Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?
Buterin, Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?

Quelle: shutterstock

Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?

Mit einer Reihe von Tweets hatte Ethereum-Gründer Vitalik Buterin in der vergangenen Woche für Verwirrung gesorgt. Im Gespräch mit anderen Usern ließ er zunächst durchblicken, eventuell in Zukunft kürzer treten zu wollen. Später stellte er jedoch klar, dass an ein baldiges Ausscheiden aus der Ethereum-Foudation nicht zu denken sei.

Wie Apple mit dem verstorbenen Steve Jobs und Tesla mit dem – manchmal bereits mit Jobs verglichenen – Elon Musk ist auch Ethereum nahezu unzertrennlich mit seiner Führungsfigur verbunden. Doch was passiert, sollte Vitalik Buterin, Ethereum-Co-Founder und Head der Ethereum Foundation, einmal abtreten und sich anderen Dingen widmen? Diese Frage stellte sich am vergangenen Freitag, dem 5. Oktober, auf plötzliche und unerwartete Weise.

„Vitalik, wie stellst du dir eigentlich deinen Abschied vor?“

Twitter-Nutzer Raz forderte Vitalik Buterin in einem Twitter-Thread mit der Frage heraus, ob und wann er sich irgendwann von Ethereum lossagen würde. „An Vitalik Buterin, irgendwelche Ideen, wie du dich schlussendlich von dem Projekt lösen wirst?“, so der genaue Wortlaut der Frage.

Buterin selbst antwortete sofort und gab an, dass er bereits dabei sei, sich langsam zu lösen. Zudem sei er gar nicht mehr so tief im operativen Geschäft involviert, da ein großer Teil der Arbeit bereits von seinem Team erledigt werde. „Bereits im Gange, sogar die meiste Forschung wird bereits von Danny Ryan, Justin Drake, Hsiao-Wei Wang und anderen erledigt.“


Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wie um die Mitlesenden zu beruhigen, schiebt er zudem nach, dass es davon überzeugt sei, dass er für den Erfolg von Ethereum nicht mehr so wichtig ist. „Ethereum würde es – meiner Meinung nach – absolut überleben, wenn ich morgen spontan meine Sachen packe und abhaue.“

„Keine Pläne, bald zu gehen“

Ganz so dringend scheint es ihm damit jedoch wiederum auch nicht zu sein. Nachdem die Ankündigung bereits hohe Wellen schlug, meldete sich Buterin am Samstag, dem 6. Oktober, noch einmal zu dem Thema zu Wort. Selbstverständlich wolle er die Ethereum Foundation und das gesamte Projekt nicht schon zeitnah verlassen. Vielmehr ginge es ihm um die theoretische Möglichkeit, vollständig zu verschwinden.

Zudem machte er klar, dass „sich lösen“ nicht bedeutet, dass er komplett aussteigen wolle. Stattdessen wolle er sich davon lösen, immer an allen Entscheidungen und Neuerungen teilnehmen zu müssen. Schließlich hat Buterin kein Projekt um sich selbst herum aufgebaut, sondern ein dezentrales System, das unabhängig von Menschen funktioniert. Dennoch: „Keine wirklichen Pläne, in nächster Zeit zu verschwinden.“ Die Ethereum-Community wird es freuen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Buterin, Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?
Ethereum will die Bombe noch nicht zünden
Ethereum

Das Ethereum-Netzwerk enthält mit Muir Glacier ein kleineres Update. Dieses verschiebt die Difficulty Bomb nach hinten.

Buterin, Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?
UEFA tokenisiert Tickets für die EM 2020
Ethereum

Die UEFA entdeckt neue Welten im Kryptoversum. Um den Ticketmarkt für die nahende Fußball-Europameisterschaft zu regulieren, setzt der Fußballverband Eintrittskarten auf die Blockchain. Das neue Ticketsystem verspricht einige Vorteile gegenüber dem traditionellen Handel und könnte die Zukunft des Ticketverkaufs bedeuten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Buterin, Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?
Bitcoin-Kursprognosen unter der Lupe
Wissen

Bitcoin-Kursprognosen existieren wie Sand am Meer. Neben absurd positiven oder negativen Abschätzungen basieren viele auf Modellen, die man in unterschiedliche Klassen unterteilen kann. Dieser Artikel möchte in diese Modelle einführen.

Buterin, Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?
Performance von Bitcoin so hoch wie seit Monaten nicht mehr
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Assets ist leicht negativ. Die Volatilität bewegt sich weiterhin um die bekannten drei Prozent und die Performance ist so hoch wie seit einem halben Jahr nicht mehr.

Buterin, Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

Der BTC-ECHO Newsflash. Die wichtigsten Bitcoin und Blockchain News der vergangenen Woche.

Buterin, Vitalik Buterin: Ethereum ohne seinen Gründer?
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Angesagt

Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.