Wahnsinn: Kursexplosion am Krypto-Markt

Wahnsinn: Kursexplosion am Krypto-Markt

Ethereum macht sich in den frühen Morgenstunden auf zum Allzeithoch, Bitcoin lässt sich nicht lange bitten und zieht binnen Stunden nach. Auch sonst ergibt sich ein durch und durch grünes Bild bei der Preisentwicklung der Kryptowährungen, das die gesamte Marktkapitalisierung erstmals in der Geschichte auf über 300 Milliarden US-Dollar steigen lässt. Wir schauen mal genauer darauf, was heute passiert ist.

Wann hört die Rekordjagd endlich auf? Das mag sich so manch ein geneigter Beobachter am heutigen Morgen bei der Betrachtung der Kursentwicklungen gefragt haben. Wer CoinmarketCap besucht hat, sah sich einer (beinahe ausnahmslos) grünen Wand gegenüber, an der alle Kurse innerhalb der letzten 24 Stunden teilweise deutlich steigen konnten. Angeführt von den Zugpferden konnte der Krypto-Markt so noch einmal gewaltig zulegen.

Die beiden größten Kryptowährungen erreichten innerhalb von 2 Stunden beide ein neues Allzeithoch, nachdem sowohl Ethereum als auch Bitcoin dies in den vergangenen Tagen bereits erreicht hatten. Zunächst kletterte Ethereum auf einen vorläufigen Höchstwert und kratzt mit einem Preis von 493 US-Dollar knapp an der 500 US-Dollar-Grenze vorbei. Dabei hatte die Kryptowährung Ether im Höchststand eine Marktkapitalisierung von über 47 Milliarden US-Dollar. Über derartige Rekorde kann der Bitcoin jedoch nur lachen und erklomm kurze Zeit später seinerseits bisher ungekannte Höhen. Mit einem Preis von 9790 US-Dollar geht der Bitcoin jetzt stramm auf die 10.000 US-Dollar zu, die Rekord-Marktkapitalisierung liegt bei 163 Milliarden US-Dollar.

Mit Bitcoin Cash klettert der Dritte im Bunde ebenfalls auf ein Zwischenhoch, auch wenn der bisherige Höchstwert von vor zwei Wochen bisher nicht geknackt werden konnte. Der Preis steht hier im Tagesmaximum bei 1758 US-Dollar, die Marktkapitalisierung war bei fast 30 Milliarden US-Dollar. Unter den Top 20 gelisteten Kryptowährungen haben im 24-Stunden-Zeitfenster vor allem IOTA (+22 %), EOS (+21 %) und Cardano (+40 %) auf sich aufmerksam gemacht. (Stand 16 Uhr)

Da auch die dritte und vierte Reihe an diesem Montag mitzieht, klettert die gesamte Marktkapitalisierung erstmalig auf mehr als 300 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von mehr als 50 Milliarden US-Dollar entspricht, die im Verlaufe einer Woche in den Kryptomarkt geflossen sind. Dabei beträgt die BTC-Dominanz mit 53 % sogar einen leicht geringeren Wert als in der Vorwoche. Eine Frage bleibt zum Ende dennoch offen: Knacken wir noch in diesem Monat die 10.000-US-Dollar-Marke? Es bleibt spannend.

BTC-ECHO

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

„Vom Wahnsinn etwas bewahren“ – die Zukunft von ICOs

In einer groß angelegten Studie untersuchten Forscher der University of Pennsylvania die 50 finanziell erfolgreichsten ICOs des Jahres 2017. Sie verglichen dabei die Versprechen der White Paper mit den tatsächlich geschriebenen Codes. Die Ergebnisse sind wenig überraschend, zeigen jedoch Perspektiven für die Zukunft auf. Anzeige Es ist der Geruch des großen schnellen Geldes, der den […]

Altcoin-Echo: 70 Prozent Plus für Stellar (XLM), TenX (PAY) steigt um 90 Prozent

Starke Kurszuwächse bei Stellar (XLM) und TenX (PAY). Der Kurs von Stellars Lumen stieg in einer Woche um knapp 70 Prozent. Der PAY-Token von Julian Hosps TenX-Projekt kann sogar ein Wochenplus von 90 Prozent vorweisen. Stellar macht seinem Logo derzeit alle Ehre: Beinahe raketenhaft war der Stellar-Kurs in den letzten sieben Tagen aufgestiegen. Der Kurs verzeichnet […]

Deutsches Start-up Neufund: Partnerschaft mit Binance und der Malta Stock Exchange

Das in Berlin ansässige Blockchain-Start-up Neufund arbeitet zukünftig mit der Kryptobörse Binance und der Malta Stock Exchange zusammen. Im Zuge der Partnerschaft sollen die Coins, die auf der Plattform von Neufund angeboten werden, auch auf Binance gelangen. Malta wird damit immer mehr zum europäischen Brückenkopf für die Börse aus Hongkong. Anzeige Neufund ist ein zwei […]

Twitter-CEO Jack Dorsey äußert sich erstmals zum Giveaway-Scam

Twitters CEO Jack Dorsey äußert sich zum ersten Mal zum Giveaway-Scam. Täglich fallen unzählige Leute auf die Masche herein. Zuvor meldeten sich schon Elon Musk, Vitalik Buterin und John McAfee zu dem Thema. Ein Problem wächst über die Kryptoszene hinaus. Die Betrugsmasche gehört mittlerweile zum Alltag der Kryptoszene in allen sozialen Medien, vorrangig auf Twitter. […]