Wall Street: Bitcoin-Preisindex zieht an die New Yorker Börse

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
nyse

Quelle: © kasto, Fotolia

BTC10,694.37 $ 3.59%

Die New Yorker Börse (NYSE) oder  hat heute den Start des Bitcoin-Preisindex (NYXBT) an der New York Stock Exchange bekannt gegeben.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

NYXBT wird zukünftig für den US-Dollar Wert pro Bitcoin um 16 Uhr stehen und am NYSE Global Index Feed (GIF) veröffentlicht werden. Für einen begrenzten Zeitraum wird der Bitcoin-Preis zudem auf der NYSE Webseite zu sehen sein. Thomas Farley von der NYSE Gruppe sagte in einem Statement:

“Unsere Kunden verlangen zunehmend nach dem aktuellen Bitcoin-Kurs um ihre Entscheidungen für einen Kauf oder Verkauf in der neuen Asset-Klasse schneller evaluieren zu können.”

Farley weiter: “Als globaler Index-Führer und Administrator von ICE LIBOR, ICE Futures, dem US-Dollar Index und vielen anderen Benchmarks freuen wir uns, zukünftig mehr Transparenz in den Markt bringen zu können.”


Der Bitcoin Preisindex basiert auf Marktdaten von der in San Francisco ansässigen Bitcoin-Börse Coinbase. Dennoch wird die NYSE die Standards weiterer Bitcoin-Börsen überprüfen und sie ggf. in den Index mit aufnehmen.

Das wachsende Interesse der Wall Street

Erst im Januar diesen Jahres beteiligte sich die NYSE an einer 75 Millionen Dollar schweren Coinbase A-Finanzierungsrunde.

In einem Interview sagte Farley: “Mit dem Investment erschließen wir langsam eine neue Asset-Klasse und können so eine wichtige Partnerschaft mit einer der wichtigsten Bitcoin-Börse aufbauen. Wir bringen Transparenz, Sicherheit und Vertrauen in einen wichtigen und schnell wachsenden Markt.”

Die NYSE ist nicht das einzige Wall Street Unternehmen was bereits in die digitale Währung investiert hat: Der multinationale Bankenkonzern Goldman Sachs beteiligte sich erst kürzlich an einer 50 Millionen US-Dollar Circle Investitionsrunde.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Stan Higgins via CoinDesk

Image Source: Fotolia


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany