Von Waggons und Versicherungen – zwei Blockchain-Projekte mit Potenzial

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen
BTC16,972.94 $ -0.81%

Eine Vorstellung der Projekte, die beim Kongress des Innovationsforums Blockchain zu den Gewinnern erklärt wurden.

Arbeit soll sich lohnen, selbst wenn man sich ihr kostenlos und in angenehmer Atmosphäre widmet. Dabei geht es weniger darum, etwas zu “gewinnen” als vielmehr ein Feedback zu seiner Arbeit zu erhalten.


Beim Kongress des Innovationsforums Blockchain haben die Teilnehmer in Workshops an verschiedenen blockchain-basierten Geschäftsmodellen gearbeitet. Zwei davon wurden ausgezeichnet – eines von den anderen Teilnehmern, ein zweites vom einem Expertenpanel.

Beide Projekte wurden im Nachgang von mir interviewt, weshalb ich mich auch mit einführenden Worten zurückhalte.

Der Publikumspreis- Versicherungen für Schwellenländer

Vom Publikum ausgezeichnet wurden Kris Hauf, John Philipp Seebohm, Michael Weymans, Philipp Renker und Olaf Danckwerts für ein Projekt, in dem sie eine Art Peer-to-Peer-Versicherung für Leute in Schwellenländern konzipiert haben. Olaf Dankwerts konnte leider nicht beim Interview dabei sein, sollte aber natürlich als Teammitglied erwähnt werden!

Insurtech ist neben Fintech und Legaltech einer der großen Trends der Digital Economy. Der Fokus von Kiva wurde auf Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern gelegt, die über Kleinstunternehmen finanziell unterstützt werden sollen. Dadurch wird deutlich, zu welchen gesellschaftlichen Änderungen die Dezentralität der Blockchain-Technologie imstande ist. Insgesamt also ein wirklich interessantes Projekt, bei dem man gespannt sein darf, wie es weitergeht.

https://www.youtube.com/watch?v=gcifbdFFfmM]

Die Juryauszeichnung – Blockchain in der Waggonvermietung

Das Projekt, welches von der Expertenjury ausgezeichnet wurde, konnte der Logistik zugeordnet werden. Logistik und Supply Chain Management sind neben Finanzen Themen, in denen sehr häufig über blockchain-basierte Anwendungsfälle nachgedacht wird. Carsten Wutke, Fritz Dietrich Burghardt und Jöran Kinzel haben in diesem Kontext ein blockchain-basiertes System zur Waggonvermietung konzipiert.

Die Waggonvermietung denkt aktuell in sehr langen Zeiträumen, in denen man von jahrelangen Mietverträgen spricht. Bisher ist die Infrastruktur nicht geeignet, in Engpässen schnell und agil Waggons zur Verfügung zu stellen. Das soll sich mithilfe der Blockchain ändern. Jöran arbeitet in seiner Bachelorarbeit an diesem Thema, weshalb davon ausgegangen werden kann, dass dieses Projekt weiter verfolgt wird.

https://www.youtube.com/watch?v=QMRq-wVENg0]

Innovationsforum Blockchain – Im Netzwerk auf innovative Blockchain-Use Cases kommen

Natürlich kann man einwenden, dass die vorgestellten Fälle noch auf Papier gefangen sind. Die Teams sind aus allen Teilen Deutschlands zusammen gekommen – kann denn das was werden? Genau das ist jedoch der Sinn von Innovationsforen: Menschen, die sich ansonsten nicht begegnet wären, gemeinsam an einen Tisch zu holen, so dass Synergien entstehen. Ohne den Kongress des Innovationsforums Blockchain hätten die einzelnen Teilnehmer beider Teams sicherlich weiter an ihren Ideen gearbeitet, aber sie hätten diese nicht zu den vorgestellten Use Cases vereinen können.

Ich danke den Mitgliedern beider Teams für die Interviews und die Zeit, ihre Ideen genauer zu schildern. BTC-ECHO wird die Projekte weiter verfolgen und bei Neuigkeiten berichten. In diesem Sinne: Viel Erfolg!

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter