Western Union äußert sich zu Kryptowährungen

Quelle: © dimj - Fotolia.com

Western Union äußert sich zu Kryptowährungen

Auf der MoneyConf in Madrid hat sich der CTO von Western Union, David Thompson, zu Kryptowährungen und zur Blockchain-Technologie geäußert.

Kaum ein anderes Business ist so stark von dem Aufkommen der digitalen Währungen bedroht wie das Geschäft der Remittance-Dienstleister. Western Union ist neben MoneyGram einer der Platzhirsche im Bargeldtransfergeschäft und wegen horrender Gebühren oft in der Kritik. Doch anstatt der disruptiven Gefahr ins Auge zu blicken, verteidigt Thompson das Businessmodell von Western Union und sieht Kryptowährungen nicht als Gefahr.

Laut Thompson sind die Bargeldgeschäfte in den Entwicklungsländern nach wie vor am wachsen, während hingegen Kryptowährungen immer stärker durch Regulierungsbehörden zurückgedrängt werden. Die Anonymität sieht er dabei als eine der Hauptprobleme der Kryptowährungen.

Das große ABER

Allerdings arbeitet Western Union gerade an einer Integration mit der Kryptowährungsbörse Coinbase. Dort soll eine Web App von Western Union angebunden werden. Diese Web App soll aber nicht für Kryptowährungstransaktionen genutzt werden, sondern lediglich eine Back-End-Abwicklung für Fiatwährungen ermöglichen.

Was die Blockchain-Technologie losgelöst von den Kryptowährungen anbelangt, ist Western Union durchaus offener und sieht das enorme Potenzial, gerade wenn es um Kosteneinsparungen geht. So arbeitet Western Union an einer Blockchain-basierten Lösung für die Know-Your-Costumer-Regulatorik. Hierdurch könnten die Compliancekosten gesenkt werden, die gegenwärtig 240 Millionen US-Dollar pro Jahr betragen.

Auf die Frage, ob nicht irgendwann doch der Zeitpunkt kommen könnte, an dem sich Western Union nicht mehr vor digitalen Währungen verschließen kann,  muss selbst Thompson eingestehen, dass das irgendwann der Fall sein könnte. Allerdings betont er, dass Western Union dann für diesen Tag gerüstet sein wird.

BTC-ECHO

Englische Originalversion via Coindesk

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
Bitcoin

Bitcoin News: CryptoCompare hat Metadaten von insgesamt 25 Blockchain-Newsseiten und 64.605 Artikeln zusammengetragen.

Von wegen Kostenexplosion: Sinken die Bitcoin-Produktionskosten 2030 auf unter vier US-Dollar?
Von wegen Kostenexplosion: Sinken die Bitcoin-Produktionskosten 2030 auf unter vier US-Dollar?
Bitcoin

Einen Bitcoin zu produzieren kostet viele tausend US-Dollar. Laut einer neuen Studie zum Stromverbrauch des gesamten Bitcoin-Netzwerkes könnte sich das jedoch bald ändern: Der Preis für die Bitcoin-Erzeugung könne demnach bis 2030 auf unglaublich klingende 3,93 US-Dollar pro BTC absinken.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Bitcoin

Es ist wieder soweit: Es ist Sonntag. Je nach geographischer Lage ist es sonnig, bewölkt oder regnerisch – ähnlich wie beim Bitcoin-Kurs kann man das nie mit hundertprozentiger Genauigkeit sagen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    F5 Crypto Capital gibt Krypto-Index heraus
    F5 Crypto Capital gibt Krypto-Index heraus
    Funding

    Das Berliner Krypto-Start-up F5 Crypto Capital will professionelle Investoren für den KryptoSpace begeistern.

    Gefängnis-(Re-)Tour: „Bitcoin Bandit“ Sindri Stefánsson muss erneut hinter Gitter
    Gefängnis-(Re-)Tour: „Bitcoin Bandit“ Sindri Stefánsson muss erneut hinter Gitter
    Sicherheit

    Die Behörden in Island haben Verbrecher überführt, die insgesamt 350 Computer stahlen, um damit Bitcoin Mining zu betreiben.

    Steuerermittlungen gegen Bitcoin-Investoren: Ein Blick auf die deutsche Rechtslage
    Steuerermittlungen gegen Bitcoin-Investoren: Ein Blick auf die deutsche Rechtslage
    Insights

    Die dänische Steuerbehörde SKAT ermittelt in einer großangelegten Aktion gegen Krypto-Exchanges.

    Altcoin-Marktanalyse KW4 – Bitcoin & Co. im Seitwärtsgang
    Altcoin-Marktanalyse KW4 – Bitcoin & Co. im Seitwärtsgang
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung tänzelte in dieser Woche um die 119 Milliarden US-Dollar.

    Angesagt

    Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate basteln an eigener Kryptowährung
    Regierungen

    Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate planen derzeit die Einführung einer gemeinsamen staatlichen Kryptowährung.

    CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
    Märkte

    CryptoCompare, ein Anbieter von Marktdaten zu Bitcoin & Co., hat am 17.

    Bitcoin ist Geld: Wyoming entwirft krypto-freundliches Gesetz
    Politik

    Es tut sich was im Staate Wyoming. Ein am vergangenen Freitag, dem 18.

    Bitcoin News: So haben sich Krypto-Nachrichten 2018 verändert
    Bitcoin

    Bitcoin News: CryptoCompare hat Metadaten von insgesamt 25 Blockchain-Newsseiten und 64.605 Artikeln zusammengetragen.