Wenn es um Plagiate geht: White-Paper-Check mit Titan AI Tool

Fabian Kaul

von Fabian Kaul

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Fabian Kaul

Fabian Kaul hat Neuere Deutsche Literatur in Göttingen studiert. Seit März 2018 schreibt er als freier Redakteur für BTC-ECHO. Sein Hauptinteresse gilt den Chancen und Risiken, die sich aus dem Themenkomplex Blockchains und Kryptowährungen für die Gesellschaft ergeben.

Teilen

Quelle: Inquisitive curious businessman with bad manners sneakly looking at laptop screen of businesswoman trying to steal idea of competitor, copying work at corporate exam, gathering information on rival via shutterstock

BTC13,254.87 $ -3.23%

Bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen ist der Plagiatscheck längst Standard. Wenn es um ICOs geht, kopiert man munter Bausteine aus anderen White Papers und fügt sie zu neuen Texten zusammen. Dagegen will Invictus Capital nun mit einem AI-Tool vorgehen und White Papers auf Plagiate überprüfen.

Nun ist es erst einmal nicht schlimm, wenn man gute Ideen aus anderen White Papers übernimmt. Ähnlich wie in der Wissenschaft ist es nicht verwerflich, andere Ideen zu übernehmen und weiterzuentwickeln. Das rasant wachsende Angebot an Kryptowährungen und die zahlreichen neuen ICOs bieten jedoch auch für Betrüger ein ideales Umfeld. Ein schnell zusammenkopiertes White Paper kann Investoren täuschen und zum Kauf eigentlich wertloser Token verleiten. Dieses Vorgehen schadet der Reputation der gesamten Krypto-Industrie und kann ICOs generell in Verruf bringen.

Das Titan AI Tool

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Invictus Capital nutzt maschinelles Lernen für die Analyse von ICO White Papers. Das Titan AI Tool greift dazu auf eine stetig wachsende Datenbank zu, die derzeit 1.455 Dokumente (3,73GB) umfasst. Diese stammen von verschiedenen ICO-Listen und werden von Nutzern beigesteuert. Die Nutzer sollen schließlich auch von der Datenbank profitieren. Daniel Schwartzkopff, CEO von Invictus Capital, sagt dazu:

„Wir haben das Ziel, Nutzer zu fundierten Investment-Entscheidungen zu ermächtigen und einen von der Community betriebenen Überwachungsservice aufzubauen. Titan ist ein Beispiel für Invictus Capitals Engagement, die breite Kryptowährungs-Community zu legitimieren.“

Das Titan-Tool bietet Nutzern außerdem eine visuelle Darstellung, in welchem Maß ein ICO einem anderen im Geschäftsmodell und Sektor ähnelt. Dazu werden verschiedene digitale Textanalysemethoden miteinander kombiniert. Nützlich ist dies vor allem für Marktanalysen. Zu finden ist das Titan-Tool hier, zur Nutzung ist die Anmeldung mit einer E-Mail-Adresse ist erforderlich.

Der Plagiatscheck für White Papers könnte zum wirksamen Schutz vor betrügerischen ICOs werden. Dadurch dass Plagiate leichter als solche zu erkennen sind, wird es für Investoren deutlich einfacher, ICOs richtig einzuschätzen.

BTC-ECHO

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter