Visa Europa testet Überweisungen auf der Bitcoin-Blockchain

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: Flickr von MoneyBlogNewz (CC)

BTC10,945.03 $ 0.24%

Visa Europa bekundete erst kürzlich großes Interesse an der Bitcoin Blockchain. Der Kreditkarten Gigant will jetzt herausfinden, inwieweit die Technologie zur Abwicklung von Geld-Überweisungen genutzt werden kann.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Während die meisten gleichgesinnten Unternehmen solche Tests bisher auf einer für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen und parallelen Test-Blockchain durchgeführt haben, will der Visa Europe Collab Innovationspartner Jon Downling den Test live auf der aktiven Bitcoin-Blockchain starten.

In einem Interview diskutierten Downing und der CEO des Blockchain Partners Epiphyte die Initiative im Detail. Somit sollen die Zahlungen aus der Epiphyte Umgebung grenzüberschreitend und mit Hilfe der Bitcoin-Blockchain direkt auf Visa-Geräte transferiert werden.

Downing erklärte:

“Die Zahlung wird in einer Fiat-Währung engestoßen und dann z.B. von einem kenianischen mobilen Zahlungsempfänger wie M-Pesa empfangen. Die Zahlung muss in jedem Fall von einem Blockchain Anbieter empfangen werden, der in der Lage ist solche Transaktionen abzuwickeln.”

Bemerkenswerterweise startet Visa den Test in dem Sektor der Geldüberweisungen. Denn gerade dieser Sektor könnte durch die aufstrebende Blockchain-Technologie stark beeinflusst werden.

Bis heute bezweifeln jedoch bekannte Größen der Industrie, dass Bitcoin aufgrund der geringeren Gebühren den traditionellen Bargeldüberweisungen den Rang ablaufen wird. Darunter auch MoneyGram und Western Union.

Downing sagt zudem, dass Visa Europe derzeit auch das Internet der Dinge und neue Technologien aus der Retail-Branche genauer unter die Lupe nimmt und die Bitcoin-Blockchain dabei ganz besonders im Fokus der Forscher steht:

“Innerhalb des Visa Europe Collab gibt es eine kleine Gruppe von Mitarbeitern die Kryptowährungen und die Blockchain genauestens untersuchen um herauszufinden, inwieweit die Technologie Visa Europe und den Zahlungsprozess zukünftig unterstützen kann.”

Heute, so Downing, will Visa zunächst einmal herausfinden, ob die Blockchain die Transaktionen beschleunigen kann und dem Unternehmen zukünftig mehr Möglichkeiten bietet.

Der nächste Schritt sei jetzt ein Live-Versuch mit 10 realen Testpersonen aus England.

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Pete Rizzo via CoinDesk
Image Source: Flickr von MoneyBlogNewz

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany