Blockchain: Von der Nische zum Mainstream

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen
BTC10,490.35 $ 0.18%

Chris Skinner ist ein Banking und Technologie Veteran der u.a. auch als Vorstand des Financial Services Club fungiert. Der Financial Service Club ist eine Gruppe die 2004 gegründet wurde um sich mit der Zukunft von Unternehmen am Finazmarkt zu befassen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Ich werde häufig gefragt wie von mir beschriebene Veränderungen eintreten können  und meine Antwort liegt meist zwischen 10 und 20 Jahren.

Der Aufbau eines fast kostenlosen Echtzeit-Finanznetzwerks im Internet mittels Blockchain und Smartphone wird über ein Jahrzehnt dauern bis es zum Mainstream wird. “Oh,” sagen einige dann. “Das dauert ja noch. Können wir über etwas sprechen, was eher geschieht?”


Das ist eine interessante Reaktion, klar, wir können darüber sprechen dass Apple Watch Bezahlapps nicht funktionieren, oder diese große Sache mit Chase Pay, aber kommt schon. Ich spreche nicht über zusätzliche Innovationen hier, sondern über grundlegende und revolutionäre Technologien.

Die Umstellung aller Geldmärkte auf gemeinsam Registerbüchern. Die Einbeziehung von 7 Milliarden Menschen ins Finanznetz durch Smartphones. Das sind enorm große Baustellen.

Also, warum wird diese Änderung mindestens ein Jahr dauern? Dies ist die Dauer die jede große Änderung aufgrund des “Wasserfall-Effekts” braucht, um in den Mainstream zu kommen.

Der Wasserfall-Effekt ist genau genommen: die Kaskade der Veränderungen von der Idee, zur Implementation, zur Akzeptanz der Idee im Mainstream. Und man muss daran denken, dass es viele Faktoren gibt die hier mit reinspielen.

Der Ausgangspunkt

Es beginnt mit einer neuen Technologie wie z.B. der Blockchain.

Die Technologie muss dann in etwas Robustes eingebaut werden und neue Anbieter – Blockapps, Chain, Chainalysis, Case, Circle, Coinbase, ConsenSys, Epiphyte, Ethereum, Eris, LedgerX, R3CEV, Ripple, Symbiont, TradeBlock und weitere – werden gegründet um die Innovation und Akzeptanz der Technologie voranzutreiben.

Dann starten die großen amtierenden Technologieanbieter ihre Programme, um sich mit diesen neuen Pionieren zu verbinden und um sie in einen Rahmen zu bringen, der auch für ihre Bankklienten funktioniert.

Manche sagen, dass die gegenwärtigen Technologiekonzerne zu langsam sind. Wiederum andere sagen, dass das echte Problem nicht die vorhandenen Systeme der Banken sind, sondern ihre vorhandenen Anbieter, aber hey, gehen wir darauf nicht weiter ein. Letztendlich verstehen es die Provider, passen sich und ihre Technologien an und bringen sie in einen Rahmen der letztendlich alle einen großteil der Interessenten befriedigt.

Primetime der Banken

Schließlich ist es bereit für die “Prime Time” der Banken.

Das ist nun eine andere Geschichte, da die Banken sich anpassen und die Rahmen und Architekturen von den neuen Anbietern und Start-Up Partnern annehmen.

Das braucht Zeit und verschiedene Banken bewegen sich mit verschiedenen Geschwindigkeiten, abhängig vom Anwendungsfall und ihren Möglichkeiten sich zu ändern.

Sagen wir mal es dauert sechs Jahre, und das ist die Zeit die es brauchte um gemeinsame Registerbücher von Satoshi Nakamotos Whitepaper für wirkliche Anwendungsfälle zu bekommen, die Banken in einer Machtbarkeitsstudie vorgestellt haben…

Das ist immer noch weit weg von Machbarkeitsstudien zur Implementierung und dem Nutzen in der Öffentlichkeit. Letzteres ist in den meisten Fällen immer noch 3 – 5 Jahre entfernt.

Erfahrungsgemäß dauertes es ein Jahrzehnt um vom Whitepaper zur Integration in den Mainstream zu kommen.

Verbraucherverhalten

Okay, wir kommen schon mal weiter, aber wir sind immer noch nicht da wo sich Unternehmen und Endverbraucher berühren. Häufig kann eine Bank bestimmte Innovationen selbst voran treiben und manchmal sogar sehr schnell, doch dann müssen sich ihre Kunden auch ändern.

Unternehmen müssen sich anpassen und eine Technologie annehmen, die Kosten reduziert und die Verarbeitung erhöht, aber ähnlich wie die Banken und ihre amtierenden Technologie Anbieter, haben die Unternehmen bestehende Systeme und bestehende Anbieter welche sich ebnefalls anpassen und ändern müssen.

Geben wir dieser Sache weitere fünf Jahre und dann, letztendlich, haben die Konsumenten die Dienstleistung. Aber wollen sie diese überhaupt?

Nach Ansicht vieler meiner Bankfreunde fällt jedes mal, wenn sie ihre Banking Apps mit neuen Features und Oberflächen updaten, ihr Net Promoter Score (NPS).

Das liegt daran, dass 80% der Kunden keine Änderungen mögen. Verdammt.

Also braucht der Konsument ein weiteres Jahr, oder zwei, bevor er zu dem neuen günstigeren, schnelleren Service wechselt. Und hey, jetzt haben wir es.

Schneller werden

Neue Technologie, Startup Entwickler, amtierende Anbieter, Hauptmärkte des Verbrauches, Klienten der Hauptmarktnutzer und, letztendlich, Kunden der Klienten – Mit dem Wasserfall-Effekt bedeutet es, dass jede große technologische Änderung mindestens ein bis drei Jahrzehnte braucht bevor sie in den Mainstream geht.

Schließlich wurde das Mobiltelefon 1973 erfunden, aber es brauchte fast 30 Jahre um in den Mainstream zu kommen.

Wir sprechen darüber wie die Dinge sich immer schneller bewegen – Apps gehen in Sekundenschnelle in den Umlauf – aber das sind Dinge die funktionieren sobald man die zugrundeliegende Architektur geändert hat, und deswegen brauchen bahnbrechende Änderungen Jahrzehnte.

Sobald man also die Änderung durchgeführt hat, bewegt sich alles was auf dieser Architektur sitzt mit Lichtgeschwindigkeit.

Deshalb braucht die Blockchain ein weiteres Jahrzehnt, wobei sie die Grundlagen, Schienen und Wege der Finanzen ändert, bevor sie vom Mainstream angenommen wird.

Es ist nicht nur Schaumschlägerei der Foundation, wie die meisten Apps da draußen.

Disclaimer: Die Ansichten die in diesem Artikel geäußert wurden, sind die des Autors und repräsentieren nicht die Ansichten von CoinDesk und/oder BTC-Echo.

Englische Originalfasung von Chris Skinner via coindesk
Image Source: Fotolia


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany