Vortrag zeigt Chinas Bitcoin Verbindung zum Immobilienmarkt

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen
chinesischer Immobilienmarkt

Quelle: Barbara Willi (Hong Kong) via flickr.com (CC)

BTC10,860.51 $ 1.70%

Teilnehmer der letzten Arcadia Association of REALTORS (AAR) in Kalifornien bekamen Bitcoins im Wert von 1$ als Teil eines Gesprächs über die Technologie vom 9. Juli.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Die Handelsgesellschaft aus Kalifornien bietet Immobilienmaklern Dienste Hinter-den-Kulissen an, inklusive weiteren Bildungsmaßnahmen zu Themen die mit dem San Gabriel Valley zu tun haben. Das Event war das erste der Organisation um den Fokus auf den Bitcoin zu legen und seinen potentiellen Nutzen für den Immobilienmarkt.

Laut dem Eventveranstalter und CEO von Meson.re Ragnar Lifthrasir, lag der Schwerpunkt seiner Rede beim AAR darauf wie der Bitcoin für den lukrativen internationalen Immobilienmarkt genutzt werden kann und wie man dies auf Kalifornien beziehen werden kann.


Mit Meson.re, so sagte er, zielt sein Unternehmen darauf ab chinesischen Investoren den Kauf von Immobilien in den Vereinigten Staaten zu erleichtern, wobei dieser Dienst ein Vorzeigebeispiel dafür sein könnte, welche größere Rolle der Bitcoin in der Immobilienbranche in Zukunft einnehmen könnte.

Lifthrasir sagte CoinDesk:

“Ich denke es gibt ein [grundlegendes] Verständnis des Problems und warum es eine solche Nachfrage in China gibt. Sie haben es sofort verstanden. Man kann [zurzeit] auf zwei Wegen kaufen, auf dem Schwarz- oder auf dem Graumarkt. Der Schwarzmarkt besteht daraus, dass du jemanden kennst der jemanden kennt, und der Graumarkt besteht daraus, dass ich nicht weiß wie es funktioniert, aber das Geld kommt an.”

Mittels diesen beiden Optionen haben chinesische Investoren 22 Milliarden US-$ im Jahr 2013 investiert. Im Jahr 2011 waren es noch 10 Milliarden $ und somit macht dies 25% aller US-Immobilienkäufe durch ausländische Käufer aus. Viele dieser Verkäufe werden heutzutage noch komplizierten Prozessen unterzogen, welche durch den Bitcoin vereinfacht werden könnten.

Die AAR, für ihren Teil, sah mit großem Interesse auf diese Entwicklung und ihre Attraktivität im kalifornischen Immobilienbereich durch chinesische Käufer, obwohl sie selbst noch nicht so vertraut mit der Technologie sind.

“Bitcoin ist in den Medien und den Nachrichten”, sagte Andre Cooper, AAR CEO. “Wir wollen unsere Mitglieder in diesem Bereich schulen und aufzeigen wie er für den Immobilienmarkt genutzt werden kann, sodass sie mit aktuellsten Erkenntnissen antworten können, wenn ihre Kunden nach mehr Informationen in diesem Bereich fragen.”

Schwierige Fragen

Die große Chance für eine Hörerschaft aus Immobilienmarklern die sich Investoren aus China erhoffen, so erklärte er, liegt in einem chinesischen Gesetz, dass eine Grenze für Geldüberweisungen nur bis zu 50.000$ pro Person und Jahr zulässt, jedoch gilt diese Beschränkung noch nicht für den Bitcoin.

Lifthrasir merkte an, dass sein Publikum seine Nachricht wohlwollend aufgefasst hat, doch dass er manchmal schwierige Fragen im Bezug dazu gestellt wurde, ob der Bitcoin die nötigen Mittel für die Kunden bereitstellen würde.

Beispielsweise gab er an, dass ein Teilnehmer ihn fragte ob der Bitcoin möglicherweise den Sinn des Gesetzes untergraben würde und ob dies deswegen nur eine zeitlich begrenzte Lösung für chinesische Käufer darstellen würde.

Lifthrasir hingegen entkräftete diese Bedenken damit, dass der Bitcoin unlängst dafür benutzt wird um Kapitalverkehrskontrollen in Argentinien, Griechenland und anderen kritischen Ländern zu umgehen.

“Ich würde es nicht als Graumarkt bezeichnen, was wir tun ist legal”, erklärte er. “Man kann so viel Bitcoin kaufen wie man will und es gibt keine Probleme damit. Wir wollen unseren Klienten helfen Bitcoins zu kaufen und wenn sie damit Eigentum kaufen wollen, helfen wir ihnen sie in Dollar zu wechseln.”

Lifthrasir nannte Bitcoin als bessere Variante zum derzeitigen System und betonte, dass andere Alternativen ebenso als Schlupflöcher bezeichnet werden könnten.

“Man muss uns nicht als perfekte Variante sehen, man muss uns nur mit den anderen Optionen vergleichen”, sagte er.

Wachstumspotenzial

Auch wenn sich Lifthrasir nicht sicher ist ob jeder Teilnehmer nach der zweistündigen Vorlesung  nun mit einer soliden Kenntnis des Bitcoins nach Hause geht, so drückt er seinen Optimismus darin aus, dass sich dies als sichtbare Lösung zu der derzeitigen Unbeständigkeit des chinesischen Markts durchsetzen könnte.

“Als ich die Präsentation verließ war ich entmutigt, viele von ihnen verstanden nicht worum es ging”, sagte er. “[Aber] in den letzten Wochen haben wir durch ein erhöhtes Interesse durch ihren Börsenmarkt erreicht, da ihre Möglichkeit aus und in Kreditinstrumente zu gehen, eingefroren wurde.”

Möglicherweise ist diese Verbindung dadurch entstanden, dass Lifthrasirs Vortrag von einer chinesischen Zeitung abgedruckt wurde. Der Bericht enthielt aber auch die Unklarheiten einiger Teilnehmer des Vortrags.

Meson.re hat bisher keine vereinfachten Verkäufe als Resultat dieses Events verzeichnet.

Dennoch betont Cooper vom AAR, dass dieses Thema einen Nutzen hatte, da der Bitcoin immer noch eine Möglichkeit dafür ist den internationalen Handel zu überwinden und grenzüberschreitende Zahlungen möglich zu machen.

Cooper erwähnt des Weiteren, dass eine erhöhte Aufmerksamkeit zum Thema Bitcoin sinnvoll ist, selbst wenn ihn viele Leute noch nicht verstehen.

“Die Teilnehmer waren nicht zwingend mit dem Kauf von Bitcoin vertraut, sie wollten lediglich lernen wie er im Bereich des Immobilienhandels genutzt werden könnte”, sagte er, wobei er abschließend erwähnte:

“Das Feedback, das wir bekamen, war enorm.”

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Pete Rizzo via coindesk.com

Image Source: Barbara Willi (Hong Kong) via flickr.com (CC)


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany