden können. So lässt sich aus den Kennzahlen mathematisch ein Wert bestimmen, ähnlich wie bei einer Aktienanalyse. Wer den Trustcoin halten möchte, um später “Dividenden” zu kassieren, wird noch einige Zeit warten müssen, bis sich das System etabliert hat. Selbstverständlich gibt es dafür keine Garantie.

Betrachtet man den Marktwert des Coins, so kommen einige psychologische Einflüsse hinzu: Zu gute kommt dem Token, dass er bisher nur an sehr wenigen Stellen gehandelt werden kann. Wer sich nicht aktiv mit ICO’s beschäftigt und die Blockchain-Welt verfolgt, hat möglicherweise noch nie von WeTrust gehört. Wird das Token aber auf populären Handelsplattformen gelistet, steigt i.d.R. das Interesse am Coin enorm. Dieses Verhalten ließ sich damals auch bei Monero beobachten – den wirklich großen Boom hatte der Coin hingelegt, als er die Mauer zwischen dem “Drogendealer-Coin” und dem Listing auf wichtigen Exchanges überschritten hatte. Sollte der Coin also von weiteren Börsen gelistet werden, ist ein Kursanstieg zu vermuten. Ebenso lässt das Potenzial der Bekanntheit von WeTrust noch Kurssteigerungsmöglichkeiten offen.

Abschließend sollte dennoch nicht vergessen werden, dass – wie bereits oft erwähnt – ICO’s ein Risiko-Investment sind. Auch das Halten der Coins ist letztlich eine weitere Spekulation, nämlich, dass der Coin zukünftig seinen Wert hält oder ihn steigert.

Disclaimer: Keine Anlage- oder Vermögensberatung. BTC-ECHO besitzt selbst Anteile an WeTrust bzw. partizipiert am Crowdsale. Sämtliche Aussagen sind persönliche Ansichten des Autors.

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


 

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY